PV-Überschussladen eines Model 3

Ich habe die Sache mal überprüft. Die Schütze im Tesla Model 3 schalten nur wenn der Ruhezustand begonnen oder beendet wird. Wenn man z.B. die App startet oder eine Tür öffnet wird das Auto aufgeweckt, man kann dann die Mechanik sogar hören. Wenn man den Ladestecker anschließt sind die Schütze also schon längst geschaltet. Bei einer Ladeunterbrechung schalten die Schütze auch nicht sofort sondern erst wenn der Tesla einschläft. Dafür muss der Ladezustand komplett beendet werden. Im Ruhezustand kann die Wallbox den Ladevorgang nicht von selbst wieder starten. Daher ist es überhaupt nicht möglich die Schütze durch Solarladen übermäßig zu beanspruchen.

Und ob die Wallbox bei jeder kleinen Unterbrechung die Relais schaltet hängt von der Konfiguration ab. Ein schalten ist nur nötig wenn der Ladevorgang komplett beendet wird. Hier würde ich mir aber auch keine Sorgen machen denn diese Relais lassen sich viel leichter tauschen und teuer sind sie auch nicht. Bei mir habe ich ohnehin SSRs drin.

Also ich habe folgende Beobachtung gemacht, das erste Einschlafen dauert etwas länger, ca. 15 Minuten, wird der Wagen ohne zu fahren danach geweckt dann geht es viel schneller mit dem Einschlafen. Habe schon die Hoffnung dass Tesla das Contactor Switching schon besser optimiert hat als andere Hersteller, trotz allem war ein aufwecken nach einigen Ladestops nicht mehr möglich, dann hilft nur noch das ab+anstöpseln, genau wie beim E-Golf und den meisten anderen E-Autos.

An sich kann der Ladebeginn einen schlafenden Tesla schon prima aufwecken, also den ersten Teil an einem Tag und den Rest dann am Folgetag laden, über Nacht schläft das Fahrzeug dann auch komplett ein. Aber eben nur eine begrenzte Anzahl male.

Das Schlafen/Auffachen lässt sich auch prima über den can-bus beobachten, lese den SoC mittlerweile im Sekundentakt über einen Elm327 Wifi Dongle direkt vom Wagen aus, kommen keine Daten mehr ist er eingeschlafen und andersrum. Da es rein lesend über den Can-bus ist wird dadurch auch nicht das Einschlafen des Tesla verhindert, anders ist es z.B. bei Anfragen an die App-API.

Interessant…also ich hoffe, dass die OpenWB an bewölkten Tagen den Speicher nimmt. Ansonsten definiere ich auch einen Mindeststrom und dann sollte der Speicher auch voll genutzt werden. Das ist eine sehr wichtige Option auch wenn der Speicher keine 3 Phasen kann…ansonsten macht das bei mir oft keinen Sinn und dann ist manuelles Laden optimaler…
Speicher kann bis zu 5 KW, Anlage stabil um die 10 KW…

Du kannst so einen „disable delay“ bei der OpenWB doch einstellen oder? Kevin hatte letztens noch erzählt das sie nun auf 10Min default gegangen sind und wegen oben beschriebener Probleme diese Zahl noch weiter hochsetzen wollen. Mit einem Hausspeicher ist das ja auch kein Problem, ohne relativiert sich der Vorteil von Überschussladen natürlich wieder ein wenig.

Die OpenWB ist noch nicht da. Aktuell fehlen die Tesla Stecker…wäre super wenn mal jemand die optimale Einstellung schreiben könnte…also für einen OpenWB Dummy :wink:
Aktuell geht noch extrem viel in die Einspeisung da ich den Strom nicht schnell genug mit dem normalen Ladegerät in den Tesla bekomme. Das wäre perfekt wenn man das optimieren könnte.

Ich habe mit meinem ersten Model 3 Performance von 09/2020 bis 03/2021 das Überschussladen genutzt und hatte nie Probleme (Menneks Amtron Xtra, 1-phasiges Überschussladen mit SMA Sunny-Home-Manager 2.0). Jetzt habe ich mir in 05/2021 ein Model 3 Refresh 2021 geholt (und das „alte“ M3P natürlich vorher verkauft), an der Konfiguration von Wallbox und PV-Anlage auf jeden Fall nichts geändert und leider wacht das neue Model 3 nach dem ersten Einschlafen nicht mehr auf und lädt dementsprechend auch nicht. Einmal die Tesla-App gestartet, das Model 3 aufgeweckt und er lädt wieder, aber dann kann ich auch den Ladevorgang auch direkt manuell steuern. Die Einstellungen in SHM2.0 und Amtron habe ich schon mehrfach geprüft.

Den Tesla einfach nicht einschlafen zu lassen (z.B. Wächtermodus an), finde ich schon allein wegen des Stromverbrauchs die schlechteste Lösung. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es, wie hier im Forum an anderer Stelle geschrieben, nicht am Model 3 liegen kann, denn es hat ja bis März mit einem anderen Model 3 und natürlich einer anderen Software im Model 3 einwandfrei funktioniert.

Hat jemand ein ähnliches Problem mit dem neuen Model 3 oder seit einer der letzten Software-Updates für das Model 3 seitdem es bei ihm/ihr mit dem Überschussladen nicht mehr funktioniert, weil das Model 3 eingeschlafen ist und nicht aufwacht/von der Wallbox aufweckbar ist?

wird doch schon in vielen threads diskutiert, dass das am Tesla liegt.
irgendwann mal ham die irgendwas geändert. bei den alten gings, wie du ja selber festgestellt hast

Dann sei doch bitte so nett und verlinke mir mal einige von den vielen Threads wo das diskutiert wird. Ich habe unter dem Stichwort „Überschussladen“ nämlich leider nichts gefunden, sondern im Gegenteil wird hier im Thread in den Raum gestellt, der Tesla wäre nicht das Problem, sondern die Wallbox.

dein verlinkter thread ist aus 2019.
das problem haben aber die „neueren“ model 3 - ich weiss nicht ab wann genau das problem auftrat, weil ich die threads auch nur überfliege, weil es mich nicht betrifft.

suchen darfst du gerne selbst

So mag ichs. Erst „selbstbewußt“ was behaupten und anschließend keine Belege liefern können (oder so tun als wolle man nicht). Sehr schön.

Zumal Du ja selbst nicht so ganz genau weißt, was da für welches Modell ab wann wo geschrieben worden ist.

Der Thread ist übrigens nur in 2019 begonnen und geht bis 11/2020. Spielt aber doch auch keine Rolle, FALLS es das Problem damals schon gegeben hat.

EDIT: Ich habe jetzt genau einen sehr kurzen Post von KevinW auf eine Nachfrage von Dir hin gefunden. Aber eben nicht viele Threads dazu und leider auch ohne Hintergründe.

Den Umstand hatten wir doch hier schon weiter oben in der Diskussion.

Entweder sorgst du dafür dass die Wallbox den Ladevorgang nicht abbricht, sondern nur auf 0A runterregelt oder du musst den Tesla über die API aufwecken.

Und meine Antwort auf den von Dir, @keinplan, verlinkten Workaround, denn mehr ist es nicht, hatte ich schon in meinem ersten Post geschrieben:

Ich möchte keine mittelmäßige bis schlechte Umgehungs-Lösung, sondern erstmal einen Überblick darüber, ob das tatsächlich, wie @panzi schreibt, nur bei neueren Modellen oder vielleicht auch nur bei neurer Software-Version passiert. Dass ich dann mit einem Einsatz von mindestens ca. 2-3kW/Tag den Tesla nicht einschlafen lassen und dann mit Überschuss laden kann ist mir klar, aber für mich keine akzeptable Lösung. Besonders weil es mit meinem vorherigen Tesla ja funktioniert hat und daher kein grundsätzliches Problem sein kann. Das ist zumindest meine bisherige Einschätzung und damit würde ich dann auch bei Tesla einmal nachfragen.

Das bringt nichts. Die fl m3 machen trotzdem nur wenig Unterbrechungen mit b

Ist ein Problem der neueren M3.

Bei meinem Model 3 2021 hat es was gebracht. Wenn die Wallbox den Ladevorgang komplett abbricht und dann wieder neu starten will gibt es Probleme. Aber rein über die Regelung des Ladestroms funktioniert es bei mir zuverlässig schon seit mehreren Monaten.
Und über die API muss es auch funktionieren. Ich kann den Ladevorgang mit der App wieder starten wenn der Tesla vorher eingeschlafen war.

Hallo bin neu in dem Forum und bin gerade dabei ein Model 3 LR zu bestellen und hätte vor es mit einer Zappi Wallbox soweit es geht mit PV Überschuss Strom zu laden. Das ist für mich ein ganz wichtiges Feature.
Dieser Thread zieht sich nun bereits seit zwei Jahren hin und ist für mich als Newbie ziemlich verwirrend.
Meine konkrete Fragen:

  1. Hat jemand Erfahrung mit dem Model 3 und der Zappi Wallbox?
  2. Wie weit kann ich davon ausgehen das im Eco+ Mode (= nur PV Strom verwenden) das Model 3 auch bei Unterbrechungen durch Wolken bzw auch durch die Unterbrechung während der Nacht geladen wird?
    ( Da meine PV-Anlage in der schönen Jahreszeit März bis Oktober ca 30 bis 40 kWh/T an Überschuss liefert muss ich schon davon ausgehen dass der Ladevorgang hin und wieder über die Nacht laufen sollte)
  3. Gibt es Wallboxen die für meine Zwecke besser geeignet sind?
  4. Any other Idea?
    Besten Dank im voraus LG Wolfram

Also mein Model Y läuft perfekt mit ÜV überschuss laden. Habe die von smart fox. Aber täte dir schon raten das du nicht bei jeder wolke gleich die ladung unterbrichst. Ich habe eingestellt erst nach 10minuten einbruch ladung abbrechen. In dem fall regelt die wallbox auf mindestladeleistung runter, wenn nach 10min kein überschuss da ist, bricht sie ab. Wenn wallbox auf standby wartet für laden geht auto auch nicht in tiefschlaf, daher stecke ich über die nacht immer ab, oder wenn er laden soll, dann halt auf manuell dass er oll geladen wird.

Ich bin damit voll zufrieden, regelt stufenlos den überschuss in das auto. Denke wird mit jeder wallbox so funktionieten. Am tag 19 mal aus ein habe ich noch nicht gemacht, keine ahnung was da dann das auto sagen würde…

2 „Gefällt mir“

Vielen Dank!

Ich kann zwar nichts zur zappi Wallbox sagen, aber ich mache es mit der openWB und Model S genau so wie du es beschrieben hast: Das Laden unterbricht (bzw. schaltet auf einphasige Ladung) bei Nacht oder bei einer Wolke und startet wieder, wenn Überschuß vorhanden.

Das klingt ja sehr gut! Besten Dank für die Info

Mehr Infos zur OpenWB findest du in diesem Thread:

Das PV-Überschussladen meines M3 funktioniert damit. Die Konfiguration ist aber sehr unübersichtlich.