Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

PV Überschuss Ladung - Minimum/Maximum Ampere

Hallo!
Da mein italienischer CPO leider immer noch auf die Anmeldung wartet, obwohl er schon seit einer Woche in meiner Einfahrt steht :unamused: , hatte ich etwas Zeit mich mit der Ladetechnik zu beschäftigen. Ich bin dabei, eine automatisierte Ladestrom-Steuerung zu programmieren (PV-Sonnenbatterie, Homematic CCU2, go-e Charger). Sobald es läuft bringe ich gerne einen Bericht und Details darüber hier im Forum.

Ich bin aber dabei auf folgende Fragen gestoßten, was die technische Seite des Model S betrifft - würde mich über kompetente Antworten freuen:

  1. Beginnt der Ladevorgang automatisch, sobald das externe Ladegerät Strom bekommt? Oder schläft das Model S bei angestecktem Typ2-Kabel nach einer bestimmten Zeit ein, und die Ladung wird nicht begonnen?

  2. Was ist die minimale Amperezahl, die das Ladegerät des Autos akzeptiert (1phasig/3phasig)??

  3. Was ist die maximale Amperezahl, mit der das Model S einphasig lädt?

  4. Verträgt das Model S Ladegerät eine Umschaltung von 1- auf 3-phasig bzw umgekehrt während dem Ladevorgang? Oder wird hier das Fahrzeug-interne Ladegerät beschädigt (so ist es zB bei der Renault ZOE).

Guten Morgen :slight_smile:

Das kommt ein wenig auf das Auto an, ob du ein Ladegerät mit maximal 22kW, 16,5kW oder 11kW hast :wink: Ich kann mit 100% Sicherheit nur für das Model S mit dem 16,5kW sprechen.

1.) Ja. Wenn ich keine Ladezeit definiert habe und die Ladung starte (von Go-e Charger) fangen sowohl das Model S als auch das Model X an zu laden. Limitierung wird entweder vom Auto oder vom Charger gestellt. Manchmal blöd wenn sich der Tesla mal wieder von irgendwo her 5A merkt, ich am Charger 16A eingestellt habe… der maximale Strom wird vom Auto bestimmt. Und wenn du mit 60A laden könntest und um Auto sind nur 5A eingestellt geht nicht mehr.

2.) immer 5A. Aber 99% aller Ladegeräte die man so einstellen kann fangen erst bei 6A an. Willst du also 5A laden musst du das im Auto einstellen, und kannst leider via App nicht mehr erhöhen sondern musst zum Auto gehen und es manuell anpassen. Daher habe ich immer auf 24A gestellt zu Hause, und der go-e managed die Stromstärke zwischen 6 und 32A einphasig bzw. 6 und 24A 3phasig.

3.) 32A

4.) Nein, geht nur wenn du die Ladung abbrichst und dann neu Startest. Ich kenne jetzt auch keine Wallbox oder Mobile-Charger der während des Ladevorgangs zwischen 1 und 3phaisg umschalten kann…

Wenn du das Rad nicht neu erfinden möchtest, installiere dir openWB. Wenns ne eco4.5 Sonnen ist geht das direkt, go-e auch. Homematic wird nicht benötigt.
1)
Wichtig ist das Ladegerät nicht stromlos machen sondern 0A bzw. keine Ladefreigabe zu erteilen.
2)
jeweils (laut Standard) 5A, heißt ca. 1,3kW bzw. 3,9kW je nach Anzahl der Phasen
3)
Sehr wahrscheinlich 32A (mir sind keine anderen bekannt), also 7,x kW maximal.
4)
Der Ladevorgang muss unterbrochen werden und neu initiiert. Während dem Laden umherschalten solltest du tunlichst unterlassen.

Danke für die Infos euch beiden! Auch an die private Nachricht von Philip.

Alles klar, das mit der Phasenumschaltung lass ich dann mal lieber :wink:

5A sind ja super - meine ZOE akzeptiert ohnehin nur minimal 8A - werde also die Range vorerst zwischen 8A und 20A einstellen. Mein Hausanschlus hat 35A, und vor der PV Anlage fiel die Hauptsicherung ab 24A… Muss mal schauen, ob das auch der Fall ist, wenn der Strom von der PV kommt, somit der Hausanschluss ja nicht mehr belastet wird…

ad 3) Hab eine 2017er Model S - also 16,5kW Lader. Das wären ja 24A auf 3 Phasen - geht er trotzdem auf 32A beim einphasigen Laden hoch?

@Kevin: Bezüglich OpenWB - dachte das ist eine Hardware die ich dazu brauche?
Eine Homematic CCU2 hab ich mir am Gebrauchtmarkt um €30,- gekostet - die kommuniziert perfekt per API Schnittstelle mit der Sonnenbatterie und go-e Charger mit eigentlich ganz simplem Skript!

Mal schaun, wie heute der Test verlauft…

OpenWB ist einerseits Ladehardware, aber ebend auch eine schlaue Software zur Ladesteuerung die neben der OpenWB Hardware fast alle gängigen Speicher und Wechselrichter anbindet und auf einem RaspBerry läuft. Dort ist bereits alles, was du vor hast und noch viel mehr implementiert und ist einfach konfigurierbar.
Deine Hardware wird bereits unterstützt:
Speicher Modul
Go-e Charger
Sonnen Batterie

Ich habs in betrieb und es funktioniert wunderbar.
Guck mal hier:
openwb.de/main/?page_id=31

@0000
Danke, wunderschön gesagt!
@LX84
Du kannst dir openWB auf einem Raspberry installieren. Die Software ist openSource.

Meiner tuts. Im Auto kannst aber maximal 24A einstellen. Die 32A kommen dann von der go-e. Die Nimmt er auch :wink:

Gerne gerne. So ein tolles Projekt preise ich gerne an!

Die maximale Stromstärke kannst du in OpenWB flexibel für die unterschiedlichen Modi einstellen.