Projekt TesLight

Hi zusammen, ich möchte dieses Thema gerne für alles rund um das TesLight Projekt nutzen. Hier kann alles besprochen werden, das mit dem Projekt zusammenhängt. Ich werde hier auch Fortschritte, Neuigkeiten und Updates teilen. Diskussionen, Feedback und Support sind sehr erwünscht. Also bitte keine Scheu.

Vorwort:

Wir testen aktuell eine neue Hardware für das Projekt. Software, Platinen, Materialliste und Doku sind bereits im Repository verfügbar. Wir müssen uns nur noch auf ein case Design einigen.

Was ist TesLight:

TesLight ist ein Open-Source Ambient Light zum selbst bauen. Es kann hier auf GitHub gefunden werden. Das Projekt richtet sich vor allem an Leute, die nicht nach einer fertigen Lösung suchen und lieber selbst basteln, modifizieren, erweitern und als Community daran arbeiten möchten. Wie der Name schon sagt, wurde das Projekt vor allem für Tesla-Fahrzeuge gestartet. Der Fokus liegt auf dem Model 3 und Model Y. Es lässt sich aber auch leicht für andere Fahrzeuge nutzen.

Mit TesLight könnt ihr 8 Zonen mit jeweils einer Kette von WS2812 LEDs ansteuern. Also z.B. die 4 Türen, die Mittelkonsole, der Fußraum und eine Lichtleiste unter dem Dashboard. Insgesamt können mehrere Hundert LED’s einzeln angesprochen werden.

Damit ihr das nicht manuell machen müsst, gibt es für jede Zone verschiedene Effekte. Die können eine einfache Farbe, Farbverläufe oder auch Animationen in den einzelnen Zonen anzeigen. Da der Controller einen Bewegungssensor hat, sind einige Effekte sogar interaktiv. Die Effekte sind in Zukunft erweiterbar und können im Laufe der Zeit an eure Wünsche angepasst werden.

TesLight lässt sich dabei gut in euren Tesla integrieren. Es gibt unter anderem einen Sensor-Eingang, der mit der Beleuchtung um Fußraum verbunden werden kann. So schaltet sich TesLight automatisch ein und aus, wenn ihr das Fahrzeug öffnet bzw. abschließt. Auch eine Regulierung der Helligkeit ist zusammen mit den ab Werk verbauten Lichtern bzw. über das Display möglich. Der Controller ist außerdem erweiterbar und könnte in Zukunft zusätzliche Hardware unterstützen. Es könnte z.B. einen CAN-Adapter geben um weitere Informationen vom Fahrzeug zu bekommen.

Konfigurieren lässt sich TesLight über ein Browser basiertes UI. Beim Start des Controllers wird ein WLAN Hotspot erstellt, mit dem ihr euch verbinden könnt. Über den integrierten Webserver lässt sich so die Benutzeroberfläche aufrufen. Das Projekt ist damit Platformunabhängig.

Bauanleitungen und die Materialliste sind auf der GitHub Seite zu finden.

Kurze Zusammenfassung der wichtigsten Features:

  • Individuelle Ansteuerung jeder einzelnen LED
  • Hunderte LEDs sind möglich
  • Kompatibel mit allen LEDs vom Typ WS2812 (und LEDs mit gleichem Protokoll)
  • Typische Lichtleiter oder auch Lichtleisten für mehr Effektmöglichkeiten
  • Unterteilung in bis zu 8 Zonen
  • 18 verschiedene Effekte, die für jede Zone ausgewählt und weiter individualisiert werden können
  • Browser basierte Benutzeroberfläche
  • Ein-/Ausschalten sowie dynamische Helligkeit über die vorhandene Beleuchtung im Fußraum
  • Rotations- und Beschleunigungssensoren
  • Interaktive Effekte
  • Lichtshows
  • Selbst erstellte Animationen (Wiedergabe von fseq files aus xLights)
  • OTA Updates
  • Hardware ist zukünftig erweiterbar

Bilder und Videos (beeinhaltet angesprochene, neue Hardware:

Ich freue mich auf Nachbauten, Diskussionen, Beiträge zum Projekt und Feedback.

99 „Gefällt mir“

Müsste man mal live erleben :man_shrugging:t3:

Von mir gibt es einfach Mal einen Daumen hoch :grin::+1:

2 „Gefällt mir“

Alles Gute dir :pray:. Was auch immer dich gerade beinträchtigt.

2 „Gefällt mir“

Ist mega gut geworden!! :grinning:

1 „Gefällt mir“

Wow Kasumi, beeindruckend! Chapeau.

Wenn ich nächsten Monat mehr Zeit habe gucke ich mir dein git auch mal an, echt interessant.

P.S. Wünsche dir alles Gute, schonmal prima wie du dich so produktiv ablenkst. Ihr Verlust. Behaupte mal den meisten hier hat im langen Leben schonmal eine das Herz gebrochen, schwierige Sache. Nur den Kopf hoch halten hilft, so kann man die Welt sehen - und damit auch Neues. :face_with_peeking_eye: :grin:

P.P.S. Gib auch dem repo Zeit, da kommen sicher immer mehr mit onboard. Dauert nur etwas, cooler Anfang:))

2 „Gefällt mir“

Gute Besserung!

2 „Gefällt mir“

Das schaut ja geil aus.

1 „Gefällt mir“

Danke für das tolle, erste Feedback :sparkling_heart: . Ich werde versuchen so schnell wie möglich Anleitungen zu schreiben und bin auf eure Ergebnisse gespannt :grinning: . Es ist viel Arbeit aber gerade in der kommenden, dunklen Jahreszeit ist es ein wirklich toller Effekt. Da bekommt man ein ganz anderes Raumgefühl als wenn man komplett im Dunklen sitzt :yum: .

6 „Gefällt mir“

Auch wenn ich mir das ziemlich sicher nicht (nach)bauen werde, meinen absoluten Respekt an Dich. In einer Zeit, in der jeder nur an sich denkt so ein Projekt freizugeben - steck ja auch viel Arbeit drin.

Auch wenn’s 'ne Platitüde ist: Kopf hoch, Augen zu und durch - es kommen wieder bessere Tage!

2 „Gefällt mir“

Schaut schon toll aus. Da ich eher der Theorie-Typ bin und zwar die Prozesse grundsätzlich verstehe, aber von der Technik so gar keine Ahnung habr, war ich seinerzeit in einem Bike-Forum dankbar, dass dort ein fast fertiges Paket für die digitale Messung einer Ölthemperatur angeboten wurde, d.h. Platine und Gehäuse waren fertig, man musste halt nur die Materialien anhand einer Liste selber bestellen. Einbau konnte ich dann selber vornehmen - das habe ich grad noch hingekriegt (war ja auch nur Fixierung Gehäuse, 12V abnehmen, Austausch Ölablassschraube und Kabel-Verlegung).

Natürlich würde das bedeuten, dass bei Dir enormer Mehraufwand anfallen würde, für den ich jedoch grundsätzlich auch bereit bin für zu bezahlen. Ideal wäre auch ein Treffen und gemeinsamen basteln. Aber dazu muss jetzt mein M3 erstmal im September geliefert werden :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die Bereitstellung :heart:
Hoffentlich kommt jetzt keine Copy-Cat (Insider :stuck_out_tongue_winking_eye:)

1 „Gefällt mir“

Klasse, ich würde liebend gerne unterstützen, leider reichen meine Kenntnisse nur bis zum Arduino Starter Kit…
Aber als Maschinenbauer habe ich gute CAD-Kenntnisse :sweat_smile:, falls das weiterhilft und ich würde mein Model Y für Experimente zur Verfügung stellen :slight_smile:

Ansonsten gute Besserung und viel Kraft, dass wir „gemeinsam“ etwas tolles auf die Beine stellen.

1 „Gefällt mir“

Kleines Update: eine erste, wenn auch nicht optimale, Materialliste ist da. Die Links sollten im Laufe der Zeit noch überarbeitet werden. Vielleicht können wir gemeinsam bessere Quellen finden, damit man nicht immer zu viele Teile bei Amazon bestellt. Die kommen da meistens als Sets, während man nur einzelne Teile braucht. Ich habe mich wegen der schneller Verfügbarkeit aber erstmal trotzdem dafür entschieden.

Es gibt auch ein Dokument für die erste Planung und Vorüberlegungen.

Es wurde außerdem ein Fehler behoben, durch den die Regenbogen Effekte bei niedriger Helligkeit nicht schön aussahen. Eine neue Animation wurde hinzugefügt. Die framerate ist nun stabiler und liegt genau bei „60FPS“ für Animationen.

Als nächstes sollte dann eine Auf- und Einbauanleitung kommen. Ich würde mir wünschen zur Doku Feedback zu bekommen. So kann ich verstehen, welche Infos und Schritte euch fehlen. Das ist immer gar nicht so leicht zu bemerken, wenn man das Projekt selbst kennt.

7 „Gefällt mir“

Ein weiteres kleines Update:

  • Ein- und Ausschaltverhalten kann jetzt im UI festgelegt werden
  • 4 Modi (immer an, immer aus, durch Innenraumbeleuchtung gesteuert an/aus, Helligkeit durch Innenraumbeleuchtung gesteuert)
  • Übergang zwischen an/aus
  • Dauer für Übergang kann pro Zone konfiguriert werden
  • Aufbauanleitung für die Hardware zu 90% fertig
  • Zu Weihnachten gibt es vielleicht eine kleine Überraschung (aber ich verspreche nichts)
9 „Gefällt mir“

Update: Die Aufbauanleitung für den Controller ist jetzt da. Mit eurem Feedback wird sie noch besser.

4 „Gefällt mir“

Ok, krass !

Wer baut mir das ein wenn es fertig ist ?

2 „Gefällt mir“

Ich glaube, das wird tatsächlich die größte Challenge werden. Zumindest bei allen, die nicht selbst basteln wollen. Ich würde hoffen, dass sich vielleicht jemand hier im Forum findet, der Lust darauf hat. Damit würde sich bestimmt auch etwas Geld nebenbei verdienen lassen. Von meiner Seite stünde dem nichts im Weg. Ich würde sogar dazu einladen, dass ihr euch gegenseitig unterstützt.

Es gab jetzt auch schon 4 Anfragen von Leuten aus dem Forum und 2 von Freunden, ob ich das vielleicht einbauen könnte. Nachdem ich es für meine beiden Freunde gemacht habe muss ich aber leider sagen, dass ich das zeitlich und auch körperlich nicht für Leute aus dem Forum schaffen werde. Für manche Teile sind meine Mädchen Ärmchen etwas zu dünn🥹. Zumindest die Türen sind schwierig. Wenn ich da ein mal mit allen 4 durch bin, habe ich keine Fingerchen mehr😅. Ich hoffe das ist verständlich.

Oh eine Sache noch, das Projekt kann jetzt bereits gebaut werden. Eigentlich ist alles da, was man braucht. Die Grundfunktionen laufen und zukünftige Features kommen per Update. Für die nächste Zeit allerdings noch kabelgebunden per PC oder Laptop.

4 „Gefällt mir“

Vielleicht ist das ja was für @PhilippDen? :blush:

Da muss ich wahrscheinlich erst mal passen :sweat_smile:
Ich schaff das leider zeitlich nicht, auch zusätzlich noch mehr Controller zu bauen, als ich ja jetzt schon für meine Steuerung mache.

Türen mache ich für unser eigenes Auto, ja.
Für wen anders, im Moment, nein :sweat_smile:
Beim Model Y passe ich komplett bei Türen im Moment und beim Model 3 ist es auch kein Kinderspiel, weshalb ich mich erst mal nur auf die Sachen außer die Türen spezialisiere :slight_smile:

2 „Gefällt mir“