Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Probleme mit meinem US-Modell

Nachdem ich meine für Deutsche Autobahn viel zu kleine 60kwh Batterie gegen eine 90kwh ausgetauscht habe hat mich Tesla nun per MALWARE Aufspielung von jeglichem DC charging blockiert. Nach Deutschem Recht ist das Sachbeschädigung: ca. 20000€. Können Amerikanische Großkonzerne Europäisches Recht ungestraft aushebeln? Wie seht Ihr das? Sind wir Rechtlose?

1 „Gefällt mir“

Ich sehe keinen Grund, dass in den Bereich Notfallhilfe zu stellen. Und zu wenig Info, um deine Frage zu beantworten. Kannst du uns ohne Polemik und sachlich schildern, was passiert ist? Und kann ein @moderatoren bitte verschieben?

Edit, um deine Frage zu beantworten: nein, in D gilt deutsches Recht. Klag vor einem deutschen Gericht und der Richter wird dieses anwenden…

1 „Gefällt mir“

erledigt…

3 „Gefällt mir“

Na, da bin ich mal gespannt, wie sich der Thread hier entwickelt.
popp popp
Oh, das Poppkorn ist schon fast fertig!

Meine subjektive Meinung und Spekulation!
Du hast irgendwie, von irgendwo ohne Teslas Zustimmung, einen größeren Akku als vorgesehen verbaut.
Du betreibst vermutlich das Fahrzeug ohne ABE und ohne Versicherungsschutz.
Ob den Austausch Fachkräfte vorgenommen haben, entzieht sich unserer Kenntnis.
Das Tesla so etwas nicht frei gibt, hätte man in 5 Minuten Online-Recherche herausfinden können.
Oder hier vor ab gefragt und sich Meinungen eingeholt (natürlich nicht rechtlich bindende Meinungen).
Das du aus Sicherheitsgründen von den Tesla-Superchargern ausgesperrt wirst, kann ich nur allzu gut nachvollziehen.
Spannendes Thema!

6 „Gefällt mir“

Soweit bin ich auch mit meinen Vermutungen. Stutzig wurde ich nur, weil er schrieb

Aber vielleicht sind auch die SuC die einzigen funktionierenden DC-Charger…

So oder so, das wird ein sehr polemischer Thread mit hohem Unterhalts- aber wenig Informationswert, das ist auch meine Vermutung. Da ich aber an das Gute im Menschen glaube, habe ich dennoch geantwortet, vielleicht täusche ich mich und die Polemik bleibt aus und wir können echt was helfen, wie sich das für ein Forum gehört träum

3 „Gefällt mir“

Soweit ich weiß hat der Threadersteller eh ein Amerikanischen Wagen und konnte somit eh nur bei Fremdsäulen DC Laden

1 „Gefällt mir“

Ist das nicht immer noch dieses Problem:

https://tff-forum.de/t/ladeprobleme-ac-u-dc-mit-chdemo-adapter/

Du machst viele unzutreffende Annahmen:1: korrekt: In den 50 Jahren meiner Autofahrergeschichte habe ich diverse größere Akkus ohne Zustimmung des Fahzeugherstellers eingebaut. KEINER der mehr als 10 Hersteller hat sich je darüber mockiert, geschweige denn einen Mikrotrichter in meinen Tankstutzen gegen meinen Willen eingebaut, so Ass der Tankvorgang nun statt 5 Minuten 5 Stunden dauert. Mei Wage wurde mit der größeren Batterie in 7/2021 vom Tüv abgenommen und ist Allianz versichert. Den ABT Umbau an meinem Mercedes habe ich nicht Mercedes vorgestellt sondern beim Tüv abnehmen lassen. In Amerika gibt es keinen Tüv. SPEKULATION: meint Tesla deswegen, dass sie Umbauten an ehemals von ihnen produzierten Fahrzeugen Genehmigen müssen. ?? Laut EuGh muss Tesla Daten der von ihm produzierten Fahrzeuge an Dritte herausgeben, wie andere Hersteller auch. Jetzt muss die Freie Werkstatt mur nocj einen Gesellen mit E- Schein einstellen. Bosch u. ATU haben das meist schon. Die aufgespielte malware schließt meine Tessi nun von jeglichem DC laden, auch bei IKEA, mit 13KW, aus.

2 „Gefällt mir“

Ist das Fahrzeug unfallfrei?
Nur in bei Unfallschäden habe ich bisher von Sperrungen gehört, noch nie bei einem Akkutausch (auch nicht durch Dritte)

Eine Sperrung erfolgt nicht durch Malware, sondern durch Configänderung.

2 „Gefällt mir“

Termin im SEC gemacht? Möglicherweise genügt ja eine Abnahme durch ein SEC, dass die Funktion wieder freigeschaltet wird.

1 „Gefällt mir“

Ich habe ihn 2017 garantiert unfallfrei mit einer Pre- Buy inspektion im Tesla SC in Salt Lake City gekauft. Seitdem bin ich ihn ausschließlich selbst ca. 65000 km gefahren, ohne den minimalsten Unfall, ausser Außenspiegel abgafahren mit Fahrerflucht. Die Größe der BATTERIE ist kein Merkmal in einer Deutschen Zulassung.

Hatte Teemin im SC Groningen, nach mündlichem Lob: „you did the right thing, we will take a look“ wurder Termin ohne Grund gecancelt

ok, nur im mal etwas licht uns dunkle zu bringen: Du hast einen Tesla in der US version in den USA gekauft, dann nach DE verschiffen lassen und hier einen 90 kWh Akku verbauen lassen. hast du den selber verbaut ? hast du die onbord Lader getauscht, dass du hier mit AC laden kannst ?

Alles Ja, über die Jahre. Da Tesla jeglichem Service ablehnte, damals hatte noch niemend einen E- Schein, also schliesslich komplett Umbau auf 3- Phasig AC Lader + CCS und CCS :rofl: Adapter. Gemacht in der „Tesla- Clinic“ in Prag. Dort auch regelmäßig Service. Es steht noch aus: Voderachsaufhängung.

1 „Gefällt mir“

beim 60er war früher das SuC kostenpflichtig zu kaufen , wurde das gemacht ?

Solange sich Tesla anmaßt, die Funktion der Zulassungsstelle zu übernehmen und ein Fahrzeug quasi still zu legen ohne die zulassungsrelevanten Eigenschaften des Fahrzeugs zu benennen , die die Stilllegung rechtfertigen, ,kommen wir hier und auch sonst nicht weiter sondern können nur noch Tesla meiden. So sehr ich persönlich Elon Musk schätze und seine Fahrzeuge hochhalte.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass dein wagen bei tesla als totaled gelistet ist und somit keine Unterstützung mehr erhält. Da du deinen Kaufvertrag in den USA geschlossen hat, hast du kein deutsches recht auf deiner Seite. In den USA hält sich tesla wohl vor, die Schnelllade Funktion zu deaktivieren. Wahrscheinlich aus publicity gründen oder zum Schutz des eigenen schnellere systems. Ich denke Mal das seit dem Akku tausch, der wagen diese Probleme macht oder seit dem du ihn eingeführt hast?

Meiner ist Baujahr 13 und für Baujahr 13 bis mindestens 16 gilt zumindest für die Fahrzeuge in USA ein kostenloses super Charger am Tesla super Charger für das Auto Leben langweltweit. Diese Aussage war Kaufvertrags Gegenstand

1 „Gefällt mir“

Mit einer der letzten „Software“ hat Tesla ein SPY Programm mit aufgespielt welches die Config abändert. Ich denke das du auch kein EU Bremslicht/Blinker mehr hast, das wird dann auch auf US Standart zurückgesetz. :crazy_face: Habe dir mal eine PM geschrieben.

1 „Gefällt mir“

Ob du es glaubst oder nicht aber tesla hat wirklich die Funktion geschaffen, die GW Konfiguration aus der ferne abzuändern und zu lesen (um Sachen wie Winterpaket etc.) per Appkauf zu ermöglichen. Wenn also die GW Konfig auf dem wagen nicht der hinterlegtem auf dem server entspricht, wird das einfach beim nächsten aus und wieder einsteigen gekillt bzw. zurückgesetzt.