Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Probleme mit Kindersitz Römer Kidfix XP Sict

Volker, Boris: ich werde das wohl wirklich am Besten einmal ausprobieren, möglichst im Rahmen einer Probefahrt. : -). Nach 7 Jahren Toyota Prius ist es sicherlich phantastisch auch mal weiter als 1000m und schneller als 50km/h elektrisch zu fahren.
Die zusätzlichen Kindersitze im trunk sind für uns keine Option, da nur nutzbar, wenn kaum Gepäck dabei ist. Ansonsten wird die Kindersitzfrage bei der Entscheidung für ein MS matchentscheidend sein, da hier tägliches umständliches Gefrickel den Spass verderben würde.
Letzendlich geht es mir darum, überhaupt zwei gut passende Kindersitze zu haben. Welche haben sich bewährt?

Wir haben zweimal den Römer Kidfix (jeweils mit Isofix) auf der MS Rückbank installiert. Hat gerade so gepasst.
Also kein Problem :stuck_out_tongue:

smartgrid: Danke für die Info.
Passt bei 2 montierten Römer Kidfix noch eine Person zwischen die beiden Kindersitze oder ist das aufgrund der asymmetrischen Isofix-Halterungen nicht möglich?

Welchen denn genau? Es gibt verschiedene „Kidfix“.
Diesen hier?
britax-roemer.de/auto-kinder … /kidfix-sl

Ich habe auch den Kiddy (ADAC Testsieger. … Was ist das heute noch wert ;-?) im Auto.
Der Sitz (9-18kg) passt zwar gut ans Isofix, aber der Gurt ist wirklich knapp bemessen und eigentlich zu kurz. Für den Winter mit dickem Anorak ist das alles zu streng.

So eine Gurtverlängerung sieht wirklich gut aus. Vermutlich sollte man sich von unserer Beamtenbevormundung lösen und so ein Teil trotzdem kaufen. Wer wird schon da nachsehen und wird das Teil wirklich versagen? Ich glaube eigentlich nur, dass das Beamtenmikado noch nicht zu Ende gespielt wurde.

Bei den Kidfix Sitzen handelt es sich um Design Dark Grape aus 2013 (EAN 400984097689).
Eine Asymmetrie bei den Isofixanckern ist mir eigentlich nicht aufgefallen…
Zwischen den Sitzen kann zumindest kein Erwachsener sitzen. Mit einem dritten Kind hatten wir es nicht probiert - da die Sitzbank im Kofferraum vorhanden war/ist.
Im Zweifel mit den Sitzen mal bei TESLA vorfahren :mrgreen:

Ich denke da auch drüber nach … würde die Sache deutlich vereinfachen. :confused:

Wenn es denn eine legale und geprüfte Gurtverlängerung gäbe oder wenigstens eine von einem vertrauensvollen Hersteller. Anscheinend gibt es aber nur China-Schrott. Wollt Ihr das Leben Eurer Kinder aus Bequemlichkeit diesem China-Schrott anvertrauen ? Da haben wir das sicherste Auto der Welt und die China-Schrott-Gurtverlängerung ist möglicherweise das schwächste Glied im Ernstfall. Deshalb ist das für mich ein No-Go und die Gurtverlängerung dient bei mir ausschliesslich der Sitzbelegungserkennung.

… hast ja Recht :wink:

Das ist ja beinahe schon zynisch wenn eine Firma den Kindersitz GRape nennt (G=Gangster, also Gangster Vergewaltigung)…

Wir haben 3 Kinder, von denen im September noch alle 3 einen Kindersitz brauchten. Allerdings haben wir die rückwärtsgerichteten Kindersitze und somit konnten die Rückbank nur mit 2 Kindern belegen.

Als Kindersitze haben wir die 2013er Racer SP von Nania
amazon.de/Nania-102-120-72-R … B006J34PH6
bei Nania in der 2014er Version:
babyartikel.de/marken/nania/ … ze-9-36-kg
weil die von 9-36 kg gehen (über 15 kg macht man die Hosenträger Gurte raus) und die sind unten an der Sitzfläche schmal genug, dass man sogar 3 davon nebeneinander bekommen müsste und trotzdem noch anschnallen kann.

Und übrigens gehen auch z.B. 3 Römer Kindersitze (egal, auch die kleinsten) nicht nebeneinander in einer fahrenden Audi Q8 Burg… Gesehen bei meinem Bruder und es gibt auch nette online verfügbare Tests zum knappen Innenraum der deutschen Autos.

Im Übrigen bin ich erstaunt, dass ich noch am Leben bin (mit 44 Jahren), wo wir früher doch keine so supersicheren Monster-Kindersitz-Ungetüme hatten wie heute.

Andersherum gesagt: Es spielen meiner Ansicht nach andere Faktoren eine viel größere Rolle bei der Sicherheit, namentlich:

  • vorsichtige, vorausschauende Fahrweise nicht schneller als Richtgeschwindigkeit (also 130 km/h, was uns die anderen europäischen Länder ja als verbindliche Begrenzung vormachen aber wir dank ADAC und BMWAudiMercedesetc leider nicht haben);
  • Sicherheit des Autos - da sind wir mit dem Tesla wohl an der Spitze;
  • Position des Kindes: die Kleinsten „selbstsitzer“ in die Mitte der Rückbank;
  • und erst dann der Kindersitz.

Cheers

Frank

Sorry. Hatte mich vertippt…es handelt sich um die Farbcodierung „Grape“ = Traube

Hatte neulich 2 Kindersitze mit Isofix auf der Rückbank installiert. Leider ging immer wieder der Gurtalarm an. Weiss jemand, wie man den Gurtalarm
ausstellen kann, ohne das System so auszutricksen, indem man den Gurt zusaetzlich einsteckt, obwohl man das mit Isofixstation nicht bräuchte?

Zu diesem Thema rief mich der Teslakundendienst an, was ich sehr gut fand. Sie meinten, dass Problem mit den Gurtalarm und Kindersitzen sei bekannt und eine Softwareseitige Lösung (z.B. Ausschalten des Alarms) bereits in den USA beantragt. Mal sehen, wann das kommt. Auf jeden Fall guter Service in diesem Fall von Tesla mich gleich anzurufen. Hier wird also mitgelesen.

Genau so. Du kannst den Gurt ja zur Not auch hinter dem Sitz schließen. Aber nur dann, wenn der Sitz wirklich so konstruiert ist, dass ihm die Isofix-Verankerung genügt.

Hallo,

auch bei unseren KidFix geht der Gurtalarm immer an, da anscheinend die Sitze deutlich schwerer sind wie die amerikanischen Sitze. Erstmal haben wir uns auch damit beholfen, den Gurt bei Leerfahrt (des Kindersitzes) einzustecken, aber elegant ist das nicht.
Zum Glück ist mein Sohn (10J.) Tesla-infiziert, sonst würde er vermutlich ziemlich mosern.

Matthias

Hi,

Kindersitze (vor allem 3 nebeneinander wie bei uns mal) ist immer schwierig - sogar im Audi Q7 oder BMX X5, siehe:

autobild.de/artikel/kindersi … 67958.html

Das Problem hatten wir auch am Anfang als die 3 Kids alle Booster- und Kindersitze brauchten mit dem Nissan Leaf - sogar die schmalsten Römer Sitze waren zu dick und breit und wir haben daher ganz schmale Kindersitze gekauft deren „Kopfwangen“ nicht so weit auskragen und die unten an der Sitzfläche relativ schmal sind (Nania Beline) und im Tesla schaut einer (den wir nun noch brauchen) so aus:

In Tests schneidet er nicht so gut ab, z.B.:

Aber ich habe von unseren Kindern noch nie eine Beschwerde (unbequem o.ä.) gehört.

Und ich weiß, dass in einer Gesellschaft der die Kinder ausgehen diese scheinbar wie Schätze gehütet werden müssen und dies wohl nur mit Riesen-Kindersitzen mit Tablet- und Getränkehalterungen geht. Aber ich habe 7 Geschwister und selbst 3 Kinder (auch hier ein Rückgang der Kinderzahl) und habe da ein anderes Verständnis von Sicherheit. Ich bin der Ansicht: Das Auto muss sicher sein (die Pflicht) und der Kindersitz ist halt vorgeschrieben (die Kür). Darum muss auch das kleinste (zerbrechlichste) Kind in der Mitte sitzen. Und die Fahrweise muss mit Kindern angepasst werden: vorsichtig, vorausschauend, nicht aggressiv. Nicht so wie die Raser mit Familie im Auto die aus dem Nichts angerast kommen, nicht vom Gas gehen und mich dann oft von hinten fast anstupsen wenn ich gerade einen LKW mit 120 überhole.

Cheers

Frank

Wir haben auch den Kidfix XP Sict (Model 2013 Dark Grape) und haben ihn gleich mit zur ersten Probefahrt genommen. Zuerst hatte er auch das Gurtschloß verdeckt aber nach etwas geruckel und geziehe ging es dann doch irgendwie… nichts was ich täglich machen wollen würde, aber es geht. Habe jetzt auch die 3. Sitzreihe mitbestellt für Gelegenheitsfahrten. Für längere Touren kommt dann doch der Kidfix auf die 2. Reihe.

Habe gerade mit Erschrecken gelesen, dass das Isofix auf der zweiten Sitzreihe gar nicht für Sitze > 18kg zugelassen ist (siehe Handbuch Seite 25ff) im NCAP Test ist dies auch angemerkt „Installation not allowed“.
D.h. man muss den Sitz dann anschnallen obwohl Isofix vorhanden ist?

Naja, die Sitze > 18kg haben ja eh den Gurt des Fahrzeugs in Verwendung. Die ISO-Fix Halterung alleine dient nur als Positionshalter, die Rückhaltefunktion im Crash-Fall übernimmt ja bereits der Gurt des Fahrzeugs.

Wenn du dir den Sitz ansiehst um den es hier geht hat dieser keine eigenen Gurten mehr: britax-roemer.com/car-seats/ … /kidfix-xp

Stimmt, habe ich auch gerade festgestellt. Umso weniger erschließt sich mir, warum dann das Isofix nicht genutzt werden darf.

Ich habe zwar die dritte Sitzreihe drin und werde diese auch für kurze Fahrten hauptsächlich nutzen, bei längeren Fahrten wird es dann aber „im Kofferraum“ sicher doch langweilig und ich würde gern einen Gruppe2/3 Sitz auf der 2. Reihe haben.