Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Problem mit Fahrersitz von Tesla Modell X BJ 2019

zunächst muss ich sagen, dass es nicht mein erstes Tesla Modell X ist, sondern der vierte den ich über längere Zeit selbst fahren dürfte. Auch Modell S und Modell 3 sind in unserem Fuhrpark vorhanden und ich sage - alle andere haben bequemere Sitze als genau dieser Model X.

Bei diesem MX BJ 2019 EZ 11.11.2019 war vom Beginn an der Fahrersitz etwas unbequem. Im Laufe der Zeit ist der Sitz so geworden, dass der hintere Teil so weit nach unten absinkt, dass der Oberschenkel in der Mitte quasi verbogen wird. So fühlt es sich an nach ca. 15 Minuten Fahrt. Nach 30 bis 60 Minuten muss man etwas unterlegen sonst fühlt es sich so als ob der Oberschenkel in der Mitte sich brechen würde.

Für Tesla Service in Wien - leider kein ausrechend Defekt um den Sitz zu tauschen. Wenn es eine Falte am Leder gebe, dann würde man den Sitz tauschen, wenn es aber Oberschenkel sich verbiegen droht dann nicht?

Ich frage mich wieso habe ich 107.000€ bezahlt und nicht das Recht habe während der Garantiezeit zu mindestens die gleiche Sitzqualität zu haben wie bei unserem Modell 3…

Hatte jemand auch vergleichbare Probleme mit dem Fahrersitz? An meinem Gewicht von ca. 70kg kann wohl nicht liegen.

Wenn dem so ist gleich nochmal beanstanden und notfalls einen Anwalt hinzuziehen.

Du hast mit so vielen Teslas sicher mehr Erfahrung wie ich?! Aber ich lasse mich vom Service Center nicht mehr beeindrucken mit der Aussage: reicht nicht, oder kein Defekt… man muss denen ganz klare Beweise bringen, dann machen die das auch… also Video, mehrere schriftliche Aussagen anderer, vielleicht kannst du irgendwie in den Sitz rein filmen mit einer speziellen Kamera?!

Allerdings ein subjektiven Eindruck nach dem Motto „unbequem“ wird nicht reichen?! Wenn das so ist wie du es beschreibst ist vermutlich im Sitzaufbau was defekt.

Hallo zusammen,
Inzwischen wurde der Sitz von einem KFZ-Gutachter begutachtet und als fehlerhaft empfunden zumal unter dem Fahrersitz ein Luftpolster fehlt der im Beifahrersitz vorhanden ist.
Die Rechtschutzversicherung hat die Deckung zugesichert.
Demnach hat Tesla Service in Wien den Austausch auf Garantie zugesagt.

Einerseits freue ich mich darüber, anderseits ärgere weil man nur etwas erreichen kann wenn Anwalt bei Seite steht… Und weil ich schon seit mehr als 6 Monaten Schmerzen beim Fahren habe.

1 Like

Ja so was vertreibt einem die Lust auf so ein Fahrzeug… ich könnte nicht behaupten dass Tesla bei mir eine besondere Markentreuheit hervorruft, ich finde toll was die angestoßen haben, aber zuverlässige Produkte und Service gehört halt, irgendwann zumindest, auch dazu…

Aber schön für dich, dass sich was tut…

Bei mir wurde mein Lader jetzt ersetzt (den ich im Juni 2019 bemängelt habe) nachdem ich nachweisen konnte dass er falsch lädt… :frowning_face:

2 Like

Die sollen gefälligst das Gitter unten einhängen. Ich vermute das ist ausgehängt deswegen sitzt du „durch“.

Was meinst du mit Gitter?

Hallo,
Wo hast du den Kfz Gutachter aufgetrieben der dir diesen Sitz begutachtet? In welcher Stadt?
Ich bin auch der Meinung dass mein Sitz hinten am Popo etwas tiefer ist habe aber noch nicht so die Probleme am Oberschenkel. Aber ungemütlich empfinde ich es auch.

Wie konnte der Gutachter feststellen dass beim Fahrersitz das Luftpolster fehlt und beim Beifahrersitz nicht? Wurde der Sitz geröntgt oder mit einer Kamera innen gesichtet ?

Entweder es ist wie der Gutachter sagt, oder das Gitter hier ist an ein paar Stellen ausgehängt. Die Sitze per se sind sehr gut und bequem.

Ist das ein original Tesla MX Sitz ?

Würde ich das sonst posten?

Du kannst auch den Sitz maximal hochstellen und von der zweiten Reihe aus versuchen mit der Hand darunter zu fassen, vielleicht spürst Du den ausgehängten Haken?

hi
ja er hat es von unten mit Kamera angeschaut.
Begutachtung wurde in Wien gemacht. Grundsätzlich kann es jeder gerichtlich beeideter Sachverständiger machen