Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

[Problem gelöst] TeslaCam / DashCam zeichnet grundlos auf

Naja trotz der harten Federung ist der M3 ja kein Presslufthammer :smiley:. Aber natürlich ist es auch aus Garantiegründen sicher besser die Dinger innerhalb der Spezifikation zu betreiben.

Ich würde hier gerne noch einmal nachfragen: die Zeitstempel in den Clips zeigen eine Uhrzeit, die mit der jeweils aktuellen Zeit in Deutschland nichts zu tun hat und einige Stunden abweicht. Da ich genügend Erfahrung mit Juristen habe, würde ich mich wohler fühlen, wenn hier die MEZ/MESZ angezeigt werden würde.

Aber wo kann man das einstellen? Die Uhr in meinem Auto ist jedenfalls korrekt eingestellt.

Geht nicht. Vergiss die Zeitstempel der Dateien, schau in den Dateinamen, da steht die richtige Zeit drin.

Das Problem ist gelöst.
Ursache war tatsächlich, dass der Stick zu klein war.
Die 10GB reichten aus, um die Temp-Dateien gerade so zu speichern, wenn ich in der Stadt unterwegs war.

Jedesmal wenn ich aber durch den Wald zum Ferienhäuschen gefahren bin, kam die Meldung das der Speicher voll ist.
Ich vermutete schon, dass sich Tesla irgendwie ganz speziell für meine Strecke über den Forstweg interessiert hat und sich Elon Musk abends die Videos von meiner Fahrt durch die Pampa reinzieht :smiley:

Die wirklich Ursache war aber rein Technisch: In der Stadt sind die Strukturen einheitlicher und somit die Videodateien etwas kleiner, da diese besser komprimiert werden können. Bei der Fahrt durch den Wald sind die Strukturen komplexer und somit kann nicht in gleichem Maße komprimiert werden. D.h. die gleiche Zeiteinheit an Video benötigt mehr Speicherplatz … mit der Folge das nach der Fahrt ins Grüne die Meldung mit dem unzureichenden Speicherplatz kam, während bei Fahrten in der Stadt keine Meldung auftauchte!

Martin

Ich habe ein anderes Problem - in den RecentClips ist nur ein Satz Videodateien (eins von jeder Kamera) drin.
Wenn ich dich richtig verstehe sollten da immer 280 Dateien zu finden sein, die zyklisch überschrieben werden.

Was kann da schief gelaufen sein? Habe das Laufwerk durch langes Drücken auf das Kamerasymbol ausgeworfen. Laufwerk hat 250GB und ist nicht voll.

Wie kommt es übrigens zur Zahl 280? Ich erwarte 60min/(Länge der Videosequenzen in min)*(Anzahl der Kameras) - bei 1 min pro Film müsste das doch durch 60 teilbar sein?

Falls es einen anderen Thread gibt der besser passt bitte bescheid sagen, habe keinen gefunden. Danke!

Durch einen Tippfehler. Es sind tatsächlich 240 (bzw. 244, da die älteste Minute erst dann gelöscht wird, wenn die 60. Minute vollständig ist)

Bei deinem eigentlichen Problem kann ich nicht helfen, nach deiner Beschreibung hast du alles richtig gemacht.

Danke :slight_smile:!