Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Probefahrt Performance - Unterschiede zu SR+?

Hallo zusammen.
Bisher habe ich passiv mitgelesen. Vielen Dank für die ganzen tollen Beiträge hier. Das hilft einen sehr :slight_smile:

Gestern hatten meine Frau und ich eine Probefahrt im M3 Performance. Wir interessieren uns jedoch eher für den SR+ - wir denken, dass der für uns bei weitem reichen wird. Letztendlich war die Probefahrt der Wahnsinn - was für ein Auto (ist es noch ein Auto!? :wink: )

Folgende Fragen stellen wir uns jetzt jedoch:

Soundanlage
Wie unterschiedlich ist die Soundanlage vom SR+ zum Performance? Angeblich weniger Lautsprechen und Subwoofer - stimmt das? Sind diese evtl. in Wirklichkeit verbaut und nur nicht „Freigegeben“ für den SR+? Dann könnte man annehmen, dass man diese in Zukunft vielleicht dazu buchen kann (siehe Beispiel Sitzheizung Rückbank).

Winterreifen
Im Bestellprozess kann man ja gleich Winterreifen dazu bestellen. Gefühlt sind diese doch sehr teuer. Wie habt ihr das gemacht? Mit bestellt oder woanders besorgt? Welche Reifen habt ihr genommen? Gibt es da eine Empfehlung?

Versicherung
Habe jetzt ein wenig was von emover gelesen. Wenn ich das richtig verstehe, funktionieren die so völlig anders als Versicherungen die man bisher gewöhnt ist, oder? Kann man die uneingeschränkt empfehlen oder ist es wie immer im Leben „es kommt drauf an“? :smiley:

Wallbox
Welche Wallbox sollte man sich anschaffen? Welche Vorteile / Nachteile hat man bei der Wallbox von Tesla?

Freue mich auf den Austausch. Euch einen tollen Dienstag!

Georg

Hallo, und willkommen im Forum!

Wegen einer SR+ Probefahrt würde ich mal hier gucken, ob was in deiner Nähe ist:

Soundanlage
Die Lautsprecher sind nicht verbaut, und können somit auch nicht nachträglich freigeschaltet werden. Kann mich aber über den Klang nicht beschweren, bin aber auch nicht besonders audiophil…

Winterreifen
Fand die auch sehr teuer, und habe die daher auch nicht genommen. Werde mir Winterreifen wo anders kaufen. Wahrscheinlich die Nokian 4 XL, bei den Felgen suche ich noch…

Versicherung
Emover funktioniert anders, insbesondere ohne S-Rabatte. Ich zahle bei meiner Versicherung mit meinen Rabatten weniger als bei Emover, daher bin ich bei meiner geblieben.

Wallbox
Keine Ahnung, damit habe ich mich nicht so beschäftigt, denn ich kann keine Anbringen…

Gruß
Jan-Patrick

1 „Gefällt mir“

PS. Die Tesla Wallbox hat keinen FI Schalter, den benötigt man aber und muss diesen separat installieren. Es gibt wallboxen, die den mit drin haben… Fällt mir gerade ein, habe ich hier irgendwo gelesen

Danke dir für die schnellen Antworten. Wenn du keine eigene Wallbox hast, hast du einen Super Charger gleich um die Ecke oder wie lädst du deinen Tesla auf? :slight_smile:

Ich lade an öffentlichen AC Ladestationen. Eine ist bei mir um die Ecke, oder direkt gegenüber meiner Arbeitsstelle (aber wegen Corona bin ich noch im homeoffice)… Gestern war ich bei Ikea, und manchmal lade ich beim Einkaufen.

1 „Gefällt mir“

Soundanlage:
Vermisst habe ich erstmal nichts. Habe mir aber einen SW nachgerüstet, aus Bastellleidenschaft.
Und der original SW dazu ist eher ein Subwooferchen. :joy:

Versicherung:
Habe ich hier über @Pitterausdemtal abgeschlossen. Da ich keine Ahnung von sowas habe, brauchte ich einen Ansprechpartner.

Winterreifen:
Eigene inkl. Felgen gekauft.

Wallbox: -

Winterreifen:
Ich lasse mir auf die 18 Zoll-Sommerfelgen Winterreifen drauf machen und kaufe mir dann auf dem Drittmarkt Sommerfelgen. Das ist deutlich preiswerter, je nachdem welche Felge und welchen Reifen man nimmt.

Wallbox:
Ich habe die „Wallbe“ . Die hat alles dabei, was man braucht und hat ca. 700 Euro gekostet.

Habe festgestellt, dass sich ganz viele ein Elektroauto kaufen, ohne sich darüber konkret Gedanken gemacht zu haben, wie dies in Zukunft gehandhabt wird. Kann man natürlich machen. Sobald man dann 2h vor einem Supercharger warten muss um nachzuladen, werden einige wieder das Auto verkaufen und sich einen Diesel zu legen. Was natürlich sehr schade ist. Bin noch diesen Monat auch auf öffentliche Ladesäulen angewiesen und es ist in meiner Gegend bereits jetzt furchtbar. Ich musste schon mal 1.5h warten, bis ich laden konnte. Einmal war der SuC sogar defekt. Das war ein heiden Spass! ca. 20 Teslas auf dem Hof am Fluchen :see_no_evil:.
Das Problem wird sich aber in Zukunft sicher lösen lassen.
Gesetze werden kommen, dass jeder Parkplatz ein Anrecht auf eine Ladestation hat, sofern er diese selbst bezahlt.

Eine Änderung der WEG ist angeblich auf dem Weg, aber inwieweit das Mietern hilft wird sich zeigen. Will ich als Mieter das selbst kaufen? Wallbox vielleicht, wenn ich die mitnehmen kann. Aber die Leitung zahle ich nicht…

Immer am SuC laden bzw Schnellladen ist nicht empfehlenswert, da dies dem Akku schadet. Wie gesagt, ich lade normalerweise an der Ladestation gegenüber meines Arbeitgebers, und wenn die belegt ist, dann halt am Nachmittag oder am nächsten Tag…

Aber wir schweifen vom Thema ab…

Wann und wo soll das gewesen sein?

1 „Gefällt mir“

Sondanlage, kann ich nichts dazu sagen, da ich SR+ nicht kenne

Winterreifen:
Ich habe es so gemacht, das ich mir als Sommerräder die Aero genommen habe (nicht Aufpreispflichtig). Mit diesen bin ich dann direkt nach Auslieferung zu Reifen Reber gefahren, der sie mir in Zahlung genommen hat. Ich habe bei ihm Brock B32 19"er gekauft, welche ich mit Sommerreifen fahre und auf die Aero habe ich mir Nokian Snowprof WR4 aufziehen lassen. Zusätzlich habe ich auch gleich die Spur Vermessen lassen, da die meistens auch nicht passt.
In Summe habe ich jetzt ca. 800€ mehr bezahlt, für 19"er Sommerreifen, als wie wenn ich mir die Tesla 19"er dazu bestellt hätte (was ich zuerst auch tat, aber dann umbestellte)

Versicherung da bin ich bei der Huk24 gelandet, habe da jetzt beide E-Autos (auch unsere Zoe)

Wallbox, da habe ich die openWB und bin davon vollkommen überzeugt, da ich dadurch PV gesteuert laden kann. Bei meinem Fahrprofil die ideale Lösung, und wir fahren mit beiden E-Autos bis auf 3-4 Monate nur mit Sonnenenergie.

Wir hatten uns vor einem Jahr den SR+ gekauft und weil wir 2 Autos benötigen vor kurzem den letzten Verbrenner verkauft und dafür seit gestern einen M3P.
Die Unterschiede von den Fahrleistungen sind gewaltig.
Wer meinte der SR+ geht ab der wird beim Performance vom Glauben abfallen.
Unglaublich, ich würde sagen Faktor 2 besser.
Fahrwerk ist strammer (aber noch komfortabel) und durch die großen Felgen sieht der Wagen noch besser aus.
Das wars auch schon.
Soundsystem bringt durch den Woofer mehr Bass (eher zuviel), der Verbrauch ist etwas höher (dafür mehr Reichweite).
Der Performance ist besser keine Frage aber wenn ich mir das Preis/Leistungsverhältnis anschaue ist der SR+ definitiv die bessere Wahl.
Gute Fahrleistungen, guter Sound, geringer Verbrauch und man kommt überall hin.
Wir waren vor kurzem damit sogar in Polen an der Ostsee !

2 „Gefällt mir“

Dietikon (CH), das Datum kann ich dir grad nicht sagen (vor ein paar Wochen), aber der SuC war für einige Tage ausser Betrieb. Das Selbe soll es schon mal in Dietlikon, man beachte das L (auch in der CH), vorgekommen sein.

Puuuhh,

diese Aussage, ja sogar die Satzbauweise kommt mir so derart bekannt vor, dass ich mir nicht helfen kann…

Bist du´s, Mario B.?

1 „Gefällt mir“

Da die meisten Punkte schon behandelt wurden, noch meine Erfahrung zum Thema Wallbox.

Ich habe die Tesla-Wallbox und bin super zufrieden. Eine Wallbox macht meiner Meinung nach das E-Auto-Erlebnis perfekt. Natürlich kann man auch irgendwo sonst laden, aber abends zu Hause einstöpseln und morgens immer mit geladenem Akku losfahren zu können, möchte ich nicht missen.

Nope, kein Mario hier.
Aber ich gebe zu, dass es absichtlich etwas überspitzt formuliert ist.
Fände es sehr schade, wenn dies dazu führen würde.
Ganz unwahrscheinlich ist es jedoch auch nicht, wenn man sich die möglichen Konsequenzen anschaut (alle 2-3 Tage 2h anstehen, je nach Fahrzeugprofil, weil man Laternenparker ist).

Na dann war das wohl der zweite „überspitzte“ Kommentar dazu in Folge. Ne Tendenz wird sichtbar…

Für dich zur „Beruhigung“: Als Laternenparker die letzten 17tkm nur einmal aufs Laden gewartet. Bei Lidl, als ich kostenlosen Strom wollte. Von Stunden des wartens auf einen Charger habe ich noch nie gelesen, die Story hast du sicher exklusiv…

Und ich bin mir nicht ganz sicher, ist das stundenlange Anstehen jetzt der Grund für das Kaufen eines Diesels oder ist das Anstehen die Konsequenz aus dem vermehrten Kauf von BEV´s?

2 „Gefällt mir“

Die Wallbox von Tesla hat diese spezielle Sicherung nicht. Der Elektriker wird Dir dann eben diese in Deinen Stromkasten einbauen und 150€ mehr dafür berechnen. Dafür hast Du dann aber eine Tesla-Wallbox, die nur den Vorteil hat, dass sie hübsch ist und ein Knöpfchen zum Öffnen der Ladeklappe hat.
Ich habe einen Go-e-Charger (ca. 650€), die kann man mitnehmen, wenn man möchte und die hat diese Sicherung eingebaut. Man kann sie auch an die Wand hängen. Das Mitnehmen und die eingebaute App mit Stromzähler ist der Vorteil, das fehlende Kabel ist der Nachteil.
Alternativ zum Go-e-Charger gibts noch den recht teuren Juice Booster (ca.900€), den man ebenfalls mitnehmen kann. Er hat keinen Stromzähler, man kann ihn aber einfach auf den Boden werfen und sogar mit dem Auto überfahren, ohne dass er kaputt geht.

Wenn man eine Garage/Carport hat und ohnehin nur zuhause laden will, ist eine Wallbox mit festem Kabel schon empfehlenswert. Kabel schnappen und einstecken - fertig.
Ich hätte die ABL 11-kW mit eingebautem FI-Schalter genommen, für ca. 500€ .

p.s. Die Preise sind geschätzt

War der SuC ausser Betrieb? Und dann warten da Leute stundenlang davor um dann doch Strom zu bekommen? Ich will es nur verstehen, nicht dass es mir in Dietikon genauso geht…

Hallo und herzlich willkommen,

wir haben eine mobile Wallbox, da wir zur Miete wohnen. Sollten wir umziehen oder auf einer längeren Reise sein, nehmen wir sie einfach mit :wink: