Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Probefahrt mit Mercedes AMG CLA

Ich habe die gleiche Erfahrung mit einem Maserati Ghibli S Q4 (oder so ähnlich) gemacht, einem „reinrassigen“ Sportwagen. Beschämend schlecht war der.

Die Verarbeitung mag ja beim Mercedes besser sein, aber für meinen Geschmack gibt es keinen
schöneren Innenraum als den vom Model S.
Ich habe zwar nur mal in einer neuen A-Klasse gesessen, aber in solchen Autos mit einer so hohen
Gürtellinie fühle ich mich immer wieder in einem Sarg!

Dafür das der AMG 0-100kmh in 4,3sek. erreichen soll und das MS60 (zumindest FL) in 5,8sek. lässt du den AMG ja ganz schön stehen. :smiley:

Das ist der Fluch von Verbrennern…das Maximum können nur absolute Profis auf die Strasse bringen,
bei dem Tesla kann es praktisch jeder.

Der Non-FL aus 2013 ist mit 6,3 Sek angegeben - und die erreiche ich nahezu aufs Zehntel genau.

Hier gibt es noch ein paar Details:

Ah Danke dafür! Hätte nicht gedacht das die Launch Control scheinbar mehr als 2sek. ausmacht. :open_mouth:

LC ist ja sowieso eher ein Stammtisch Feature. Fahre seit ca. 4 Jahren Autos die eine LC haben und habe es insgesamt einmal ausprobiert.

:laughing: :laughing: :laughing:

Komischer Nickname für einen Mercedes-Basher… :confused:

…und das Exterieurdesign!
…und die gesamte Verarbeitung!
…und die Zuverlässigkeit!
…und der Service!
…und und und :laughing:

Duck wech

Naja, die LC ist wirklich kacke und unbenutzbar…spätestens ab 100km/h zieht der CLA den 70D aber ab und ist auf Langstrecke 2h früher zu Hause als Du :wink: :smiling_imp: :mrgreen:

P.S.: geiler Nick :mrgreen:

Stimmt, ich bin aber auch vorgeschädigt durch den /8er Mercedes den mein Papa 1974 gekauft hat, und die vielen, vielen Nachfolger.

Über 40 Jahre Mercedes vom 123er bis zum eigenen Mercedes LKW prägen halt :smiley:

Bis zur ersten Probefahrt mit einem Tesla.

Wobei mich die eigentliche Beschleunigung nicht mal so „abgeschreckt“ hat, vielmehr das Fahrgefühl mit diesem aufgeblasenem Motörchen. Schrecklich, und absolut nicht zu ertragen. Da fährt ein Mercedes 280 S von 1972 viel angenehmer.

naja, ist auch ein 6 Zylinder, bei 190km/h ist Schluss und die Beschleunigung ist dreimal so lange…

Ich bin zehn Jahre lang BMW M6 (E63/V10) gefahren und habe die LC genau NULL mal benutzt. Die Beschleunigung soll damit angeblich bei 4,6 sec. gelegen haben.

Welch akustische Entlastung und ruckfreie Fahrt bietet mir mein P90DL dagegen. Wenn ich an das SMG- Getriebe des BMW denke…eine Katastrophe…

Im Vergleich zu Mercedes-Innenräumen, sieht der des Model S doch um Jahre moderner und zeitloser aus als die kurzlebig-effekthaschenden Audi- und MB-Stylings. Im Übrigen ist die Gesamtqualität unseres SL 280/ R230 nicht besser als die des Tesla. Dabei ist MB 130 Jahre alt und TESLA hat erstmal Konfirmation/ Jugendweihe…

Hast du ihn nach deinem Re­sü­mee mit deinem Tesla fahren lassen?
Was sagt er zum Teslafahrgefühl als Fahrer.

Meiner Meinung nach kann man die Fahrleistung von EVs nicht mit Verbrennern vergleichen. Die Ausstattung und Verarbeitung sehr gern bei gleichem Preisniveau.
Da ist Tesla hinterher aber auch 10 statt 100 Jahre alt.

Ja, schon klar:

Für meinen Geschmack (30 J.) viel zu viel Holz, würde meinem Opa gefallen.
Auch der Sitzbezug…
Ich mag lieber ein schlichtes Cockpit.
Aber Luxus scheint schon drin verbaut zu sein :slight_smile: - Klar, wenn die Grundtechnologie des Antriebs schon seit Jahren ausgereizt ist, bleibt Budget und Zeit für die netten Benefits abseits des Fahrens.

Die Anzahl der sichtbaren Bedieknöpfe sind wieder interessant. Würde mich mal interessieren ob der typische Mercedesfahrer die alle im Griff hat :wink:

Hat ein bischen was hier von :smiley:

Man muss schon zugeben, das Interieur eine Teslas sieht schon ein wenig billig und sehr nüchtern aus…
Aber nun ist ja ein Ex-Volvo-Mitarbeiter mit an Bord und sollte es hoffentlich besser machen…
Nützt uns zwar nix mehr, aber die nachfolgenden Auto-Generationen

Ich bin da in pottpats Altersklasse (32) ganz auf seiner Seite: Mir gefällt das schlichte, moderne Design von Tesla sehr, insbesondere das aufgeräumte Cockpit und das „flache“ UI seit 8.0 (ähnlich zu Apple’s iOS 7 und Google’s Material Design).

Der oben gezeigte Benz-Innenraum hat für mich die fragwürdige Ästhetik einer fahrbaren Eiche-rustikal Schrankwand mit einer ordentlichen Portion Russenchick: Holzdekor wo es nur geht, übertriebene Schnörkel/Muster, alles schreit zwanghaft „premium“ – fehlt nur noch, dass MB überall ihr Logo platziert wie LV.

Ich persönlich finde bei einem €100k-Auto Understatement angebrachter, aber Geschmäcker sind ja verschieden :slight_smile:

Ich würde nicht behaupten, dass Tesla auf Understatement setzt. Teslas sind Statussymbole. Die Frage ist halt, ob man die Plebs beeindrucken will oder lediglich seinesgleichen ein Zugehörgkeitssignal senden möchte :wink:

Gruß Mathie