Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Preissenkung über NACHT

Das Model S wird zum zweiten Mal deutlich günstiger und das über Nacht…

Wer hat vor wenigen Tagen ein neues, noch zum alten Preis bestellt?

Was bedeutet das für die Werthaltigkeit der bestehenden Fahrzeuge?

Das bedeutet lediglich, dass eine junge Firma mit einem neuen Produkt in einem unbekannten Markt noch auf der Suche ist nach dem richtigen Preis.

Für die Werthaltigkeit des Fahrzeugs hat das nur Relevanz, wenn man innerhalb von 3 Jahren wieder verkaufen will. Spätestens danach werden andere Faktoren den Wert(verfall) des Gebrauchten viel stärker bestimmen, als diese kleinen Schwankungen im Neupreis: Welche neuen Modelle sind bis dahin auf dem Markt (von Tesla, aber auch von anderen Herstellern)? Wie hat sich die Infrastruktur entwickelt, wie die Stimmung in der Gesellschaft? Welche Langzeiterfahrungen mit dem Akku liegen bis dahin vor? Gelingt es Tesla, ein gutes Image aufzubauen?

Die Wertverfallskurve könnte der eines Porsche folgen… oder der des ersten iPhones. Was zutrifft, ist meiner Meinung nach heute nicht absehbar – aber die Entwicklung des Neupreises spielt dabei sicherlich nur eine untergeordnete Rolle.

siehe auch hier
viewtopic.php?f=17&t=2399

Kann ich nicht nachvollziehen. Der Grundpreis ist gegenüber der Preissenkung vom Montag gleich geblieben, meine Konfiguration auch.

Ich denke, hier wird von ein und derselben Preissenkung gesprochen. Thema könnte mit Verweis auf’s erste geschlossen werde imho.

da muss ich total widersprechen. Es ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, wie man den PREIS senken kann. Man hätte das auch viel cleverer anstellen können und eher mit einer größeren Sonderausstattung machen können. Leder oder das Techpaket rein…

Aber nur den Preis runter ist dramatisch und zeigt, dass das Auto in Deutschland nicht läuft.

Die Zulassungszahlen zeigen ja schon, dass die Nachfrage in Deutschland derzeit noch eher verhalten ist. Eine Preissenkung kann schon ein cleverer Schritt sein. Die Preisfindung ist eine betriebswirtschaftliche Herausforderung: Zu niedrig und die Marge reicht nicht mehr, zu hoch und die Nachfrage genügt nicht (vereinfacht ausgedrückt). Ich gehe stark davon aus, dass Tesla auch Betriebswirte hat, die sich mit sowas beschäftigen :wink:

Meiner Ansicht nach hat Tesla den deutschen Markt und Ansprüche der Kunden falsch eingeschätzt. In den USA sind alle schrottige Autos gewohnt und auch mangels BGB gewohnt Verträge mit einseitig änderbaren Bedingungen zu unterschreiben, Verbraucherschutz unbekannt, etc.

Für das Vertrauen in das Produkt sind einseitig entfernte oder verstümmelte Features aus nicht nachvollziehbaren Gründen, resultierende Unsicherheit in die Nutzbarkeit, etc. bei lokaler Konkurrenz durch die besten Automobilhersteller der Welt tödlich. Ebenso ein Auto ohne Ladeadapter für mehr als 2 kW auszuliefern, etc.

Preis senken ist die völlig falsche Antwort und kontraproduktiv, MS Käufer sind sowieso nicht die preissensitivsten, die Kiste ist dazu nach wie vor zu teuer. Eigene Probleme beheben (sind ja kaum welche, das MS ist toll) und klare Ansagen was keine Tesla Probleme sind plus perfekter Service würde IMHO helfen. Tesla braucht dringend dringend eine lokalisierte Firmware und Strategie bzgl. Feature adding / removal. Und wir Besitzer sind die eigentliche Sales Force, das nutzt und unterstützt Tesla viel zu wenig.

Zunächst einmal zeigt es, dass Tesla sich an die eigenen Vorgaben hält: Dass das Model S überall auf der Welt gleich viel kosten soll, zzgl. Steuern und Gebühren, die Tesla nicht zu vertreten hat. Wenn ich mich richtig erinnere, wurden die Preise für den europäischen Markt erstmalig im Dezember 2012 veröffentlicht. Am 1. Dezember 2012 war 1 USD = 0,769 EUR. Am 1. Dezember 2013 war 1 USD = 0,736 EUR. Allein dieser Unterschied reicht eigentlich schon aus, um die „Preissenkung“ (aus europäischer Perspektive) zu erklären.
oanda.com/lang/de/currency/converter/

Wir sprechen doch hier über die Senkung des Grundpreises vom Montag, oder? Nicht von einer weiteren Senkung!

Und es ist auch keine wirkliche Preissenkung! Meine Konfiguration kostet nun 900,- Euro weniger als im Oktober 2013.
Es wurde nur der Grundpreis gesenkt und das finde ich OK. Ab jetzt heisst es in Autotests eben „Das Model S ist ab 65.300,- Euro zu haben“ und das klingt besser :smiley:

Es wurde nicht nur der Grundpreis gesenkt. Fast alle Extras wurden ebenfalls leicht gesenkt. Meine Konfig würde nun 3800 € weniger kosten.

Seltsam. Warum ist denn meine Konfiguration fast gleich teuer?

ich habe allerdings auch „Zusätzliche Verkleidung mit Nappaleder“ angewählt. Oder war die im Oktober im Performance-Modell nicht inklusive?

Hallo

Finde das Klasse dass Tesla die Preise leicht gesenkt hat.
Das sehe ich einerseits aufgrund des starken Euros aber auch aufgrund von Antreiben des Absatzes…

Mein S wäre etwas günstiger da ich die Preissenkung dafür nehmen würde den 2. Lader mit zu bestellen.

Ein Auto verliert IMMER an Wert… Auch da kann sich Tesla nicht von ausschließen…

Viele Grüsse

Mario

Es geht nicht um den Wertverlust an sich, sondern dass der so oder so vorhandene Verlust noch getrieben wird durch günstigere Neupreise, ich denke nicht dass man das jetzt näher erklären muss.

Zudem sollte man auch mal in Betracht ziehen was George seiner Zeit mal gesagt hatte, das klang alles etwas anders…

teslamotors.com/de_DE/blog/2 … e-increase

Mir scheint Du wirfst zwei Dinge in einen Topf. Aus meiner Sicht stellt sich das so dar: Der von Dir zitierte Blog-Eintrag bezieht sich auf eine Anhebung des „echten“ Preises (aus Tesla-Perspektive) in USD. Dieser Preis hat sich jetzt aktuell nach meiner Kenntnis nicht geändert. Was sich geändert hat, ist der europäische Preis, und diese Preisänderung wird Elon sicher morgen erklären. Für mich am plausibelsten scheint einfach eine Anpassung an den Wechselkurs. Der war bei der Vorstellung der europäischen Preise Ende 2012 relativ hoch angesetzt worden (mit Sicherheits-Abstand für Tesla) und ist seitdem aber nicht gestiegen sondern im Gegenteil gefallen (oder umgekehrt, je nach dem aus welcher Perspektive man schaut).

Als Vergleich könnte ich den Ampera anbieten, weil meine Frau diesen gekauft hat. Im März 2012 für ca. 48.000,- Euro
Der Ampera hat einen riesigen Wertverlust! Im Sommer 2013 wurden 1 bis 1,5 jährige Gebrauchte für 25.000,- bis 27.000,- angeboten.
Dann kam von Opel die Preissenkung um ca. 15% … und nun schau mal was heute 1,5 bis 2 jährige gebrauchte Amperas kosten: 25.000,- bis 27.000,- Euro!

Die Preissenkung hatte also erstaunlicherweise überhaupt keinen Einfluss auf die Gebrauchtwagenpreise.

Das mag ja alles sein und von mir aus auch richtig sein. Aber eines muss klar sein, keiner VERSCHENKT was ohne „NOT“

Wenn sich die Autos verkaufen wie geschnitten BROT, dann braucht man doch am Preis nichts machen. Diese Aktion kann man zwar auf die Entwicklung des Dollars erklären spannend wäre aber dann ob sich diese auch wieder nach oben ändert wenn der Wechselkurs sich ändert.

Zudem könnte man auch, um es etwas besser darzustellen, Features mit einbauen und fertig. Daher ist der Schluss meiner Meinung nach berechtigt, dass neben den Enthusiasten eben zu wenige Kunden existieren die bereit sind diesen Aufschlag zu bezahlen.

Und das fandet Ihr bestimmt toll und habt Euch darüber gefreut… richtig?

Sie nicht, aber alle andern Käufer nach der Preissenkung schon. Irgendwann mal warst du der Meinung das der Tausch von einer Menge Geld zu einem Auto ok war. Nun ist er sage und nun ist er 5% billiger und du fühlst dich über den Tisch gezogen weil das selbe Auto später billiger gekriegt hättest.

Aus welchem Grund Tesla nun den Preis gesenkt hat ist reine Spekulation, ich persönlich glaube nicht das die Preissenkung auf diesem Niveau eine riesen Nachfrage auslöst, aber ja die meisten Konsumenten sehen eine Preissenkung als etwas positives. Das niemand diese Autos will behaupten die Gegner schon seit dem Roadster. Bisher bringt Tesla aber ihre Autos weg, auch wenn die stetige expansion in neue Märkte einen grossen Teil dazu beiträgt.

Aber sich über so eine Preissenkung wirklich aufzuregen und gleich noch den Untergang von Tesla vorhersagt finde ich doch etwas übertrieben.

wo hast DU das denn bitte gelesen? Fair wäre es, wenn wir bei dem bleiben was jemand sagt.

Jeder darf denken was er will, für mich sind zwei Preissenkungen seit der Markteinführung und wenigen 100 verkauften Autos einfach recht auffällig und es wird einen Grund dafür geben. Dass Tesla weltweit erfolgreich ist streitet niemand ab und ich bin weiter ein großer Fan meines Model S nur muss man ja auch nicht alles toll finden was passiert oder?

Zudem solltest Du mal lesen was ich oben geschrieben habe, ich hätte ein geldwerten Vorteil für den besseren Weg gefunden…