Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Preiserhöhungen

Ja war bei mir ähnlich, wollte zwar eh das Model S aber die Aussicht was den Euro betrifft und damit gewisse Politische Ereignisse haben mich im Februar kurz entschlossen bestellen lassen! Jetzt wo ich Ihn jeden Tag fahre und solche Meldungen über Erhöhungen lese, freue ich mich gleich noch mal soviel !

Ob sie bei der Doppellader-Nachrüstung auch 5% drauflegen, also zukünftig 2100€?

Mein Fahrzeug wurde um 10,4% teurer bei 12,9% Abwertung. Und ob Teslas Verträge für in Europa eingekaufte Teile auf Euro oder Dollar lauten, weißt du nicht.

Macht es nicht fett. :slight_smile: Die Preiserhöhungen sind einfach zu viel. Wenn noch einmal eine bis nächstes Jahr kommt wird es bei mir definitiv kein Tesla. Ich fahre doch kein Auto für über 120t€. Meine jetztige Konfiguration ist schon bei 113.640€ und nach +5% bei 119.322€. Für ein normales MS90D. Der P90D+ kommt dann auf über 150.000€!

@Teekay:
Meine Konfiguration verhält sich so. Ob sie ihre Einkäufe in Dollar machen mag was damit zu tun haben. Was sie in Europa aber definitiv in Euro Zahlen sind schon mal alle Mieten und Löhne sowie den SuC-Strom und SuC-Bau, und das dürfte nicht ganz unbedeutend sein. Ein komplettes Umlegen ist also in keinem Fall nötig.

zu lange gewartet…

Heute kostet ein 85D übrigens nur 6,6% mehr als im August 2014 mein vergleichbar ausgestatteter P85 (inkl. dem theoretischen Preis des nicht mehr bestellbaren Spoilers in Höhe von 1050 Euro und Doppellader für 2000 Euro). Dafür hat der 85D aber die neuen Sitze, Allrad und die Sensoren. Die Fahrleistungen sind zum P85 identisch. Von einer allgemeinen, fast 25-prozentigen Preissteigerung, wie Naheris es angibt, kann also keine Rede sein.

Und ich hab auch noch eine Bestellung von Februar 2014. Abwertung seitdem 18,5%. Wieder P85 vs. 85D, vergleichbare Ausstattung, gleiche Fahrleistungen: Heute 3,3% teurer als Februar 2014. Und heute habe ich die neuen Sitze, Allrad und Sensoren mit bei. Der Statistiker würde daher sagen, dass es billiger wurde. :slight_smile:

@Naheris: SuC = 500 Dollar pro Fahrzeug laut Rückstellungen und Store = 2000 Dollar pro verkauften Fahrzeug laut Musk.

Ich hab meinem von vor 2 Jahren mal durchkonfiguriert. Ohne Sensoren kost er heute 1000 Euro weniger und hat dafür Nappa weil in dem Paket das Licht und die automatische Heckklappe sind. Den zweiten Motor hat er auch damit die Fahrleistung zum P85 gleich sind.

Ich habe zum ersten Mal einen MS konfiguriert als das D mit Sensoren angekündigt wurde. Insofern ist meine Preiserhöhung authentisch für das Modell, welches ich kaufen will: ein S85D. Was mal ein P85 gekostet hat ist mir egal. Ich will maximale Reichweite, und die kann mir Dein P85 im Vergleich zum 85D nicht bieten. Die Fahrleistungen ist für mich kein Thema, der P interessiert mich also nicht. Mir würde ein e-Golf ausreichen von der Fahrleistung her. Punkt.

Alleine der Hinweis, dass inzwischen das Standardmodell mehr kostet als das Performance-Modell vor einem Jahr alleine zeigt doch, wie stark die Preise gestiegen sind. Das man nun besagtes Performance-Modell mit einem Standardfahrzeug mithalten kann macht da keinen Unterschied. Die gleiche Performance-Vorteil von vor einem Jahr kostet einen heute fast 30k mehr als der normale 85D.

Zudem kann man nicht „zu spät kaufen“. Ich kaufe, wenn mein Leasing ausläuft, nicht wenn ich Lust darauf habe. Ein Auto ist ein Gebrauchsding für mich, in dem ich leider zu viel Zeit verbringe. Wenn der Preis jetzt weiter steigt bis ich bestelle, dann wird es kein Tesla. Auch Punkt. Und das tut mir sicherlich sehr viel weniger weh als Tesla, denn ich hätte vielleicht meine ganze kleine Flotte umgestellt - also mehr als ein Fahrzeug. Nur hätte ich dann mit der Ersparnis gegenüber letztem Jahr noch eine Eigentumswohnung mit kaufen können. Das ist reiner Wahnsinn.

Man kann es sich schönreden wie man will. Für mich kostet das Auto heute schon 20250€ mehr als letztes Jahr. Okay, ohne die Sitze die es damals nicht gab dann eben 17650€. Der MS ist teuerer geworden, das kann man drehen wie man will. Wie soll denn das die EMobilität voranbringen? Das ist doch inzwischen nur noch in dem Bereich wo sich Reiche ein Spielzeug kaufen. Da wird hier immer von der ach so tollen Marge getönt, aber dann mal auf ein paar tausend zu verzichten für Europa wegen dem Tauschkurs ist scheinbar unmöglich. Mir soll’s recht sein.

Sollte meine Konfiguration im Dezember oder Januar über 120.ooo € liegen wird es kein Tesla. Punkt. Da kaufe ich doch lieber zähneknirschen einen PHEV für die Hälfe, baue einen Tripplelader auf und investiere die restlichen 30k in Photovoltaik. Da hat die Natur und EMobilität vermutlich mehr von.

ich glaube nicht das du den Unterschied in der Reichweite bemerken würdest :sunglasses:

Also wenn man das nicht kann, dann passen Eure Verbrauchs-Threads aber nicht. Und die Angaben von Tesla.

Also nehme ich jetzt einfach ganz dreist einmal an, dass ein D-Modell doch merklich weiter kommt als ein Nicht-D-P-Modell. Das ja laut Tesla auch schon nicht so weit kam wie ein Nicht-P-Modell. :wink:

Ist ja jetzt irgendwie Offtopic.

Wenn man das damalige Topmodell zum Preisvergleich hinzuzieht, muss man es mit dem jetzigen Topmodell messen und nicht mit dem jetzigen „Normal“-Modell.
Vor 1,5 Jahren hat Tesla mit dem P85(+) im Verhältnis zu den Einstiegsmodellen übermäßig viel Kohle gescheffelt, heute wird das Gleiche mit den PD-Modellen gemacht.

Ich denke wir können uns darauf einigen, dass eine signifikante Preiserhöhung bereits für die Einstiegsmodelle vorhanden ist (wieso auch immer). Ob diese tatsächlich Auswirkungen haben, kann man nur vermuten. Aber wahrscheinlich ist es schon, dass sich in Zukunft weniger Umsteiger finden.

Ich verstehe das irgendwie nicht, mein MS P85 hat im Juni 2014 109990 Euro gekostet. Wenn ich meine Konfiguration jetzt bestellen würde kostet das gleiche Auto 109790 Euro, also exakt 200 Euro weniger als vor gut einem Jahr. Dafür bekomme ich aber Allrad und die neuen Sensoren. Also ich sehe da keine Preiserhöhung.

der teuerste tesla ging mal bis 120k am Anfang, dann wurde es mal etwas günstiger, dann 130 und nun 153…woaaaaa

  1. Hat man heute eine Leistung und Ausstattung, die es am Anfang überhaupt nicht gab.
  2. Für den US-$ bezahlte man auch mal nur 74€-Cent bis ca. Mitte 2014. Heute sinds 90€-Cent für 1 US-$.

Hast Du auch das Premium-Paket für die elektrische Heckklappe mit reingerechnet? :wink:

Nur weil die Werte jetzt gleich sind heißt es nicht, dass man er vergleichen kann. Was hat denn der S85 damals gekostet? Was kostet er heute? Die Preise von letztem November habe ich leider nicht im Details, sondern nur in meiner Konfiguration. Aber im März lag der S80 bei 80.600€. Heute liegt er bei 84.800€. Mit +5% wären es 89.040€.

Andere Rechnung: Grundmodell. Wieviel hat der S70D vor einem Jahr gekostet, und wieviel kostet er heute? Leider habe ich noch keine S70D Preise vom Vorjahr. Aber der Preis ist seit März (dritte Preiserhöhung) von 75.800€ auf 79.500€ gestiegen. Legt man da noch einmal 5% drauf wären es 83.475€. Wieviel hat der S70D im letzten November gekostet? Mehr? Glaube ich nicht.

Und zurück zum P85. Wenn Du damals einen P85 hattest fuhrst Du das High-End-Modell. Wenn Du den selben Status heute wieder haben willst, dann ist es pustekuchen mit günstiger. DEr imaginäre Preis eines P85 ohne D heute ist 105.900€ (D-Preis abgezogen).

Der S70D ist erst im April 2015 erschienen.
teslamotors.com/blog/introdu … odel-s-70d

Der S60 war ab da nicht mehr bestellbar.

Schlicht und ergreifend keine dollar euro absicherung und keine fabrik hier tötet den europäischen markt gewaltig.

Konnte man eben das Top Modell, damals noch mit dem tollen ALLES button, für 123k kaufen, ist man heute ohne Doppellader bei 153k …

Hier verliert man schlicht kunden die man vorher von einem Rs7 usw gut weg bekam…

@volker: :blush:
Das könnte auch erklären, warum ich vorher keinen Preis haben. :laughing: Danke für die Korrektur.

Mmmh. Die Information aus Düsseldorf, dass heute ab 18:00 neue Preise gelten würden, war wohl falsch.