Powerwall 2 abmontieren

Hallo zusammen,
wir haben das blöde Problem, dass genau an der Stelle, wo die Powerwall außen an der Hauswand hängt, die Leitungen für die Wärmepume durch die Wand müssen. Daher wollten wir die letztes Wochenende abnehmen und soweit das Kabel reicht umsetzen, aber wir scheitern schon an dem „Sicherungsnippel“, den man laut Installationsanleitung mit einem dünnen Blech von oben wegdrücken können soll. Das klappt bei uns nicht, wahrscheinlich weil an der Stelle jede Menge Staub, Sand und ähnliches liegen. Dann haben wir von der Seite probiert, an die Sicherungslasche zu kommen, konnten die Powerwall aber auch so nicht von der Halterung nehmen. Ja, 114 kg sind sowieso unhandlich, aber mit drei Mann hätte sie sich zumindest etwas bewegen müssen.

Der Händler, der sie ursprünglich angebracht hat, hat keine Zeit und kann frühestens in zwei Wochen vorbei kommen. Bis dahin hätte der Heizungsbauer natürlich gerne die Heizung schon längst installiert.

Habt ihr Tipps, wie man die Powerwall erfolgreich von der Wand bekommt? Alle lokalen (LDS rund um Königs Wusterhausen) Powerwallinstallateure (Techno Solar, Gexx, Spreewald Energy) haben kurzfristig natürlich keine Zeit.

Ich bin dankbar für jegliche Hinweise!

Das Sicherungsblech zu entrasten
Ist mit etwas Übung eine Kleinigkeit und gelingt in Sekunden wenn man weiß wie es geht :wink:
Wir haben da lange experimentiert und letztendlich eine simple aber immer funktionierende Lösung gefunden.
Nimm den Deckel eines 60mm breiten Kabelkanals (den hast Du ganz sicher irgendwo im Haus. Der Stadard Verlegekanal
Im Keller.
Die Seitenlaschen im ca 60 Grad Winkel anspitzen so dass ganz vorne nur das flache Plastik übrig bleibt.
Dass ganze jetzt senkrecht von oben genau dort wo das S von Tesla vorne aufgedruckt ist mit den Flanken zur Wand beherzt runterdrücken (ca 30cm)
Strcken lassen und hoch heben und fertig.
So heben wir PWs in 30sex von der Wand.
Doof lediglich wenn irgendwas oberhalb mintiert ist. Dass musst dann vorher abmontieren

1 „Gefällt mir“

Was leider gerne bei der Montage falsch gemacht wird sind Schrauben mit zu dickem Kopf zu verwenden. Die verkeilen sich dann gerne an dem Halter. Da hilft dann nur rohe Gewalt.
Holzbohle drunter und mit Hydraulik Wagenheber.
Geht manchmal leider nicht anders.
Klingt jetzt roh. Aber das können die Dinger schon ab. Wichtig dabei ist es die PW senkrecht wirklich ganz gerade anzuheben. Falls Sie auf einer Seite rauskommt und auf der anderen Seite nicht wirds dann eklig :wink:

Jetzt weißt auch warum das keiner gerne macht. Man braucht da echt Übung. Aber dann ist es kein Hexenwerk.
Bitte vorher alles Aus Sichern und abstecken. Die Kabel raus machen. Die stören nur beim Abmontieren.

1 „Gefällt mir“

Dann werde ich das bei Gelegenheit mal ausprobieren. Wie es der Zufall so will habe ich gestern im Baumarkt ein dünnes Stück Kunststoff geholt, das fast dem beschriebenen Teil vom Kabelkanal entspricht. Damit werde ich es probieren, wenn ich in den nächsten Tagen wieder kräftigen Besuch da habe. Alleine kriege ich das gute Stück natürlich nicht von der Wand.
Vielen Dank für die Hilfe!

Kurze Rückmeldung: es hat funktioniert – vielen Dank für den tollen Tipp! Hat bei uns zwar erheblich länger als 30 Sekunden gedauert, aber das war mir egal, Hauptsache das Ergebnis stimmt.

1 „Gefällt mir“

Danke für Dein Feedback.
Freut mich wenns geklappt hat!