Positive Tesla Momente (Teil 3)

Ich war in der Nähe von Stuttgart zu einem Termin und im Laufe des Tages entwickelten sich bei mir Halsschmerzen und mir war kalt.

Somit habe ich den Termin so schnell es ging abgewickelt und machte mich auf den Weg nach Hause nach Karlsruhe.

Es war schon dunkel und es regnete. Insgesamt also eher schlechte Straßenverhältnisse und ich wirklich fertig.

Ich war so dankbar über den Autopilot, der trotz starken Regens zuverlässig funktionierte und mich super entspannt fuhr. Streckenweise hatte ich selbst Schwierigkeiten die Fahrspuren zu sehen, der Autopilot jedoch nicht.

Und noch etwas ist mir endlich klar und zwar wozu die Stufe 3 der Sitzheizung da ist. Nämlich für Personen, die gerade Krank werden und denen wirklich kalt ist. Fast wie eine große Wärmflasche.

51 „Gefällt mir“

Gute Besserung!!

4 „Gefällt mir“

Es ist der 31.10., Halloween, Kinder klingeln an der Haustür: „Süßes, oder es gibt Saures“. Statt die Tür zu öffnen, öffne ich die Tesla-App, drücke die Hupe und beobachte das Ganze vergnügt mit unserer Überwachungskamera. Auf den Schreck gab‘s für die Kids natürlich Süßes und sie fanden es dann auch genauso lustig, wie ich :grinning:
Schade, dass unser Model 3 keine Boombox hat…

16 „Gefällt mir“

Hab das gleiche gemacht - aber nicht hupen - sondern sprechen „Kids, was wollt ihr zur später Stunde!“

10 „Gefällt mir“

Alter…
Was für ein scheiß…
Ich hatte ja ganz vergessen wie es ist bei kaltem Wetter mit einem Verbrenner - Fahrzeug ohne Standheizung zu fahren…
:cold_face::cold_face::cold_face:
Wie lange es dauert bis die Heizung warm wird…
Brrrr… :cold_face::cold_face::cold_face:
Steinzeitmäßig :fire:
Wieder ein Vorteil von Elektroautos… :hugs::blush::smiling_face_with_three_hearts:

Kein spezifischer Telsa Moment. Aber ich freue mich auf den Montag wenn ich wieder im Tesla Sitze.

Und btw: kann jemand talentierter ein Meme mit dem starken und schwachen Doge Hunden machen daraus?

22 „Gefällt mir“

Kann mich da nur anschließen.

Habe einen Eiskratzer gekauft. Aber nicht für den Tesla, den man vorwärmen kann :slight_smile:

Ich freue mich auf den Winter. Schon jetzt geht die Lenkradheizung an.

1 „Gefällt mir“

Es ist zwar kein positiver „Tesla“ Moment, aber der eines eAutos.

Wir waren heute bei 5 Grad im Autokino, 150km von Zuhause entfernt, auf einem Geocaching Event.

An den meisten Plätzen von den Fahrzeugen waren Steckdosen an die man, vom Kino ausgeliehene, Heizlüfter anschließen konnte.

Wir haben den Tesla Lader herausgeholt, das Fahrzeug angeschlossen.

In den andern (Verbrenner) Fahrzeugen sahen wir angeschlagene Scheiben, leicht geöffnete Seitenscheiben für die Heizlüfter und dick in Decken eingehüllte Menschen.

Ja, da hat ein eAuto wirklich einen wahnsinnigen Vorteil.

Und was ich auch nicht gedacht hätte, den Geruch der startenden Motoren nach dem Event fand ich (als Kfz’ler) wirklich störend.

33 „Gefällt mir“

Gestern noch spontan zum schwedischen Möbelhaus. Die Ladesäulen waren leider außer Betrieb, aber dank Herdentrieb habe ich mich zu den anderen beiden gesellt um in Tesla-Formation zu stehen. :slightly_smiling_face:

30 „Gefällt mir“

Hat mit Tesla zwar nur am Rande zu tun, aber ich berichte trotzdem mal :wink:

Ich wollte heute morgen beim Getränkemarkt leere Wasser- und Limonadekisten abgeben und sehe bei der Anfahrt einen VW (ID.4 denke ich) direkt am Eingang stehen und wundere mich etwas. Beim vorbeifahren sehe ich im Markt eine teilweise abgewickelte Kabeltrommel … 5m weiter ist eine 300 kw Ladestation. Also noch mehr Fragezeichen.

Bin dann in strömendem Regen mal zu dem sichtlich angespannten Fahrer und hab gefragt ob die Säulen denn defekt sind. Daraf kam raus dasss er wohl eine Ladekarte hat (Name hab ich vergessen, sagte mir nix), diese aber nicht funktioniert. Die drei vorher angefahrenen Ladestationen seien alle defekt gewesen. Er ist absoluter Neuling, Firmanwagen, man hat dort entschieden nur noch E-Autos in den Fuhrpark zu nehmen.

Als ich ihm erklärt habe dass in 500m ein SuC ist und er nur die App installieren müsse kam dann nur, er kennt sich mit sowas nicht aus und hat da keine Lust drauf. Manager eben :wink: Ich hab dann mit meiner Karte und meinem PKW versucht zu laden, ging nicht. Als der ladende Nachbar kam hab ich kurz gefragt, geht nur per App aktuell weil die Display-Einheit defekt ist.

Ich bin dann zu einer nahegelegenen Ladestation und habe geprüft ob meine Karten dort funktionieren, aber ist nicht und in dem Moment kam mir dass ich in der mobility±App die Ladestation am Getränkemarkt doch mal gesehen habe. Also zurück und nochmal angestöpselt. Per App ging das, war zu erwarten.

Habe dem Herrn dann die Säule frei geschaltet und er hat mir seine Visitenkarte gegeben zwecks Bezahlung. Er hat dann für 20 € geladen. Bin mal gespannt, denke aber dass ich das wieder bekomme, wenn nicht verhungere ich auch nicht :slight_smile: Er war aber sichtlich erstaunt dass der Ladevorgang statt Stunden plötzlich nur noch 45 Minuten dauern sollte.

Per Mail hab ich ihm dann noch EnBW stark ans Herz gelegt und auch die Tesla-App, weil die funktionieren immer (bis auf Stromausfall).

EnBW mit ADAC-Tarif nimmt aktuell 60 €ct, da ist Tesla sogar noch günstiger.

Somit sind alle Ladevorgänge am SuC immer wieder ein positiver Tesla-Moment.

51 „Gefällt mir“

Unterhalten sich zwei Schülerinnen in der Eingangshalle mit Blick auf die Straße. Sagt die eine: „Sieht echt aus wie ein Sportwagen.“ Die andere: „Geduckt - wie so eine Raubkatze vorm Sprung.“ Ich kucke den beiden über die Schulter. Im Blickfeld steht mein Model S, blau schillernd in der Sonne.

MfG stahlone

48 „Gefällt mir“

Ein etwas anderer Teslamoment:
Auch das Handbuch lesen kann sich lohnen, beim Model 3–> Überblick → normale Betriebsgeräusche sind eine ganze Menge Geräusche aufgeführt, die ein Tesla so von sich geben kann. Früher gabs das nicht, aber zu viel Menschen waren wohl zu verunsichert vom ganzen gesurre und geklacke. Allein das is schon cool, das Tesla dort so reagiert.
Der Tesla Moment kam aber beim anhören der Geräusche, besonders beim Punkt „Während der Fahrt“, aber schauts euch selbst mal an: Normale Betriebsgeräusche :smiley:
Tesla hat einen guten Humor :joy:

32 „Gefällt mir“

Heute ist es genau 10 Jahre her, dass ich meinen ersten Tesla übernommen habe. Nur schon mit allen Gedanken, Ereignissen, Gesprächen könnte ich wohl diesen Blog der positiven Momente füllen; aber es ist einfach toll mitzuerleben, wie sich der gefühlte Pioniergeist zu einer Selbstverständlichkeit entwickelt hat. Jedem, der in irgendeiner Form Teil von dieser Veränderung ist sei an dieser Stelle gedankt. Für mich waren es 10 Jahre positive Tesla Momente und ich hoffe, dass viele weiter folgen.

73 „Gefällt mir“

Zahlung incl. sehr großzügigem Aufschlag ist angekommen, verhungern ist also nicht … eher das Gegenteil :grin:
In seiner Mail hat er sich nochmal herzlich bedankt und war anscheinend sehr glücklich dass ich ihn aus der misslichen Lage befreit habe.

34 „Gefällt mir“

Oh Gott, ich kenne und liebe jedes Geräusch. Wäre nie auf die Idee gekommen, dass Leute wirklich im Servicecenter fragen, ob das normal ist.

Aber Tesla hat wirklich guten Humor :smiley:

7 „Gefällt mir“

Ich hatte in den letzten zwei Wochen zwei positive Tesla-Momente, die hauptsächlich den Service betreffen. Und da dieser sehr oft, meist auch zu Recht, in der Kritik ist, möchte ich hier explizit zwei Gegenbeispiele erwähnen.

Zur Vorgeschichte. Als ich von Tesla vor ein paar Wochen die Mail betreffend der Übernahme von free-SuC bekam, fing ich erst einmal an zu grübeln. Bisher gab es keinerlei Grund, die Neuanschaffung eines Autos in Erwägung zu ziehen. Aber nun? Nach einigen Tagen mit Überlegen und Recherche fiel jedoch die Entscheidung, dieses Angebot nicht anzunehmen und das Model S weiter zu fahren.

Jedoch entschied ich mich in diesem Zusammenhang auch, nun endlich die MCU1 ersetzen zu lassen, die mittlerweile ihr Lebensende mehr und mehr kundtat.

Also buchte ich am Donnerstag, den 02.11., einen Servicetermin zum Infotainment upgrade incl. FM/DAB-Modul. Da wir am 12.11. für zwei Wochen in den Urlaub fahren wollten, wählte ich den Montag danach, also den 27.11. als Termin aus. Teile müssen ja sicher auch noch bestellt werden. Der KVA belief sich auf genau die Summe, die auf der Tesla Website kommuniziert ist. Also habe ich ihn gleich bestätigt und den Termin festgemacht.

Am darauffolgenden Montag den 06.11. erhielt ich von meinem SeC (Leipzig) einen Anruf. Ob ich das Auto vielleicht am nächsten Tag schon bringen könne? Ein größerer Termin wurde abgesagt und die Teile sind alle vorrätig. Toll dachte ich, dann geht es in den Urlaub schon mit neuer MCU2! Also zugesagt und das Auto am nächsten Morgen hingebracht. Es gab dann noch ein paar Probleme beim Software Update und der Übernahme der alten Daten, so dass ich das Auto erst am Mittwoch abholen konnte. Aber prima gelöst, alle Daten und Profile konnten übernommen werden. Lediglich FM/DAB funktionierte erstmal nicht, was im Laufe des Freitags per Remotezugriff noch gefixt wurde.

Am nächsten Tag wechselte ich noch schnell die Räder vor dem Urlaub. Und da ploppte auf einmal die Meldung „Niederspannungsbatterie muss gewechselt werden“ auf. Damit hatte ich zwar schon lange gerechnet, schließlich ist die Batterie reichlich 8 Jahre alt. Aber jetzt, am Wochenende, einen Tag vor dem Urlaub?

Also machte ich über die App schnell einen Termin und verwies darauf, dass ich in den nächsten beiden Wochen im Urlaub bin, und ob die alte Batterie denn so lange noch mitmacht?

Am Montag darauf wurde der Termin bestätigt und nachgefragt, wo ich denn sei. Nach meiner Antwort wurde der Termin auf den heutigen Freitag an meinem Urlaubsort aktualisiert. Und pünktlich wie vereinbart war vorhin der Ranger hier.
Da es richtig doofes regnerisches Novemberwetter ist und ich keine Garage oder Ähnliches an der Unterkunft habe, hatte ich vorher im Wald einen Forstunterstand ausfindig gemacht. Und da hatte ich gerade mein konspiratives Ranger-Treffen. :grin:

Wenn der Service auch in Zukunft so abläuft gibt es keinen Grund, auf ein neues Auto zu wechseln.

94 „Gefällt mir“

….wenn meine Tochter (17) immer gleich in „Apple Music“ geht und wir immer die besten Musikstücke suchen und eine Menge Spass beim Autofahren haben.
Die letzten Tage sagte sie „ich glaube ich werde mit auch einen Tesla kaufen, hier ist alles so schön clean“

23 „Gefällt mir“

… wenn der Nachbar sich nach laaaanger Zeit doch noch dazu herablässt sich in deinen Tesla (die Amikarre) zu setzen, aus dem Staunen nicht raus kommt und dann sagt: „Zeig den bloß nicht meiner Frau, sonst will die sofort auch einen haben.“ :rofl:

43 „Gefällt mir“

Letztens am SC in Hirschberg…
Suche mir einen der acht Stalls heraus, alle frei. Kurze Zeit später kommt eine weißes M3, Mann in mittlerem Alter steigt aus. Irgendwie wirken seine Bewegungen nicht so routiniert, denke ich noch. Er nimmt sein Handy, tippt, Frunk öffnet sich. Er holt sein Ladekabel heraus (?), geht nach hinten, wieder tippen auf dem Handy, Ladeklappe öffnet. Er steckt sein Ladekabel bei sich am Auto ein, findet dann aber keine passende Dose am SC. Schüttelt über sich selbst den Kopf und bringt das Ladekabel wieder zurück in den Frunk. Wieder tippen auf dem Handy, denn Ladeklappe war schon wieder zu gegangen. Er greift zum Kabel des SC, arrg, falsches erwischt.
Dann bin ich doch ausgestiegen und hab ihm auf ein paar Dinge aufmerksam gemacht (oberes Ladekabel des SC, Knopf am Griff zum öffnen Ladeport, etc.). Im kurzen Gespräch kam dann heraus, dass er das Auto recht neu besitzt und dies die erste Langstreckenfahrt für ihn sei. Schön, wieder einer.

43 „Gefällt mir“

Bin gerade in Dobrecen angekommen - letzter Supercarger vor Rumänien :wink: - direkt am großen Supermarkt (Auchan)

Von Langenfeld bis Ungarn - 1.408km mit 177Wh/km - meistens um 120km/h mit AP gefahren.

Überrascht über die vielen Tesla Taxis in Budapest (4 waren in Budapest am Laden) - schön gelb - aber das war ein schöner Tesla Moment.


13 „Gefällt mir“

3 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Plauderecke - für alles, was keinen eigenen Thread braucht (Teil 2)