PMM schon getestet?

Kann hier jemand über seine Erfahrung über PMM (Pedal Misapplication Mitigation) berichten?

Beim M3 ist das wohl mit dabei - aber unbekannt ob HW2.5 oder HW3 - und ich sah jetzt nur 2 Clips bei Karpathy…

OMG! Schon wieder eine neue Abkürzung. Musste erst mal googeln um zu verstehen was gemeint ist.

Ich tippe mal, bei Tesla ist das die Hindernisabhängige Beschleunigung. Eingestellt habe ich es. Aber noch nie getestet.

Nein, Hindernisabhängige Beschleunigung ist, dass das Pedal zB in der Garage „sanfter“ reagiert.

PMM ist Instant Full Stop, wenn man statt voll auf die Bremse zu steigen, voll auf das Spaßpedal tritt, und sich Personen in der Einschlagrichtung befinden. Bin aber zu furchtsam, um das absichtlich zu testen (zumal ich auch noch HW2.5 habe).

Nope. Da versteh ich den, von mir oben geposteten, Ausschnitt aus der Bedienungsanleitung anderst. Wenn es nur um ein „sanfteres“ Reagieren des Pedales gehen würde, dann würde da nichts von „Betätigung der Bremse“ stehen.

  • Stand an einer Ampel, schräg vor mir Fußgänger, die Rot hatten. Meine wird grün, klotze auf das Pedal, und der Tesla fährt nur mit reduzierter Leistung los

  • Parkplatz mit Hecke als vordere Begrenzung. Taste mich langsam an die Hecke heran. Vollbremsung durch das Fahrzeug (es dachte ich wäre zu nah dran)

1 „Gefällt mir“

Greift das Model 3 eigentlich ein, wenn es beim Rückwärtsfahren Fahrradfahrer / Fussgänger erkennt?

Anscheinend. Und auch wenn die hafenkante in den fluss abfällt… (nach dem video beim vortrag)

2 „Gefällt mir“

Ja. Besonders schlimm, wenn man z.B. schnell nach rechts auf eine Vorfahrtsstraße einbiegen will, um eine kleine Lücke im Verkehr zu nutzen. Zumindest mit der alten HW2.5 hatte das System so eine hohe Latenz, dass es beim vehementen Losfahrversuch noch das gerade vorbeigefahrene Auto vor sich wähnte und ließ dann nur ganz sachtes Anfahren zu. Sehr irittierend :frowning_face:

1 „Gefällt mir“