Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Plötzliches Bremsen unter Tempomat auf freier Strecke

Hallo, mein Model 3 AWD zeigt auf der Strecke von Hamburg nach Flensburg auf einem Streckenabschnitt von ca. 30 km Länge reproduzierbar unerklärliche Bremsmanöver von den eingestellten 130km/h auf z.T. unter 80 km/h. Dabei springt mal die Tempomat-Anzeige auf die niedrigere Geschwindigkeit um, bleibt aber auch manchmal konstant bei 130km/h während das Fahrzeug stark abbremst. Die Anzeige der Geschwindigkeitsbeschränkung ist durchgehend bei unbegrenzt. Das passiert auch auf der mittleren von 3 Spuren bei völlige freier Strecke (keine LKW in der Nähe). Gelegentlich, aber nicht in dieser Häufung, ist mir das auch schon auf anderen Strecken innerhalb Deutschlands passiert. Das ist jedesmal eine Schrecksekunde für mich und wahrscheinlich auch für den Fahrer hinter mir.
Kennen andere Model 3 Fahrer das Problem auch? Ich würde gerne wissen, ob es ein Bug in meinem Auto oder des Kartenmaterials ist (wobei die Karte ja eigentlich keine Geschwindigkeitbegrenzung anzeigt).

Das Kartenmaterial hat ab und an z.B. noch Baustellen Geschwindigkeit abgespeichert. Hoffen wir, das die Schildererkennung zum Jahreswechsel endlich kommt.

Ansonsten such links oben mal nach Phantombremsung. Leider kennen wir das alle zur Genüge. Obwohl mit der 2019.36.2.1 diese sehr selten geworden sind bei mir. Also eigentlich gar nicht mehr in dieser Heftigkeit vorkommen.

Das Problem mit dem Phantombremsen habe ich auch gelesen. Was mich irritiert ist, dass die Anzeige der Geschwindigkeitsbegrenzung rechts oben unverändert weiß mit Diagonallinien - also unbegrenzt - bleibt während die blaue Tempomat Anzeige in der Mitte ohne mein Zutun von 130 auf 80 springt.

Das tritt auf der A7 zwischen HH und Neumpnster dort auf, wo die Fahrbahnen auf die Gegenspur verschwenkt wurden. Da das relativ scharfe Kurven waren, wurde da wohl etwas hinterlegt, damit das Auto vorher abbremst - somit Kartenfehler.
Das ist nervig, wird sich aber hoffentlich in ein paar Monaten geben.

Ja ist bei mir auch so. Fahre die Strecke jeden Tag und die Phantom-Bremsungen tauchen immer an der selben Stelle auf mit Geschwindigkeitsgrenzen an Ausfahrten oder durch die Baustellen, die dort waren.
Schalte den Abstandstempomat inzwischen aus, weil das so einfach keinen Sinn macht. Sehr schade, aber eine Änderung kommt hoffentlich bald.

Warum ausschalten? Ich habe einfach den Fuß auf dem Strompedal und partizipiere so immernoch vom Spurassistenten. :slight_smile:

ich habe keine Verbesserung bei der Problematik „Phantombremsung“ bemerkt.

Ja das geht natürlich, aber dann fahr ich lieber ohne alles. Macht auch immernoch Spaß :slight_smile:

Hatte heute zweimal das gleiche Problem das beim Fahren mit Tempomat 130 auf einmal auf 80 und einmal auf 50 gesprungen ist und das Auto stark abgebremst hat auf der Autobahn. Musste nach einer Schrecksekunde jedesmal eingreifen.
War wirklich nicht ungefährlich. Von Regensburg nach Nürnberg.

Eure Teslas müssen wohl alle defekt sein, so wie meiner auch… Zumindest versucht man mir das immer so klar zu machen wenn ich über solche Situationen berichte. :slight_smile: Aber hey… nur noch wenige Wochen bis zu den Roboter Taxis … :slight_smile:

gestern bin ich durch ne baustelle und dann kam zu den gelben linien noch die normale weiße die einen schlenker machte und mein model 3 wollte der tatsächlich nach rechts folgen, sofort eingegriffen sonst wäre ich in den rabatten gelandet. bei immer mehr fahrern wird das früher oder später krachen…

außerdem blinkt er oft bei navigate on autopilot auf landstraßen ohne irgendeinen grund.

AP-Schlenker hat nix mit TACC-Phantombremsungen zu tun.

Wenn man in Baustellen mit AP fährt, dann sollte einem das Risiko bewusst sein.

Gruß

Bei Dir passiert das oft?
Wieviele unterschiedliche(!) Stellen betrifft das? Ich hatte das nur an einer Stelle in 10TSD km und seit einem Monat ist es auch dort weg.

Das unkontrollierte Blinken hatte ich bisher ausschließlich auf der Autobahn.
An einer Stelle blinkt er und zieht sogar automatisch und sehr ruckartig direkt nach einer Baustellenbegrenzung auf die Überholspur.
Der Autopilot denkt wohl irgendwie, dass er die Spur wechseln muss, um der im Navi festgelegten Route zu folgen (wie er es auf der Autobahnabfahrt oder an manchen Autobahnkreuzen macht).

Zum Thema: Ich habe an einigen Stelle eine Reduzierung der Geschwindigkeit erlebt (auch durchaus Ruckartig), obwohl die erlaubte Geschwindigkeit höher ist.
Das ist mir nur in Kurven aufgefallen.
Die maximal erlaubte Geschwindigkeit wird korrekt im Display angezeigt, und die eingestellte Geschwindigkeit (Blau) wird verringert (aber scheinbar nicht immer?!?).

Ich glaube, dass Tesla starke Bremsungen auf der Karte markiert, und wenn es genügend solcher Meldungen an einer Stelle gibt, regelt der Tempomat an diesen Stellen automatisch runter.
Somit „lernt“ das System die Stellen, an denen der Autopilot am besten langsamer fährt als erlaubt.
Das würde natürlich z.B. nach der Auflösung von Dauerbaustellen zu solchen Reaktionen führen - solange bis das System die Änderung bemerkt

Komisch, ich habe schon so viele Autobahnkilometer abgerissen und es noch nie(!) auf der Autobahn erlebt.
Da Du ja schreibst, dass Du“oft“ das willkürliche Blinken hast: in welcher Region fährst Du?
Oft heist ja, dass Du es auf 100km mehrfach hast und das an sehr vielen Stellen!? Ich vermute also 50 oder gar 100?!

Für mich klingt das so, als wenn Dein Auto einen Fehler hat, denn kein Anderer hat bisher davon geschrieben, dass er es oft hat.
Oder habe ich jemanden übersehen?

nein, bei mir ist es nicht „oft“ (ich glaub das hat Grey Shark gesagt).
Davon abgesehen vermeide ich es, an den Stellen wo das passiert ist, den Autopilot zu nutzen.

Das mit dem Blinken und eigenmächtigen Spurwechsel ca 10 Meter hinter der Baustelle ist irgendwo auf der A63 richtung Frankfurt. Man muss dazu sagen, dass die Baustelle nur auf der Überholspur ist, und die Rechte Spur ansonsten ganz normal aussieht.

Ansonsten ist es immer mal wieder direkt nach dem Auffahren auf eine Autobahn oder wenn ich in der Nähe von einem Autobahnkreuz den Autopiloten aktiviere. Nachdem das ein paar mal passiert ist, warte ich mit dem Aktivieren des Autopiloten ein paar 100m nach dem Auffahren auf die AB. Somit tritt das Problem bei mir auch nicht mehr auf.
Das heißt aber nicht, dass es nicht mehr da ist. Meist probiere ich es nach einem Update an ein oder zwei Stellen wieder aus, ob sich etwas geändert hat. Ich bin gerne Beta-Tester :wink:

Oh stimmt, dass Du das nicht gesagt hast.
@Grey Shark: Die Frage sollte an Dich gehen. Bin gespannt in welcher Region das oft auftritt. Und auch wie oft Du das schon erlebt hast an unterschiedlichen Stellen 20x?, 50x oder noch mehr?

Mein M 3 möchte bei Navigate on Autopilot auch oft die Spur wechseln, aber es fragt nach und ich ignoriere es. Es wechselt nicht ohne mein Einverständnis die Spur. Anders bei der Ausfahrt: Der Blinker wird gesetzt und es biegt selbständig ab, wenn auch für mein Empfinden zu schnell.
Phantombremsungen sind nur noch ganz selten.