Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Plötzliche Beschleunigung ohne "Gas" zu geben

Hallo
Ich war gestern unterwegs und nachdem ich dann vor einer Kurve das Gas weggenommen hatte, beschleunigte das Auto von alleine für einen kurzen Moment, so circa eine halbe Sekunde. Ich war da ziemlich erschrocken und mir zu 99% sicher, dass ich nicht auf dem Gaspedal war, aber eben nur zu 99%.
Heute war ich wieder unterwegs und musste das gleiche nochmal erleben und heute war ich definitiv nicht auf dem Gaspedal. Wieder eine kurze Beschleunigung nachdem ich vom Gas ging.
Gibt es hier ähnliche Erfahrungen.
Ich werde morgen mal den Service kontaktieren. Die genauen Urzeiten des Vorfalls habe ich. Bin gespannt was die sagen.
Ich werde berichten.

Welche Software?

Version 2020.36.16

Dann mach doch erst einmal ein Update - vielleicht hat es sich dann schon erledigt

Er bietet mir aktuell keines an

Mir wird seit ein paar Tagen 2020.44.15 angeboten nachdem ich aus Software gegangen bin

Es wird mir noch keine neue Version angeboten.

Wenn ein reset nichts bringt und kein Update angeboten wird, würde ich auch SC kontaktieren.

Ich habe eine andere Vermutung: War der AP an? Wenn Du den Fuß vom Strompedal nimmst, übernimmt er die Geschwindigkeit des AP. In Deinem Fall hat er dann beschleunigt.
Könnte es vielleicht das sein? :slight_smile:

1 Like

Nein, wollte ich mit rein schreiben, mal wieder vergessen.
Ich habe keinen AP.
Tempomat war auch jeweils aus.

Bist Du ganz 100% Sicher, dass der Tempomat nicht eingeschaltet war? Der beschleunigt nicht, wenn man den Fuss auf dem Gas hat. Der beschleunigt nur dann auf die erlaubte Geschwindigkeit, wenn man den Fuss vom Gas nimmt. Gleichzeitig verringert der Tempomat vor Kurven die Geschwindigkeit. Ich habe oft erlebt, dass der Tempomat „konservativer“ als ich war, ich habe dann Gas gegeben, bin über die Geschwindigkeit, die der Tempomat haben wollte gekommen, dann (nach der Kurve), geht der Tempomat wieder nach oben, ich gehe vom Gas und siehe da, das Auto beschleunigt etwas (nicht schlimm aber etwas).

Ich würde das ggf. mal mit Absicht, mit Tempomat probieren/simulieren und sehen, ob sich das Verhalten so reproduzieren lässt.

Tempomat war defintiv aus.
Er hat nach der kurzen eigenständigen Beschleunigung gleich wieder durch die Reku
verzögert.

Ist mir auch schon zweimal passiert aber immer nur sehr kurz und jedesmal war ich so davon Überrascht, dass ich mir nicht sicher war ob es eine Fehlbedienung des Tempomat/AP war.

Da es scheinbar noch keine Auflösung gab, muss ich hier nochmal aufmachen…

Denn heute Mittag hatte ich einen ähnlichen Fall.

Fahrzeug: Model 3 2020, geliefert 9/2020, vermutlich eine der letzten Lieferungen aus Freemont bevor die ersten Chinesen in D ankamen.

Innerstädtisch, zweispurige Richtungsfahrbahn, zum Glück wenig Verkehr, kein AP und Tempomat (Geschwindigkeitsassistent) war definitiv aus. Ich stehe an der Ampel, bin erstes Fahrzeug in der linken Spur, rechts neben mir ein LKW. (Das mit ein Indiz, dass der Tempomat nicht an war, denn der bleibt an der Ampel nicht von sich aus stehen, wenn kein Auto davor die Spur blockiert.)

Die Ampel wird grün, ich fahre los. Bei knapp über 55 nehm ich den Druck vom Fahrpedal, um auf 54-55 zurückzufallen, aber das Auto wird deutlich schneller statt langsamer. Instinktiv gehe ich auf die Bremse, verstehe nicht ganz, was passiert. Als ich auf ca. 50 runter bin, lass ich das Bremspedal wieder los, mein Model 3 beschleunigt wieder. Also wieder auf die Bremse. Dabei bemerke ich jetzt, dass auf dem Display ein Warnhinweis erscheint, ich würde beide Pedale gleichzeitig treten (nein, tat ich nicht!).

Geistesgegenwärtig komme ich also in Sekundenbruchteilen auf die Idee, dass das Fahrpedal irgendwie „hakt“, nicht mit zurückgegangen ist, als ich den Fuß runter nahm. Also hab ich zwischen zwei Bremsmanövern einmal kurz bewusst das Fahrpedal gedrückt und dann abrupt den Fuß weggenommen („zurückschnellen lassen“). Danach war der Spuk vorbei.

Das war das erste Mal bisher, dass mir sowas passiert ist und genau deshalb hab ich jetzt hier kurz reingeschaut um nachzusehen, ob es ähnliche Fälle geben könnte.

Bin jetzt verunsichert und werde wohl einen Service-Termin dafür buchen. Bin nur froh, dass vor mir genug Platz für solche Kapriolen war, so dass am Ende keiner zu Schaden gekommen ist.

Da ist anscheinend tatsächlich das Strompedal mechanisch hängen geblieben.

Ich würde dazu einen Termin in der App machen und mit Datum und Uhrzeit das Problem schildern und das mal ansehen lassen.

Gruß Mathie

Unter diesen Bedingungen könnte doch etwas an den Fällen in China dran sein. Tesla beschwört ja, dass die Fahrer die Pedale verwechseln. Wenn die Pedale jedoch mechanisch klemmen. Das erkennt auch die beste Software nicht. Bzw. müsste die Software ein „Dauergas“ bei gleichzeitiger Bremse erkennen. Bei mir bimmelt es lauft, wenn ich beide Pedale drücke. Und wenn „Gas“ immer noch anliegt, wenn man die Bremse löst, müsste er die Beschleunigung ebenfalls verhindern.

Wenn man auf die Bremse drückt reduziert das Fahrzeug die Leistung, auch wenn man das Strombedarf voll durchdrückt. Somit hat die Bremse kein Problem das Fahrzeug zum stehenbleiben zu bringen. Trotzdem natürlich sehr unschön wenn sowas passiert.

Datum und Uhrzeit parat haben fürs auslesen.

Hier der Schriftverkehr, den ich mit Tesla hatte:

Tesla:
Guten Tag, die Onlinediagnose wurde abgeschlossen " Signale geprüft, an beiden gegebenen Zeitpunkten war jeweils der Tempomat aktiv, welcher für die Beschleunigung verantwortlich war.
Kein Fehler vom Fahrzeug ersichtlich."

Anmerkung: Es kann sein, dass der Tempomat doch an war, aber dann war er auf 50km/h wegen der letzten Ortschaft gestellt und das Ganze passierte bei über 70 km/h

Ich:
Sehr geehrte Damen und Herren,
Das kann nicht sein!
Und falls doch, weshalb hat die Beschleunigung nach ungefähr 0,5 Sekunden wieder aufgehört?
Das war anders!
Das mit dem Tempomat kenne ich, der ist viel sanfter, dass aber war im Vergleich zum Tempomat jeweils kurz und heftig.

Tesla:
Guten Tag, es war kein Fehler im System zuerkennen. Sollte dies wider erwarten erneut auftreten, buchen Sie bitte einen Termin mit dem Fehler, dem Datum und der genauen Uhrzeit ein.

Ich:
Sehr geehrte Damen und Herren,
Gestern hatte ich wieder das Problem, dass das Auto beim Gas wegnehmen kurz beschleunigte.
Ich fuhr mit circa Tempo 70, ging vom Gas und das Auto beschleunigte kurz.
Tempomat war an, aber auf 50km/h eingestellt. Das ganze fand am xxx um yyy h bei einem km Stand von zzz statt.
Mittlerweile bin ich mir sicher, dass ich dieses Verhalten reproduzieren kann.

Tesla:
Guten Tag, vielen Dank für Ihre Terminanfrage. Wie in den letzten 2 Diagnosen beschrieben, ist ein Fehler derzeit nicht auf Ihr Fahrzeug zurückzuführen. Sie gingen 0,3 Sekunden, bevor das Fahrzeug beschleunigte, vom Gaspedal herunter, was anzeigt, dass das Fahrzeug an Geschwindigkeit gewinnt.

Ich:
„Sie gingen 0,3 Sekunden, bevor das Fahrzeug beschleunigte, vom Gaspedal herunter, was anzeigt, dass das Fahrzeug an Geschwindigkeit gewinnt.“
Richtig!
Ich ging vom Gaspedal und das Fahrzeug beschleunigte. Wenn ich vom Gaspedal herunter gehe, dann sollte das Fahrzeug nicht beschleunigen oder? Ein Rückruf auf dieser Nummer würde vieles vereinfachen, deshalb bitte ich um einen Rückruf!
Danke

Auf den Rückruf warte ich leider immer noch aber zumindest ist das Ganze protokolliert.

@Arby: War evtl. der Teppich unter dem Gaspedal verrutscht?

1 Like

lol?

Habe die es wirklich so geschrieben?