Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Plötzlich Vibrationen beim Musikhören

Das Thema Geräusche und Vibrationen wurde schon da und dort besprochen.

Bei mir ist es aber ein bisschen speziell. Es geht um Vibrationen, die beim Hören von basslastiger Musik aus der Beifahrertür auftreten.

Hier die Fakten dazu

  • Mein Auto hat jetzt 16K Kilometer
  • Bislang hatte ich keine Geräusche im Innenraum
  • Vor zwei Wochen musste meine rechte Tür neu lackiert werden
  • Vermutlich wurde dazu die Innenverkleidung abmontiert
  • Ungefähr seit dann höre ich bei basslastigen Songs nervige Vibrationen
  • Die Vibrationen tauchen bei 80 bis 120 Hz auf
  • Wenn ich mittelstark am Türgriff ziehe, gehen die Störgeräusche weg, lasse ich den Griff wieder los, sind die Vibrationen wieder da
  • Meine Audioeinstellungen sind auf Standard

Weiss jemand, was das sein könnte? Ist es aufwändig, die Türe mit Schaumstoff oder so auszukleiden, damit Kabel, Stecker, Steuergerätchen, etc. nicht irgendwo gegenkommen und vibrieren.
Könnte der Auslöser auch im besagten Türgriff sein? Der wirkt für mich sehr gut verarbeitet und fest.

Danke für Tipps!

Edit: Hier die Lösung: Plötzlich Vibrationen beim Musikhören - #9 by Azur

Ich würde zur Werkstatt fahren, die die Tür lackiert hat und das Problem vorführen. Die sollten das lösen können.

Gruß Mathie

1 „Gefällt mir“

Richtig -> Werkstatt soll nachbesser.
Entweder nicht alle Clipse wieder eingerastet, oder was abgebrochen beim ausbauen.

Werde ich machen.

Ich will aber zur Sicherheit abklären, ob auch bei anderen Model 3 solche hörbaren Vibrationen auftauchen.

Dann wäre es ein serielles Problem ohne Zusammenhang mit den Lackierarbeiten.

Hat sonst noch wer solche Geräusche aus den Türen?

Du hattest doch selber nicht diese Probleme. Dein Lackierer hat Mist gebaut. qed

Logo. Aber Geräusche und Vibrationen sind mega heikel zu beweisen.
Es ist nicht bei jedem Song, nicht bei jeder Lautstärke und auch nicht immer gleich.

Bevor ich dort aufkreuze, will ich möglichst breit Erfahrungen abholen.

Und vielleicht Kommt jetzt hier jemand, der sagt, „jo hatte ich auch, musst nur dort und dort ein bisschen rütteln oder drücken und dann passts wieder.“

Übrigens. Wenn ihr mal testen möchtet…
Dieser Song bringt die meisten Vibrationen:

„Dua Lipa“ - „Don‘t Start Now“

Etwa bei 0:50 meint man, die rechte Türe würde auseinanderfallen.
Und wie gesagt: Alle einstellungen sind auf Standard.

Eine tongenerator app auf dem Smartphone, dann kannst du die Frequenz gezielt ansteuern.

(Habe ich gerade ausprobiert, bei mir nur bei 78hz von hinten eine leichte Resonanz, sonst top.)

Bei mir ists in der Beifahrertüre um die 100 Hz recht grausig. So macht die ach so tolle Tesla Musikanlage keine Freude mehr.
Hoffe, der Bodyshop kriegt das wieder hin und nimmt den Fehler überhaupt ernst.

Für Alle, die es interessiert; hier des Rätsels Lösung:

Der Lackierer hat das Türpanel entfernt und danach die alten Befestigungs-Clips verwendet. Tesla schreibt offenbar vor, dass die Clips mit jedem Entfernen der Panels erneuert werden müssen.
Ans Licht gekommen ist das nur deshalb, weil Tesla bei Garantiearbeiten die rechte Türverkleidung abmontieren musste.

Achtet also darauf, dass das mit den Clips eingehalten wird. Sonst vibrierts beim Musikhören gewaltig. Und glaubt mir. Eine vibrierende Musikanlage schmälert den gefühlten Wert des Autos um mindestens 18’000 Euro :wink:

Die Clips gibt es inzwischen auch bei Ali… :wink: Die lesen wohl mit. :laughing:

Echt? :rofl: Hast du ein Link? Nimmt mich mal wunder, wie die aussehen. Und wenn die auf dieser Stufe mitlesen, dann macht mir der Chinese endgültig angst :slight_smile:

Tesla verwendet übliche KFZ Clips. Die gibt es in unterschiedlichen Ausführungen.

Krass. Und das macht nach 1x wiederverwenden so einen grossen Unterschied :flushed:

Zwar 1 Jahr später ich habe aber das selbe Problem. Habe Termin nächste Woche

Ich ebenfalls. Ist aber nicht nach dem entfernen der Türverkleidung aufgetreten. Gefühlt kommt es bei mir aus der A-Säule oder vom Dachholm auf Beifahrerseite. Jemand eine Idee?

ich habe am Dienstag nen Rager Termin. wegen dem Problem

moin,
hatte ich auch und die Verkleidung hinten wurde getauscht.

Allerdings werden auch neue aufnahmen für die Dübel in den Türen eingesetzt.

Vielleicht/ garantiert sind die aufnahmen nach einmal ausbauen ausgelutscht.

Und, hat der Ranger was gefunden?

Hat die Fenster neu Kalibiriert und in den Türen die Kabel festgeklebt, ist zwar besser aber nicht gut

Ok . Danke für das Feedback.
Denke bei mir kommt das vibrieren eher aus dem Dachholm.