Plötzlich nur einphasig laden?

Moin,
Ich habe da mal ein Problem, welches ich mir nicht erklären kann. Ich habe soeben mein M3P bei 17% SoC an „meine“ AC- Säule gesteckt. Dann öffnete ich die Handy- App, da ich einen zeitgesteuerten Ladevorgang starten wollte. Apropos, nur zur Klärung, ja, das ist eine private aber reguläre Ladesäule, also keine Wallbox. Das lief bislang auch problemlos. Als ich jetzt die App öffnete, bot mir die App an, mit 45A zu laden, und nicht wie sonst mit max. 16A. Ich habe natürlich die Stromstärke händisch auf 16A runtergestellt. Da mich diese Anzeige doch wunderte, habe ich den Ladevorgang nicht zeitgesteuert eingestellt, sondern sofort gestartet. Jetzt lädt er mit 16A, aber nur 4kW/h. Außerdem bietet mir das Fahrzeug an, nicht wie sonst mit 11kW zu laden, sondern mit 22kW (bei Anpassung der Stromstärke). Ich dachte, dass wäre beim M3 technisch gar nicht möglich, oder mutierte mein Auto durch meine ständige Schwärmerei für das Plaid- Modell plötzlich intern zum Model S???

Na, Fakt ist, er lädt jetzt mit 16A nur 4 kW, man gut, dass ich das Auto erst morgen früh wieder brauche.
Kann das sein, dass an der Säule ein oder zwei Phasen fehlen, oder ist mein Auto im Ar…?

Hat jemand eine Idee? Ich kann nur gerade nicht zu einer deren Säule fahren (zeitliche Gründe).

Lieben Gruß
Volker

Vielleicht der Klassiker: Stecker stärker reinstecken - am Wagen und Ladevorgang neu starten. Viel Erfolg!

1 „Gefällt mir“

Okay, das kann nochmal eine Lösung sein, welche ich gerade schnell nochmal testen kann. Vielen Dank erstmal für den Tipp.
Lieben Gruß
Volker

Was zeigt er denn bei der Anzeige der Phasen an? Die weiße Zahl im Kreis, links vor der Ampereanzeige (im Auto) oder rechts neben „km/hr“ (in der App)…

So, war nochmal am Wagen und habe nochmal neu konektiert. Nix, njente, nada…aber plötzlich ein Hinweis auf dem Bildschirm, irgendwas mit externem AC- Lade…bla,bla,bla ist defekt. Bitte eine andere Säule benutzen. Okay, „meine“ Säule ist wohl tatsächlich defekt; bei der anderen Säule auf dem Hof hat es jetzt so geklappt, wie sonst auch. Werde also morgen mal meinem Vermieter Bescheid sagen müssen, Hauptsache, ich kann jetzt erstmal über Nacht laden.

Vielen Dank aber nochmal für eure Ideen.

Von mir aus kann hier dann zu

Lieben Gruß
Volker

3 „Gefällt mir“

Model 3 kann 32A einphasig laden = ~7,2 kW. Sobald sich die Ladesäule als nur einphasig meldet, dann kannst du manchmal 32A auswählen (sobald die Säule auch 32A einphasig unterstützt).

Das M3 / MY müsste eigentlich auch mit 48A laden können - dazu muß man aber eine Wallbox haben, die 48 oder mehr Ampere signalisiert (das Maximum in der analogen Signalisierung sind 80A), und ein 64A Typ2 Ladekabel (10 oder 16 mm² Querschnitt). Schliesslich ist die Ladeelektronik in US baugleich, und dort werden die 3 Strings nur parallel angefahren (der Ladeport ist noch anders).

32A kann man in unseren Breiten selbst mit einem UMC2 und 32A/1P CEE blau bekommen… Intern wird wohl mit einem Schütz String 2 und String 1 parallel aufgeschaltet. Da der Onboardlader aber sehr symetrisch aufgebaut ist, würde es mich nicht wundern, wenn hier global nur eine Baugruppe vorhanden ist, die eben auch alle drei Strings parallel an eine Phase anschalten kann…