Plauderecke - für alles, was keinen eigenen Thread braucht (Teil 2)

Besser die 1 dahinter setzen, macht 50051 :wink:

'- alfred -

2 „Gefällt mir“

511108

10 Zeichen…

2 „Gefällt mir“

Mit Exponent wäre wohl das größte aller Gefühle 5E88
Das wären dann…

50.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000

Also sehr viele Streichhölzer, um die Zahl ganzheitlich darzustellen xD

@Anfänger was wäre daraus deine Erkenntnis aus dieser Geschichte (Ursprünglich bezogen auf den Aktienhandel)?

1 „Gefällt mir“

Er will Aufmerksamkeit, was sonst. Der tollste Hecht im Aktienhandel. Er gibt euch Hindernisse und ihr springt wie die Hasen. Klasse.

Ich glaube da irrst du dich mit der Aufmerksamkeit, den Hindernissen und dass wir darauf wie rollige Hasen anspringen.

Seine Ausführung und Erklärung im anderen Thread war im Vergleich zu älteren Posts extrem angenehm zu lesen und er hat geliefert. Du musst ja nicht einer Meinung mit Ihm sein, aber keiner von euch beiden muss hier so (passiv) aggressiv kommentieren.

Auch du hast mit deiner Vorgehensweise zur Aktie recht, kannst aber gleichzeitig nicht für alle sprechen, so wie das keiner von uns kann.

Wäre also echt nett von dir, dich ebenso mit uns und dem @Anfänger zu vertragen (ebenso umgekehrt).

Ich persönlich möchte mich viel lieber mit deinen Gedanken und deiner Interaktion zur Aktie beschäftigen, wie auch mit der von den anderen Tradern, als mit einer aggressiven Konversation konfrontiert zu sein.

4 „Gefällt mir“

haha … deswegen poste ich auch hier soooo viel …Bro …

Wenn schon, dann aus der ersten 0, dann wäre es 511081 :face_with_peeking_eye:

Stimmt das ist noch besser sie in der 0 zu drehen :ok_hand:

2 „Gefällt mir“

Was lernen wir aus diesem ganzen gedöns?
Genau das hier:

Und das sowas leider nur in der plauderecke besprochen werden darf…

3 „Gefällt mir“

Ich möchte heute einfach mal meine Dankbarkeit äußern. Einmal natürlich, dass wir in unserem Leben so ein tolles Fahrzeug fahren dürfen.

Und mein besonderer Dank geht heute an den Skoda-Fahrer (mit E-Kennzeichen), neben dem ich in Lübeck so dicht parken musste, weil die Parkplätze so eng waren. Und der mir dann in die Wächter-Kamera mit einem Lächeln auf dem Gesicht eine nette Geste in Zeichensprache gemacht hat, und sich mühsam in sein Auto quetschte. Wir haben wirklich sehr über diese nette Reaktion geschmunzelt.

Echt coole Leute laufen da draußen rum. Und ich bin froh, dass er es in sein Auto geschafft hat. Ich konnte leider nicht anders parken. :disappointed:

2 „Gefällt mir“

Etwas das mir heute in den Sinn kam…

Frei nach der Weissagung der Cree:

Erst wenn die letzte Zapfsäule abgebaut, der letzte Diesel verkauft und die letzte Tanke geschlossen ist, werdet ihr merken, dass an Ladestationen keine Luftdruckgeräte stehen.
:rofl:

4 „Gefällt mir“

Zwei Stück bei seed&greet in Hilden.

2 „Gefällt mir“

Super Sache, aber doch eher die (absolute) Ausnahme als die Regel.

1 „Gefällt mir“

Ja, leider. Aber bereits ein guter Anfang.
Zwei Akku-Staubsauger stehen auch zur Verfügung.
So sollte es künftig an allen größeren Ladestationen sein.

1 „Gefällt mir“

:+1:

Abgase, Feinstaub etc. auch alles übel, vor allem, weil es direkt dort ausgestoßen wird, wo Menschen leben. Im Vergleich zu CO2 aber keine globalen langfristig klimaverändernden Auswirkungen. CO2 ist das Hauptproblem, alles andere löst sich mit der Zeit.

1 „Gefällt mir“

Was mich in dem Zusammenhang wundert, ist, wie die Leute darauf reagieren. Viele kriegen eine Krise, wenn sie in der Inhaltsliste eines Lebensmittels einen künstlichen Farb- oder Aromastoff entdecken und haben ernsthaft Angst, sich daran zu vergiften. Vegetarier glauben, dass selbst ein kleines Stückchen Fleisch schädlich ist, von Veganern ganz zu schweigen. Viele haben von den Medien herangezüchtete Angst vor Atomkraftwerken, weil die ja ständig kreuzgefährliche Radioaktivität absondern. Angst vor Spinnen und was weiß ich noch allem.

Aber Angst vor giftigen Abgasen, die ständig tonnenweise direkt vor ihrer Nase von Autos in ihre Atemluft abgeblasen werden, haben sie nicht. Wie ist das möglich?

Vielleicht liegt es ja daran, dass die Medien dieses Thema peinlichst meiden und daher verhindern, dass ein Bewusstsein dafür entsteht.

14 „Gefällt mir“

Und die Kohleabhängigkeit nicht? Du hast schon stringenter argumentiert…

2 „Gefällt mir“

Kohlekraftwerke und Verbrenner werden verschwinden, da bin ich zuversichtlich. Es ist nur eine Frage der Zeit und des optimalen Pfades dahin. Dadurch wird sich das Lungenkrebsrisiko und die Feinstaubproblematik durch Kohlekraft und Verbrenner lösen. In vielen Ländern dürfte jetzt schon Feinstaub runtergehen durch Kohleausstieg, weniger Verbrenner, bessere Vorschriften.

CO2 steigt aber weiterhin und reichert sich über langen Zeitraum an. Die Schäden durch CO2 sind globaler und tlw. nicht reversibel.

2 „Gefällt mir“

Streich das „tlw.“ CO2 ist in der Atmosphäre im Schnitt 100 Jahre Aktiv, Methan 30 Jahre. Da die Menschheit die Bäume abholzt, die das CO2 in Jahresringen binden könnten, ist da gar nichts reversibel, sondern wird sich noch beschleunigen. Von den paar Jungbäumen, die gepflanzt werden, werden wir noch sehen, wie viele in 80 Jahren überleben werden, wenn die Stürme darüber hinwegfegen.

4 „Gefällt mir“

Du hattest argumentiert, BEV >= ICE Umweltsau, wegen Kohlekraftwerk.
Das war der Ausgangspunkt dieser Diskussion, schon wieder vergessen?

1 „Gefällt mir“

Ich hatte argumentiert: BEV >= ICE Umweltsau, wenn dafür zuästzliche Kohlekraftwerke gebaut werden müssen.