Plaid Track Paket erste Erfahrung

Ja leider, ist im Tesla Shop auch eindeutig:

322 km/h laut CoC/Fahrzeugbrief könnte sich Tesla also ersparen.

Finde es nicht so eindeutig, da es in diesem Punkt um die Reifen geht.
Wäre es ein eigener Punkt, wäre es eindeutig.

Demnach aber erlischt die Betriebserlaubnis mit dem Einbau der Bremse, mit den entsprechenden Folgen.

Kann das kaum glauben. Sorry, der Plaid ist kein Track Auto, TrackPack oder nicht. Es ist ein Daily der mal auf die Strecke könnte.

Haben diejenigen die die Bremse verbaut haben mal geschaut ob sie eine E-Nummer hat oder irgendwas an Papieren dazu gehört?

Mit dem Tesla Support kann man ja nichts anfangen und ich vertraue auch nicht wirklich auf deren Aussagen. Dort arbeitet meiner Erfahrung nach kaum qualifiziertes Personal.

1 „Gefällt mir“

Habe heute dazu mal ein Servicefall eröffnet.
Müsste ja bei der Zulassungsstelle nachweisen, dass der Punkt 52 im COC mit dem verbauten Bremsenpaket nun erfüllt ist.

Ich habe nur eine Rechung, keine weiteren Papiere.

Der Explizite Hinweis mit der fehlenden Straßenzulassung gilt nur für den RadReifensatz.

Dass man mit Semislicks nicht im Straßenverkehr fahren darf, sollte selbsterklärend sein…

Weiter oben hier im Thread sind ja Auszüge aus dem CoC-Dokument zitiert/abgebildet. Demnach ist dort ebenfalls von einem optionalen „Carbon Ceramic Brake Kit“ die Rede. Das würde nicht im CoC stehen, wenn die betreffenden Komponenten (hier die Bremsen) keine Zulassung nach UNECE hätten. Außer Tesla verbaut mittlerweile andere Bremsen…was ich mir aber nicht vorstellen kann.

Die Information ist falsch. Die 4S sind auf der Straße zugelassen, die Keramikbremsen ebenfalls. Es geht lediglich um die Cup-Reifen, welche nicht zugelassen sind.