Petition für generelles Tempolimit 130 (2019)

Das wäre aber hilfreich gewesen, denn dann hättest Du

  • Bezug nehmen können auf andere Teilnehmer, die Deiner Meinung bereits Ausdruck verliehen haben,
  • herausarbeiten können, welchen neuen Beitrag Du zur Diskussion zu leisten hast,
  • auf die Teilnehmer eingehen können, die den von Dir hier genannten Argumenten bereits an anderer Stelle widersprochen haben.

Wenn wir jetzt angekommen sind im Zustand „es wurde alles schon gesagt, nur noch nicht von jedem“, dann wäre das in der Tat ein sehr guter Grund, den Thread eben doch zu schließen.

4 „Gefällt mir“

Da sind wir aber doch schon lange.

Ich mach jetzt jedenfalls eine Selbststudie, wie ich vom Möglichst-Schnell-Fahrer zum 120km/h-Fahrer wurde. Sollte es sinnvolle Erkenntnisse geben, werde ich sie hier reinschreiben.

3 „Gefällt mir“

Also normalerweise mache ich das auch, denn grundsätzlich hast du damit Recht.
Allerdings, bei so einem langen Thread, leider nicht möglich.

Ich habe die ersten Beiträge gelesen, irgendwo was von der DUH und dann fast am Schluss gesehen das es um Grüne, Politik und CO2 Ausstoß ging.

Und nur weil vielleicht jemand meinen Argumenten irgendwo im Thread widersprochen hat, werden sie ja nicht falsch und sollten daher nicht noch mal genannt werden.

Dem geneigten Forumsteilnehmer, der sich wirklich den ganzen Thread durchliest, möchte doch eine breite Meinungsvielfalt und daraus auch ein Stimmungsbild zu dem Thema erhalten. Das geht natürlich nur dann, wenn er auch durch mehrfache Nennung von Ansichten/Argumenten auch die Mehrheitsmeinung erkennen kann.

Das geht auch sehr gut, indem man sich den Thread durchliest (überfliegen reicht ja) und hier und da Herzchen verteilt. Dadurch lässt sich die Mehrheitsmeinung sogar noch besser erkennen, denn ansonsten bewegen wir uns in Richtung des Niveaus „wer lauter schreit (mehr schreibt), hat recht“.

4 „Gefällt mir“

Stimmt, jetzt gibt es ja die Herzchen :slight_smile:
Ja das wäre auch eine gute Möglichkeit (muss ich mich erst mal dran gewöhnen). So viele Beiträge habe ich hier ja noch gar nicht geschrieben… Welpenschutz? :innocent: :blush:

Das Thema wird leider sehr emotional behandelt, ich denke von „Befürwortern“ als auch „Gegnern“. Und jeder hat Recht, aus seiner Sicht…

Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie das Thema ausgeht.

1 „Gefällt mir“

Anscheinend braucht es das doch. Schau Dir mal diesen Thread an: Tesla Dashcam - Letzte Minute vor Deaktivierung.

Für mich ein typisches Beispiel von grandioser Überschätzung der eigenen Fähigkeiten bei völliger Unkenntniss der eigentlichen Gefahren. Letztlich hätte dieser Unfall durch ein Tempolimit verhindert werden können, wobei der TE großes Glück hatte, er hätte auch tot sein können.

Aber das ist auch ein sehr schönes Beispiel für die Selbstüberschätzung der Schnellfahrer, wer es bei 160 nicht schafft, einen Schlenker fehlerfrei durchzuführen, fährt zu schnell. Und das kann kaum einer, es haben auch nur ganz wenige tatsächlich mal geübt.

Wenn Du es schaffst, Dein Fahrzeug bei 200 km/h schnell auf die andere Spur und innerhalb von wenigen Metern wieder zurück zu steuern, dann ist es ansatzweise vertretbar, so schnell zu fahren. Bei meinem letzten Verkehrssicherheitstraining hat das kaum einer bei 80 im ersten Anlauf geschafft. Zum Glück waren es nur Wasserwände.

1 „Gefällt mir“

Warum sollte ich das wollen?

Das ist es ja. Das weißt Du vorher nicht, wann und warum Du es plötzlich wollen würdest. Den meisten passiert es nur einmal im Leben, dass sie es wollen. Tendenziell gegen Ende.

4 „Gefällt mir“

Da gibt es ja auch unzählige Beispiele wie Leute ihr Auto oder Motorrad beim Beschleunigen aus dem Stand komplett geschrottet haben. Da müsste man ja glatt fordern, Autos mit 300ps und mehr an Leute mit fehlender Kenntnis nicht mehr zu verkaufen. Ähnlich wie es bei den Motorrädern ist.
Übrigens, die meisten die ich kenne schaffen den Schlenker auch bei 80 nicht, was ja MacAxel selbst meinte. Also nach der Logik ist 80 auch noch zu schnell.

1 „Gefällt mir“

Deine Logik passt nicht. 130 ist leichter zu handhaben als viel mehr, oder?
nach Deiner Logik: generelles Fahrverbot. Das finde ich Quatsch. Und warum? Weil man mit 130 schnell genug und trotzdem sicherer und dabei noch Energie sparend an sein Ziel kommt. Ich fahre meist so auf der Autobahn. Sofern man das überhaupt kann.
Nach meiner Ansicht überwiegen klar die Vorteile. Dann ist dieser Kompromiss sinnvoll.

6 „Gefällt mir“

Ich mag es ja auch nicht aber dieses Tempo 130 wird früher oder später kommen.
Ich persönlich würde mir zusätzlich dann noch wünschen, daß Fahrzeuge über 2 Tonnen Leergewicht auf Tempo 80 beschränkt werden.
Dadurch wurde für die Umwelt bestimmt noch mehr getan werden, da die SUVmanie dadurch erfolgreich eingedämmt werden könnte.

@Volker, die Argumente beider Seiten werden übrigens permanent wiederholt.

Was wiegt nochmal das Model S?

Oder das MY? :wink:

Ich war eine Zeit lang gegen ein Tempolimit, wahrscheinlich aus verkapptem Patriotismus oder so? Auf jeden Fall stören mich die permanenten linke Spur Drängler mittlerweile gehörig. Man kann nichtmal 160 fahren ohne die ganze Zeit durch die Gegend geschoben zu werden, das macht Autobahn fahren relativ stressig. Es wäre so schön wenn alle mit annähernd der gleichen Geschwindigkeit dahinfließen würden. Kein Stress, weniger Stau.

6 „Gefällt mir“

Ich bin mir sicher das er die eAutos ausklammern wollte :grin:

Eigentlich nicht😂 Vielleicht noch ne Fahrzeughöhe ab 180cm dazu.

Nun ist es schon durch: das Tempolimit wurde beschlossen

3 „Gefällt mir“

ein guter kompromiss!
:grinning:
zitat:
„ab 420 droht ein punkt in flensburg.“

madmax

Damit kann ich dann auch leben. Es ist zwar eine Einschränkung (auch in die Freiheit) und man muss sich eventuell etwas zügeln, aber wir Gegner waren ja von Anfang zu Kompromissen bereit, was man der Gegenseite vorhalten kann. Ich hoffe das jetzt nicht wieder einer kommt und noch weniger will.

Also insgesamt ein harter, aber gerechter Kompromiss.

1 „Gefällt mir“

Parallelen zur Haltung der Autolobby äh Bundesregierung in Fragen der europäischen Schadstoff- und CO2-Grenzwerte sind nicht beabsichtigt und rein zufällig.

1 „Gefällt mir“

Die DUH stellt natürlich die Maximalforderung auf. Obwohl, in den Niederlanden wurde die Phantasie der DUH bereits von der Realität überholt! :wink: Hat mich irgendwie gar nicht beeinträchtigt, als ich neulich da war, um meinen Chip bei Loek tauschen zu lassen.

Wie auch immer, ich habe unterzeichnet, in der Hoffnung, dass es mal irgendeinen Fortschritt in dieser Sache gibt:

https://www.duh.de/tempolimit-protest/

2 „Gefällt mir“