Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Petition an die EWS Schönau

Hallo Forum,

nachdem die Zote aus dem Roadster Thread außer Kontrolle geriet (http://www.tff-forum.de/viewtopic.php?f=13&t=1831), Hier nun der Versuch das in geordnete Bahnen zu lenken.

Wir wollen Ideen sammeln und diskutieren, die wir dann herantragen wollen an EWS Schönau (http://www.ews-schoenau.de/), die Stromrebellen aus dem Schwarzwald - gegründet von Ursula und Michael Sladek.

  • Wer ist alles schon Kunde bei EWS Schönau
  • Wer hätte gerne einen Tarif für Elektrofahrer
  • Welche technischen Einschränkungen und Voraussetzungen für so einen Tarif sind OK?
  • Wer würde gerne sehen, dass EWS dem http://ladenetz.de beitritt?
  • und wer würde bei Erfüllung dieser Wünsche Kunde von EWS werden?

Ich. Und sehr zufrieden, bis auf die hier angesprochenen Punkte. Die sind technisch aufwändig und daher für einen kleinen Anbieter wie EWS nicht so mal eben zu realisieren.

Im Moment nicht so dringend, da ich mein Auto immer noch nicht zu Hause laden kann… Aber:

ICH! Insbesondere müsste das natürlich so funktionieren, dass für mich (rein rechnerisch) aus der Vattenfall-Säule (oder jeder anderen Ladenetz-kompatiblen Säule) der guten EWS-Ökostrom kommt. Gerne auch zu einem speziellen Elektrofahrer-Tarif!

Auch ich bin EWS Kunde.
Einen Tarif für E-Autos fände ich klasse.

Ich bin (Vorstellung folgt) auch EWS Kunde und unterstütze eine Petition.

Nutzt jemand diesen E-Tarif?
https://www.naturstrom.de/ueberuns/elektromobilitaet/aufkleberpraemie.html

Wo hat die EWS Schönau überall Ladestationen?
Uli

Ist zwar offtopic aber ich antworte trotzdem mal :wink:

Das ist kein Tarif sondern eine jährliche Prämie. Ich bin Kunde bei Naturstrom und habe mich dafür interessiert aber nachdem ich erfahren habe, dass der Aufkleber 85 x 30 cm(!) (Ja cm, nicht mm!) gross ist, war die Sache für mich gestorben :astonished:

Es gibt keine. Diejenigen, die bei den EWS einen Vertrag haben, haben den nicht wegen dem Auto abgeschlossen, sondern für ihren Haushaltsstrom. Schön wäre es aber, wenn EWS an Ladenetz.de teilnehmen würde.

HAllöchen!

Ja :slight_smile:
Der Aufkleber ist an unserem Twizy dran…
Ist aber schon ziemlich gross… Deshalb abgewandelt :wink:
Gebt dann einmal jährlich 100 Euros… muss aber jedes Jahr ein Foto machen…

Aufn Tesla bappen, würd ich den aber nicht…

Grüße

Mario

villeicht aufs dacht wenn man keine glas dach hat ^,^
oder von unten an den akku freuen sich die Servicleute :stuck_out_tongue:

Mfg ManuaX

Nur so zur Info, wie das mit verschiedenen Stromtarifen läuft:

Quelle 1.10: Die EWS muss die Kunden nach sogenannten Standardlastprofilen versorgen, d.h. hier ist fest vorgegeben, wie hoch der Tag/Nachtstromanteil ist.
Wie sich der Kunde tatsächlich verhält ist daher egal und wirkt sich bei uns in der Kalkulation nicht positiv aus.
Der [lokale] Netzbetreiber ist, was das betrifft, eindeutig im Vorteil. Im EWS eigenen Netz können die Kunden auch mit günstigerem Nachtstrom beliefert werden, aber leider nicht bundesweit. Kein sogenannter Fremdversorger, sei er nun Ökostromanbieter oder einfach nur „Egalstrom“-Verkäufer bietet einen niedrigeren Tarif für Nachtstrom.

Quelle 1.9: Ich habe eine Nachtspeicherheizung/Wärmepumpe - versorgen Sie diese auch?
Die EWS versorgen auch sogenannte unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen, Nachtspeicherheizungen und Wärmepumpen, sind aber dabei immer wesentlich teurer als der lokale Versorger vor Ort. Wir haben uns zu der Versorgung von Stromheizungen deshalb entschlossen, weil uns viele unserer Kunden darum gebeten haben, damit sie für diese besonders umweltunfreundliche Art zu heizen wenigstens sauberen Strom nutzen können. Wenn ein Stromkunde für die Nachtspeicherheizung einen extra Zähler hat auf dem kein Haushaltstrom berechnet wird, kann er auch mit diesem Zähler bei dem Versorger vor Ort bleiben und mit dem Haushaltsstrom zu uns wechseln.

Hallo Leute,

das ist mein erster Beitrag hier. Bin Leaf-Fahrer aus Hamburg und habe mich spontan angemeldet, als ich diesen Thread hier sah.

Also ich bin auch Kunde der EWS und würde gerne via Ladenetz an unseren Hamburger Vattenfall-Säulen EWS-Strom tanken. Hatte deshalb schon Mitte September direkt an höchster Stelle bei Sebastian Sladek darauf hingewiesen und auch eine sehr nette Antwort bekommen.

„…herzlichen Dank für Ihre Mail bzgl. eines „Strom-Roamings“ für E-Mobile und die umfangreichen Infos, die Sie gleich mitgeliefert haben.
Der zuständige Kollege setzt sich bereits mit Ihren Informationen auseinander, wir werden Ihnen Ende der Woche/Anfang nächster Woche eine Rückmeldung dazu geben.“

Leider kam dann aber selbst auf erneute Nachfrage bisher nicht das versprochene Feedback. Ich kann daher aktuell nicht sagen, was aus der Sache geworden ist.

Eine solche Petition als kleine Erinnerung, daß es noch mehr Leute gibt, die sich das wünschen, könnte vielleicht nochmal Schwung in die Sache bringen. Der Weg ist jedenfalls schon geebnet.

Grüße Dirk

P.S.: Ein Problem bei der Sache dürfte sein, daß diese ganze Ladenetz-Geschichte noch ganz frisch und unausgegoren ist. Wenn man da näher Kontakt aufnimmt, wird man zwischen den Zuständigkeiten hin und her verwiesen, usw. Habe bis heute auch noch keine Ladenetz-Karte, weil sich weder der Stromanbieter auf Sylt noch der in Springe bei Hannover für HH zuständig fühlt, obwohl sie es lt. Ladenetz sind. Also da ist noch vieles wirr hinter den Kulissen. Vielleicht dauert es deshalb noch etwas mit EWS.

Ich habe bereits dieselbe Erfahrung gemacht. Hier die Antwort vom 5. April 2013:

Für mich hat sich herausgestellt, dass es am schnellsten zum Ergebnis führt, wenn man sich direkt an die Stadtwerke Osnabrück wendet. Die sind in der Hinsicht sehr engagiert. Es hilft sicherlich, wenn man jemanden kennt, der bei den Stadtwerken Osnabrück Kunde ist und aus der Position heraus dort mal nett anfragt.

Danke für den Tip.

Was die Teilnahme der EWS am Ladenetz angeht, sollten wir dann wohl mal zeigen, daß da einiges Interesse besteht - ob als Petition oder jeder einzeln, egal. Laßt sie uns überschwemmen mit unseren ernst gemeinten Anfragen. Dann bewegt sich vielleicht etwas.

Sicherlich haben viele EWS-Kunden auch schon ein E-Auto. Und mich persönlich nervt es tierisch, an den Ladesäulen wieder mit Vattenfall zu tun zu haben, wo ich doch extra weg bin von denen…

Grüße Dirk

Ich habe aus aktuellem Anlass mal wieder bei den EWS nachgefragt, wie es denn nun mit einem Beitritt zum Ladenetz-Verbund steht… Die Antwort steht noch aus, aber ich möchte anregen, dass andere EWS-Kunden auch die Gelegenheit nutzen, ihre Wünsche und Ideen zum Thema Elektromobilität mal wieder auf den Tisch zu bringen!

Heute habe ich endlich – nachdem ich nochmal nachgehakt hatte – eine Antwort bekommen, die allerdings mehr verwirrend als hilfreich ist:

Vielleicht könnten mich andere EWS-Kunden dabei unterstützen, mal auf verständliche Weise zu erklären, was wir wirklich wollen? Schreibt am besten selbst an info@ews-schoenau.de. Ich habe auch bereits geantwortet und versucht, zu erklären, dass niemand von den EWS verlangt, eigene Säulen aufzustellen…

Die etwas irreführende Antwort von oben wurde heute durch eine detailliertere und plausiblere Erläuterung ergänzt:

Da muss man wohl die Grenzen der Technik akzeptieren. Solange es nicht möglich ist, den eigenen grünen Strom über die Ladesäulen anderer Betreiber zu verkaufen, werden die EWS kein Roaming anbieten.

Dann schick ihnen doch mal den Link: planet-wissen.de/natur_techn … erdoel.jsp

Mir ist die Möglichkeit, Strom zu laden, bei dem in Deutschland halbwegs gut gelagerter Atommüll produziert wird lieber als die Garantie, dass bei der Herstellung des von mir getankten Benzins auf jeden Fall radioaktiver Abfall unsachgemäss einfach irgendwohin gekippt wird. Ich hab auch noch nicht gehört, dass Vattenfall und Co. die beim Rückbau kerntechnischer Anlagen anfallenden Baumaterialien an Kindergärten, Schulen und Sportvereine verschenkten.