Peripherie Verbrauch Model 3 sr+ Q3 2021

Ich habe unter der Suche nichts gefunden, tut mir leid wenn es ein Repost ist.

Mein Model 3 hat unglaublich hohe Standverluste und Verluste durch die Peripherie. Zu Beginn 1% alle 30-60min im Stand (Auto war aus!). Nachdem ich den USB Stick entfernt habe hat es sich teilweise normalisiert. Dennoch verbraucht die Peripherie z.B. bein Fahren wahnsinnig viel selbst mit Klimaanlage aus.

Im Foto eine kurze Fahrt vom SuC hin und zurück (1h Fahrt etwa)

Woran machst du das anhand des Bildschirmplots fest?

Mit Scanmytesla kann man die aktuellen Werte gut anschauen. Bei meinem SR+ ist da nichts auffällig. Und wenn er nur ne Woche dusselig rumsteht, verliere ich nichts…oder mal ein Prozentchen durch Rundungen.
Hast du denn Sentry aus? Das kostet natürlich Strom. Sonst im Fahrbetrieb hilft nur auslesen der Daten für die Gewissheit.

13kWh verbraucht und 16 nachgeladen

Ah, das ging aus dem Post nicht hervor, dass die letzte Ladung auch auf 50% war.
Aber 3kWh sind nicht mal 20km bei deinen 17kwh/100km.
Das ist jetzt kein riesiger Verlust.
Im Stand mit Sentry/Überhitzungsschutz oder auch durch Temperaturunterschiede/-Schwankungen hast du das ganz schnell beieinander.
Alles was während der Fahrt verbraucht wird, also z.B. auch Klima, sollte in dem angezeigten Durchschnittsverbrauch enthalten sein.

https://tff-forum.de/t/kurzbericht-vampire-drain-ueber-fast-4-monate-stillstand/125631/114

https://tff-forum.de/t/standby-vampir-phantom-verbrauch-wie-hoch-ist-er-denn-nun/26176/1891

1 „Gefällt mir“

Da sind doch ladeverluste auch mit drin!

Bei @KS-KT224E ?
Nein, das ist was im Auto ankommt.

Danke das bringt mir aber nix. Der Verbrauch ist auch während der Fahrt extrem hoch, sodass sogar das navi komplett falsch rechnet. Teilweise verliere ich 1% pro Kilometer bei moderatem Tempo und keiner auffälligen Topographie.

Ja ich habe in der Regel alles aus

Kann Tesla das nicht OTA auslesen?

Aus der Not heraus 20km vor dem Ziel bei 9% nochmal auf 20% geladen, obwohl ich die Strecke laut Navi hätte schaffen sollen. Danach:
11km verbleibend, Ladestand 9% Prognose Ankunft mit 7%
3km verbleibend Ladestand 7% Prognose Ankunft mit 7%
Ankunft mit 4%

Dein Durchschnitt zeigt aber 170Wh/km was durchaus im Bereich des „Normalen“ liegt.
Während der Fahrt sind in dem Verbrauch alle Verbraucher mir drin (Klima, Heizung, Akkuheizung,…).
1% pro Kilometer kann zwischendurch schon mal vorkommen, wenn kurze Beschleunigung dabei ist, aufgrund von Temperaturschwankungen oder Akkuheizung etc. Der Schnitt wie gesagt ist aber nicht ungewöhnlich.
Die 3kWh Differenz kommen nicht von Verbrauchern während der Fahrt, sondern von Verlusten während der Standzeit. Wenn das Auto z.B. nicht schläft, ständig mit der APP geweckt wird, o.ä.

Naja, 170Wh/km sind auch mehr, als das Navi in der Kalkulation drin hat. Von daher ist das jetzt nicht unerwartet.

Ich habe keine Sekunde gestanden auf der Fahrt. Geladen-abgesteckt-gefahren-angesteckt-geladen

i.d.R. fahre ich mit um die 14kwh pro 100km trotzdem liegt die Prognose unglaublich falsch.

in diedem Fall bin ich konstant mit 100km/h geschlichen und hatte angezeigt 13,xkWh Verbrauch

Ah-Ok. Die 78,3km sind am Stück gefahren.
Kann es sein, dass zwischen erstem Laden und Losfahren das Auto erstmal noch etwas gestanden hat?
Ich hatte es jetzt auch schon mehrfach, dass ich z.B. auf 60% geladen hatte und 1h später beim Losfahren nur noch 56%.
Wenn ich dann das nächste Mal auf 60% lade muss ich diese 4% ja zusätzlich mitladen.

Hast du evtl. andere Reifen auf dem Auto drauf als eingestellt?
Das könnte evtl zu einer fehlerhaften Berechnung führen.

oh sorry, habe das falsch verstanden. Ob das auto viel stand, nein. Aber es war ein paar Tage nicht auf 100% was eine schwankende Anzeige erklären würde. Aber warum ist der Verbrauch 20% höher als vom Computer berechnet? Wenn der tatsächliche Verbrauch so viel höher ist, ist es ja nur klar, dass das Navi falsch berechnet.