Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

PEM - Aktion

Hallo liebe Roadster- Fahrer,

die Saison geht ja bald wieder los und ich hab’ dann schonmal mein PEM ausgebaut um die Isolatoren der IGBT’s zu erneuern - dazu später mehr, zunächst erstmal meine Eindrücke zum Thema PEM- Reinigen, denn da kursiert ja z.B. bei YouTube das Video unseres spanischen Kollegen mit dem grünen Roadster…

Ein kurzes Fazit vorweg: Bloß die Kiste ausbauen, ein bischen mit Luft rumpusten und Aussaugen ist sicher gut gemeint, hilft aber nicht wirklich viel und lange !
Die Kühlkörper der IGBT’s, als auch die Kühlrippen des Motors widersetzen sich konstruktionsbedingt jedweder Reinigung, da sie - so wie sie im Roadster eingebaut sind - in erster Linie eine Filterfunktion erfüllen, d.h. bereits nach kürzester Zeit mit Straßendreck wieder komplett zugesetzt werden. Spitzen- Idee, ein Gebläse das hochfeine Lamellen mit kühler Luft bepustet von vornherein mit Straßendreck zu füttern - ich frage mich immernoch, wieso man hierfür nicht mittels Schläuchen z.B. an den Lufteinlässen hinter den Türgriffen abnimmt ?
Warum überhaupt die feinen Lamellen under den IGBT’s und nicht Flüssigkeitskühlung - so Kühlkörper gibt’s für jeden besseren PC (?)

Nun ja, was nach „erstem Auspusten und Saugen“ sauber aussah, entpuppte sich nach Öffnen des kompletten Gehäuses als Heuschober :open_mouth:

Ich werde mir da in jedem Fall irgendeine Filerlösung einfallen lassen - hat da irgendjemand Anderes noch eine Idee ?
Mein Roady ist ein 2.0 und irgendwo hab’ ich noch das berühmte Schneeschutzblech rumfliegen - ich weiß nicht, ob die 2.5’er das auch haben - aber da kann man bestimmt was drumrum bauen (?)

Right, zerlegt hab’ ich mein PEM auch (…das war ja die ursprüngliche Idee…), ich kann als Elektroniker nur erschrocken feststellen, daß hier tatsächlich ungeeignetes Material zur Isolation benutzt wurde, was flexibel sein sollte ist porös wie alter Butterkekse, echtes Glück, daß da noch kein Durchschlag stattfand - ich werde wohl Keramik nehmen und halte euch auf dem Laufenden…

Kleine Frage am Rande - auch wenn ich nicht glaube, daß sich jemand meldet:
Liegt zufällig irgendwo ein (wegen mir auch elektrisch komplett totes…) PEM rum, an dem ich andere Kühlkörper ausprobieren könnte ? Meins wird ja leider erstmal wieder eingebaut…

Wer Interesse daran hat sich das Alles offen und live anzukucken: Der zerlegte Roady steht bei mir auf der Bühne, schickt mir einfach 'ne PM


…und so sahen die Isolierungen aus:

…weiter geht’s - hab’ dann auch mal den PEM- Lüfter abgebaut und den Lüftungskanal zum Motor zerlegt - schaut mal was da noch so alles rausfiel, trotz vorher durchblasen (mit Kompressor):

Tja, bleibt noch zu erwähnen, daß mein Auto dank MS ein reiner Schönwetter- Roadstser ist und immer zum Service war,

ich behaupte mal ganz frech, daß ganzschön viele thermische Fehlermeldungen hierher kommen - ich bau’ jetzt’n Filter…

So, ich hab mal auf deinen Beitrag hin mein Ersatz PEM geöffnet.
Ich kann nur bestätigen was warden_clyffe geschrieben hat.

Hier habt ihr auch noch ein paar Bilder. Das Zeugs zersetzt sich schon wenn ihr es nur anschaut. Ist kein Witz!

Schrauber-Wochenende gefällig?
Ich behaupte schwer, dass wir bedarf haben. Alles andere ist Risiko.
Kann muss aber nicht gut gehen. Nein jetzt wo ich es gesehen habe bin ich überzeugt, es wird auf keinem Fall halten. Ich dachte auch, komm warte und irgendwann dann wird es gemacht. Aber jetzt mach ich’s Punkt u. Basta

Schrottix könntest du bitte noch mal Hilfestellung geben bzgl. der Unterschiede zwischen der Folien Keramik die beim Einbau evtl Risse bekommt und der anderen.

Als letzte Frage wer hat die Aktion eigentlich schon durchgeführt?
Wäre interessant.

Machen lassen oder selbst gemacht?



Hallo,

Bin zwar kein Roadster Besitzer, aber diese graue Masse, seid ihr euch sicher, das das eine Folie ist. Wir bei uns im Betrieb verwenden einen Wärmeleitkleber,( Einkomponentenkleber, Aushärtetemperatur 120 Grad ) der die Wärme der IGBT´s an den Kühlkörper weitergibt.

Hier ein Link zum Kleber:
silmid.com/adhesives/therma … -grey-1kg/
Wir verwenden bei uns in der Arbeit kleinere Kartuschen, und automatische Dispenser von Scheugenpflug.

Gruß

Kurt

Hi Kurt, danke für deinen Tipp - ich muß dich enttäuschen, ist kein Kleber im Roadster, das waren mal Folien :open_mouth:

Hab’ echt schon überlegt: Wärmeleitpaste und die guten alten Glimmerscheiben (…kein Witz !) ?

Wo sind die Elektroniker hier ?

genau DAS wollte ich auch vorschlagen: folie plus dünn paste könnte das optimum sein. die paste gleicht alles aus und würde den kontakt der folie zum alu und den halbleitern perfekt machen.

was soll denn bei pasten und folien/glimmer mit den aktuell besten wärmeleitwerten schief gehen?

Ist bekannt was GS Technology Schweiz statt der alten Folie ins PEM einbaut?

Ja, neue Folie, die soll aber besser sein und sollte alle ca. 200.000 km dann wieder getauscht werden.
Bei der Keramikvariante wurde mir gesagt, das wenn diese Haarrisse beim Anziehen bekommt das widerum Durchschläge produzieren kann.
Die Folie ist zwar nur die Notlösung, da man Sie irgenwann wieder erneuern muss, aber alle 200.000 km die PEM für 2500 Franken überholen lassen find ich jetzt nicht zu teuer.
Und dann ist die PEM auch wieder ganz sauber…

ich hab’ derweil schonmal was gebaut um den Dreck aus dem Lüfter rauszuhalten, normalerweise hängt der Lüfter ungeschützt hinter der Achse, so daß der ganze Straßendreck ungefiltert ins PEM und den Motor geblasen wird :open_mouth: ,

IMG_4197.JPG

jetzt kommt er hinter Gitter:

IMG_4198.JPG

…da kommt noch Filtermatte rein (für Dunstabzugshauben)

IMG_4199.JPG

…sieht doch schon ganz gut aus, finde ich :sunglasses:
IMG_4200.JPG

Kein Problem, mit dem Enttäuschen. :wink: Ich dachte mir nur das sieht so aus wie Wärmeleitkleber.

Gruß

Kurt

Sieht gut aus! Ich hoffe die Filterfläche ist groß genug, damit noch genug Luft durchkommt, aber die Ansaugung von unten ist schon eigentlich verbesserungsfähig.
Wie lange haast Du denn Deinen Kleinen noch auf der Bühne stehen? Ich wäre am Sonntag in Arnsberg. Wenn das auch nicht dere näcste Weg ist, würde ich es mir gerne mal ansehen, bevor ich meinen 2.0 auseinandernehme…

ich werde über meine ansaugöffnungen einen damenstrumpf ziehen! dieser simple aber geniale tipp stammt von warden_clyffe selbst und sollte völlig ausreichend sein. :exclamation:

Haben die SeC solche, oder muss man die mitbringen?

um peinlichkeiten* zu vermeiden: frag deine frau/partnerin! sie hilft dir bestimmt weiter…

(* als ich in einem strumpf-shop mal nach sehr dünnen strümpfen/strumpfhosen in xxl zum schutz/überstülpen über meine biegewellen-wandler fragte, schauten sich die dortigen damen leicht schmunzeln an. ich konnte sie nur ganz schwer überzeugen, dass ich keine transe bin…)

mein Wägelchen wird wohl noch’ne Weile auf der Bühne stehen - ist mir a) zu arschkalt zum Roadsterfahren und b) habe ich noch nicht die finale Lösung für die Isolierungen.

Um ehrlich zu sein favorisiere ich zwar (alleine von der Wärmeleitfähigkeit her) zu Hanwind’s Keramik- Lösung, allerdings sind die IGBT’s auf den Platinen auch nicht ganz plan aufgelötet - da ist meines Erachtens ein Folgeschaden durch Risse oder so beinahe vorprogrammiert - außerdem würde die Wärme dann doch eher suboptimal abgeleitet, wenn der IGBT nicht wirklich plan aufliegt - eine Lösung wäre eine Montage der IGBT’s unabhängig von den jeweiligen Platinen, diese dann mit Abstandhaltern darüber und den IGBT’s mit freier Verdrahtung (?)
Dann hab’ ich sogar ernsthaft in Erwägung gezogen, die Platinen mit den IGBT’s planen zu lassen (wie damals, die guten alten Zylinderköpfe !), allerdings dürfte man da maximal ein paar 100’stel abschleifen ohne die Bauteile zu Beschädigen - eher ein Risiko - es müsste also eine alte, gern defekte Platine her, um das zu versuchen - die richtige Werkstatt hätte ich dafür an der Hand (die machen sonst italienische V8/V12 Stinker).

Ansonsten bin ich mit Ludicrous und Frank’s Hilfe immernoch auf der Suche nach „flexibleren“ Alternativen zu den Keramikplatten, hab’ da auch schon Kontakt mit Leuten der mir geographisch ziemlich nahen Fa. SMA, mal seh’n was dabei rauskommt.

Hört sich Alles nach mächtig Arbeit an - isses wohl auch, aber ich will’s in jedem Fall vernünftig machen, soll ja halten…

Zum Thema Lüfter und Filterbau: Ludicrous’s 2.5’er Roady hat da schon sowas Ähnliches wie ich da grade bastele - haben das alle 2.5’er ?

Fotos bitte !!!

Mal Erfahrungswerte mit Ersatz der Wärmeleitpaste-Gummi-Folie-Original

Mir ist eine Keramik gebrochen mit Folgeschaden Durchschlag (Eigenreparatur mit Elektroniker). Hab es dann von GS machen lassen (die nehmen ne Folie ca. 6W/mK und glasfaservestärkt. Diese ist auch wärmebeständiger als die originale Paste und etwas besser in der Wärmeleitfähigkeit als das Originalmaterial.
Glimmerscheiben werden nicht gehen da sie nicht zu befestigen sind. Die IGBTs sind nicht durch ihr Montageloch verschraubt sondern durch Klammern auf den Boards eingeklemmt. (Wer 100 Stück haben will… ich hab sie hier noch für TO-247plus liegen… :confused: )
Wärmeleitpaste sollte man lassen, da diese an den Rändern zu Durchschlägen führen kann. Allerdings besteht bei Keramiken (z.B. Rubalit, also Aluminium Oxid) das Problem mit nicht komplett plan aufliegenden IGBTs, die dann irgendwann den Hitzetod sterben… hatte ich auch…
Im TMC gibt es dazu einen mittlerweile sehr ausführlichen Thread. Was man letztendlich als neue Isolierung nimmt und ob man es selber macht oder eher machen lässt ist eine Philosophiefrage… Ohne Werbung zu machen: GS in der Schweiz haben einen top Job gemacht (bei mir waren durch die vielen Durchschläge auch 2 Widerstände auf den Treiber Boards hinüber…). Da braucht es dann schon mehr Kenntnis in Elektronik und Messen um das zu finden…

Hi Daniel,
also versteh ich das richtig? Die Aktion mit deinem PEM und dem Elektroniker habe ich ja nachlesen können. Das hat doch auch alles geklappt, wenn man mal von dem verpolten Stecker (oder so was in der Art) absieht. Die Keramik ist dann gebrochen und daraufhin hast du das ganze noch mal bei GS machen lassen?
Aus der PC Ecke kenne ich Wärmeleitpasten, die natürlich hervorragend keinere Lücken füllen können. Da die IGBTs nicht so plan aufliegen, wie man es gerne hätte, wären vielleicht Wärmepads ne Lösung? Hab da auch was im PC Bereich gefunden…
Abmessungen: 120x20x1mm
Wärmeleitfähigkeit: 7 W/mk
maximal zu überbrückender Luftspalt: 1 mm
elektrisch nicht leitfähig
Ob die Wärmeleitfähigkeit wirklich so hoch ist? Auf dem Papier liest es sich gut.

Ich werde mal den TMC Thread durchlesen :slight_smile:

SG
Dirk

edit 7W/mK scheint so zu sein, wie die original verbaute - also keine Verbesserung

Daniel weißt du wie dick die verwendete Folie von GS ist?

Wer spielt denn mit dem Gedanken das selbst zu machen?
Wieviele sind wir denn?