Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

"Pegasus" - drivetesla reloaded

Ab Lindau Tempomat 105km/h, dutzende Kilometer in den Baustellen und in Ulm mit den dort ausgeschilderten 50, 60 oder 80. Bei nachlassendem Regen auch 110km/h oder 120km/h. Gesamt-Schnitt dürfte deutlich unter 100km/h gelegen haben. Sorry, viel genauer habe ich es nicht aufgezeichnet.

Bis kurz vor Ulm haben wir regelmäßig die Trip-Prognose konsultiert, ob wir doch noch einen Stopp am dortigen Supercharger machen. Aber die Prognose blieb stabil bei 18% SoC und ist auch nachher genau so eingetroffen.

Danke für die Info, bin natürlich stark interessiert wie der Verbrauch eingeschätzt werden kann. Es gibt ja verdammt viele unterschiedliche Angaben zur Zeit. Hoffe das ich mit vollem Akku bei Tempo 120-130 wenn es geht, bei Baustellen sicherlich runter auf 60-80 und sonstige Begrenzungen, mindestens 300 km komme (Reserve 5 %)! Fahre heute mit dem S85 bis 300 km in einem Rutsch und habe dann immer noch eine Reserve von 8-10 % bei voller Ladung.

Selbst wenn du auf 100% lädst und vorkonditionierst, sehe ich die Chancen für 300km dünn. Setz mal einen Mehrverbrauch für das X zwischen 15% und 30% an - das hängt natürlich auch von Ausstattung und Zuladung ab.
Aber wenn du 20% Mehrverbrauch kompensieren willst, musst du mindestens 10% mit dem Tempo runter.

Danke für die Einschätzung, werde mich wohl oder übel auf das Thema Reichweite neu einschießen müssen. Hoffe das dort noch Optimierungspotential drin steckt von Tesla selber und der 100er Akku auch für die normalen X90D freigegeben wird als Update. Das würde helfen. Werde meine Ergebnisse ab Anfang Dezember sammeln, wenn der X90D dann da ist !

„Pegasus“ zu Besuch bei „Dornröschen“ - dem drivetesla 1.0 Model S:

Pegasus probiert seinen CHAdeMO-Adapter aus. Bei IKEA gibt es nicht nur grünen Strom, sondern auch grüne Parkplätze:
PegasusIKEA.jpg

@Volker, wie war die Ladegeschwindigkeit am CHAdeMO bei Ikea?

18kW mehr gibt die Säule nicht her

Auf dem Bild sind aber nicht 18 kW DC, sondern 8 kW AC…

Unser Model X „Pegasus“ lädt:

230V bei 13A und 225V ca. 10 km/h
Typ2 bei 16A und 232V ca. 40 km/h
SuC bei 106 kW ???V ca. 420 km/h

An der Typ2-Säule von RWE konnte ich mit einem Model S und 22 kw-Lader bei 32A ca. 95 km/h bekommen.
Da lädt unser „Pegasus“ leider nur mit 16A (die Säule kann 63A in der alten 7.1 Anzeige)
Den CHAdeMO an der RWE-Säule werden ich dann im Januar mal testen (war ausgeliehen).
Wäre schön wenn da noch mehr gehen würde - die Säule ist bei mir im Umkreis die einzige schnelle/kostenlose Lademöglichkeit.

Habe gerade gesehen was Tesla-Björn an CHAdeMO in Norwegen bekommen hat:
CHAdeMO bei 88A und 384V ca. 158 km/h
…dass würde mir auch gefallen!

siehe auch…
DriveTesla 2.0: Ein Tag mit dem Model X „Pegasus“
https://www.youtube.com/watch?v=DxV_DNtg7kQ

Gestern war Übergabe an den nächsten Miteigentümer. Viel zu schnell war der Monat rum!

Vorher noch Putzen innen und außen:

Was man dabei nicht alles findet:
USB.jpg
Ein USB-Anschluss in der hinteren Mittelkonsole
Zusätzlich zu den zwei USB-Anschlüssen in der vorderen Mittelkonsole sind die Fonds-Passagiere damit gut versorgt.


Zurrösen hinten an den Lehnen der zweiten Sitzreihe
Damit hat man weitere Zurrpunkte. Mit den zwei Ösen in den Rücklehnen der Sitze in der dritten Reihe und den zwei Ösen im Heck kann man gut was fest zurren.

Und im Trunk ist auch eine 12V-Dose. Ohne Foto - sieht aus wie die vorne zwischen Fahrer- und Beifahrersitz. Das wird die Kühlbox-Beitzer freuen.

„drivetesla goes international“ - wir haben einen Neuzugang bei unserem Timeshare-Model und gleichzeitig eine Premiere: der erste Teilnehmer aus der Schweiz! Gruezzi :wink:
Alle Anteile sind damit wieder vergeben.

Wir waren mit dem Model X „Pegasus“ noch beim letzten Treffen der E-Fahrer aus Stuttgart an der Mäulesmühle:
https://www.youtube.com/watch?v=m8ZeOFXcd2E
„Alle“ durften mal reinsitzen!

Wintertime…25 cm Neuschnee waren kein großes Problem! Die Heizung (Rangemode off!) hat auf 30 Grad aufgeheizt - alle Scheiben waren frei als die Verbrenner noch am Kratzen und Motorwarmlaufen waren :sunglasses: :laughing:

Bei allen Türen gab es Probleme beim Öffnen UND Schliessen: Vorne wegen der Fensterscheiben und die Falkons haben nur zu 50% geöffnet.
Der Kofferraummotor war zu schwach und musste manuell unterstützt werden :open_mouth:




Und plötzlich hat die Heckklappe sich nicht mehr verriegelt!
Hinter der Abdeckung zur Anhängekupplung kann man gut einen Spanngurt durchziehen und dann an unserem starren Spoiler festmachen.
So kann man dann mit Warngepiepse zum SeC fahren (siehe Bild).

Diagnose (nach 30 Min Rätzelraten der Spezialisten im SeC):
Wir hatten im Pegasus wohl noch das alte, zu schwache Schloss verbaut (verbiegt sich innen) - wurde ausgetauscht.
Grrr, Tesla spart immer an die einfachen Dingen…

youtube.com/watch?v=KpggLJffyZU

Doku der Aktion „Mitfahren im Model X“ am 21.1.2017 in Weilheim/Teck.
Der kleine Fan am Ende hat natürlich noch ein Model X Spielzeugauto geschenkt bekommen!

Ich war mit dem DriveTesla-Projekt in der aktuellen Folge des CleanElectric-Podcast zu Gast:
cleanelectric.de/tesla-sharing/
…hört doch mal rein!

https://www.youtube.com/watch?v=Q1pTuVPkGPs

Pegasus fliegt wieder!

Nach diversen Mängelbeseitigungen - u.a. Beifahrertürdichtung und neuen Antriebswellen ist beim Fahren wieder Ruhe eingekehrt - auch jenseits 120 km/h!

Wichtiger Tipp vom Werkstattmeister:
bei hohem Fahrwerkstand sollte starke Beschleunigung vermieden werden, da dies den Antriebswellen schadet!
Soll wohl bei allen Luftfahrwerken ein Problem sein - nicht nur bei Tesla.

Ich vermute: die anderen haben eben nicht so viel instant Drehmoment :laughing:
Seit der Info achte ich bewußter auf die Fahrwerkshöhe und lass es nur noch im niedrigen oder sehr niedrigen Zustand richtig „krachen“ :mrgreen:

Würde mir eine Status-Anzeige im InstrumentCluster wünschen - oder noch besser eine automatische Reduzierung des Drehmoments, wenn das Fahrwerk nicht optimal steht. Könnte man ja über einen Schalter konfigurierbar machen.

Nach einer Woche AP2 im Loaner ohne Schildererkennung war es wieder richtig komfortabel mit dem AP1…

Das Projekt „drivetesla 2.0“ neigt sich dem Ende zu, das Fahrzeug steht hier im Forum zum Verkauf: