Parksensoren geben keinen Ton mehr von sich

Hallo, seit kurzem „piepsen“ meine Parksensoren nicht mehr. Anzeige funktioniert aber kein Ton mehr. Der Wagen ist von 08/22 mit neuster Software.
Ist das Problem schon bekannt?
Softreset hat nichts gebracht.

Menu - Sicherheit - Audio-Signale für Einparkhilfe ist aktiviert?

3 „Gefällt mir“

Oh Mann, wusste gar nicht, dass es diesen Menüpunkt gibt. Hat sich wohl von alleine abgeschaltet :thinking: komisch.
Danke für den Tipp :mechanic:

Tesla will die aktuellen Besitzer schonmal dran gewöhnen wenn die eines Tages nicht mehr funktionieren weil deaktiviert🍟 Duck und weg

9 „Gefällt mir“

Hm, ich habe das gleiche Problem. Allerdings finde ich bei meinem Model 3 (aktuellste Software) den Menüeintrag nicht. Bin ich einfach nur blind oder hat Tesla den Eintrag verschoben, umbenannt oder … Bin gerade etwas ratlos.

Hallo @witz: Oftmals sagt der Anmeldezeitpunkt ja nichts aus zu bestehenden Problemen. Sicher :see_no_evil: :speak_no_evil: :hear_no_evil: bei dir auch nicht.

Hallo @M-Tesla: war vlt. etwas ungeschickt, mich an einen älteren Thread zu hängen :roll_eyes: Aber die Frage ist tatsächlich aktuell. Meine Softwareversion ist die 2022.44.25.1 (die Fahrzeugauslieferung erfolgte Anfang Dezember 22) und ich finde beim besten Willen den Menüeintrag nicht. :person_shrugging:

Also ich weiß nicht, ob das jetzt ernst gemeint ist oder dein Name Programm ist :wink:
Aber du kannst ja mal die Parksensoren an deinem Auto suchen. Wenn deine Fahrzeug Anfang Dezember ausgeliefert wurde, wirst du keine finden.

1 „Gefällt mir“

Auweia. Danke für den Hinweis. Dann wäre es ja eigentlich „nett“ von Tesla, das Handbuch entsprechend anzupassen.

Danke für die Info,
warum werden keine Parksensoren in (MOD 3 SR, Auslieferung Dez.2022) mehr verbaut?
gibt es eine andere Möglichkeit einen Warnton zu aktivieren?
Das war doch ganz praktisch.

Gruß Amigo

Das betrifft soweit ich weiß nicht nur das Model 3, sondern auch das Model Y. Vermutlich gab es einen Teilemangel bei den Ultraschallsensoren.
Künftig soll alles über die Kameras geregelt werden (Tesla Vision) und mittels KI-Berechnung erfolgen.
Man munkelt, dass es im Januar ein Update gibt. Bis dahin bleibt nur vorsichtig fahren.
Mehr Info findest du hier im Forum im entsprechenden Thread. Das gibt es einige Diskussion :wink:

Weil die Geld kosten und laut Tesla sinnlos sind sobald der Vision-only Stack an alle ausgerollt wird. Dann soll das Auto durch Kameraerkennung und trotz blindem Fleck vor dem Auto dir alles sehr genau wie mit Sensoren darstellen können. Erste Videos in der Art findet man schon online.

Eine ausführliche Diskussion dazu findest du hier:

Ich habe das Mod.3 am 30.12.2022 erhalten und habe nur noch die Rückwärtskamera bekommen.
Die Sensoren sind weg. Hinten und seitlich wäre über die künstliche Intelligenz ein Abstandsmerkmal mit Orientierungsstrichen und Zentimeterangaben schon durchführbar. Vorne jedoch gibt es nur die Kamera in der Höhe des Innenspiegels. Sollte also vor dem bereits eingeparkten eigenen Fahrzeug ein neues mit herausstehendem Teil (Anhängekupplung od. Fahrradträger) einparken, so müsste die Frontkamera das Fahrzeug bereits in diesem Moment komplett scannen und für das eigene spätere Ausparken, die herausstehenden Teile des Vordermanns beim Ausparkmanöver mitberechnen und simultan anzeigen. In Echtzeit wird das schwierig, da die, ganz oben an der Frontscheibe angebrachte Frontkamera nicht sehen kann, was vorne auf Kennzeichen-Höhe- oder Nähe tatsächlich passiert.
Ich bin gespannt, wie das Front-Sicht-Problem von Tesla gelöst wird.