Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Parkrempler Unfallflucht - Wächter an

Hallo zusammen,

nach vier Wochen ist es nun das erste Mal soweit - bei (zum Glück) angeschaltetem Wächtermodus wurde meinem Model 3 mit voller Wucht die Tür in die Seite gerammt.
Der Wächter hat alles aufgezeichnet. Die Dame fuhr in den Parkplatz, stieg aus, schaute dann verdutzt auf die Stelle und den Bildschirm und verließ den Tatort. Kam dann aber kurze Zeit wieder und fuhr, richtig frech, einfach rückwärts auf einen anderen Parkplatz.

Bei der Versicherung ist alles gemeldet, jetzt ist meine Frage: Ich würde SEHR GERNE diese Frechheit und Dreistigkeit der Polizei melden. Hat ein Mitleser zufällig einen ähnlichen Fall gehabt und kann mir meine Bedenken bzgl. Datenschutz nehmen?

Ich würde wegen so etwas erstmal nicht die Polizei informieren, kann ja passieren. Aber die Tatsache, das noch verschleiern zu wollen und sich auch im Nachgang nicht zu melden, um es einvernehmlich ohne TamTam zu klären, finde ich absolut nicht Okay.

7 „Gefällt mir“

Nö.

Sowas nennt sich Fahrerflucht, egal wie klein der Schaden war.
Ich würde das zu 100% zur Anzeige bringen.

Grüße
Mario

40 „Gefällt mir“

klar der Polizei melden da würde ich gar nicht überlegen. Zudem ist das ja Unfallflucht, denen gehört der Führerschein entzogen :rage:

24 „Gefällt mir“

Toto, Anzeige ist raus

3 „Gefällt mir“

Bin auch immer für direkte, unkomplizierte Lösungen ohne großes Trara zu haben.

Das hier hört sich für mich aber auch nach einem Fall an den ich anzeigen würde. Scheint ja nicht so gewesen zu sein dass sie das nicht gemerkt hat. Wie groß ist der entstandene Schaden?

Zum Thema Datenschutz: Es wurden hier bereits andere Fälle berichtet wo die Polizei über die Wächtervideos mehr als dankbar war da der Sachverhalt sicher aufgeklärt werden konnte.

9 „Gefällt mir“

Unbedingt melden!
Sie hat eine Straftat(!) begangen, bei Dir wäre es maximal eine Ordnungswidrigkeit. Mit Glück ist sie ihren Führerschein los.

Hier im Forum wurde schon öfter von der Weitergabe an die Polizei berichtet. Probleme hatte noch niemand.

15 „Gefällt mir“

Das ist Fahrerflucht und solltest Du anzeigen!

7 „Gefällt mir“

Wenn die Kamera das Video nur bei Erschütterung speichert, wie nach einem Unfall, ist das laut Bundesgerichtshof (BGH) in Ordnung.

Nach einer Güterabwägung im Einzelfall erkannte das Gericht Dashcam-Aufzeichnungen aber als zulässiges und verwertbares Beweismittel im Unfallhaftpflichtprozess an

Das Schlimmste was dir passieren kann ist ein Bußgeld für die grundlose Daueraufnahme. Mit Wächter-Modus und wenn du nur die Stelle nach/während dem Unfall zusendest und nicht die ganzen Daten könnte dir möglicherweise nicht einmal ein Bußgeld drohen.

Also auf jeden Fall zur Anzeige bringen.

6 „Gefällt mir“

Schaden ist nicht groß, man sieht die Delle aber. Wenn es in einem Jahr anfängt zu rosten hat sich das Leasing gelohnt :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Polizei und StA sind froh, wenn es bei so etwas Beweismaterial in Form von Videoaufnahmen gibt. Normalerweise sehr aufwendig, solche Delikte aufzuklären.

Don’t mess with Tesla.

3 „Gefällt mir“

Ja, hatte eine ähnlichen Fall, nur war es ein leichter Anstoß. Aber Schaden ist Schaden und Fahrerflucht ist Fahrerflucht, egal wie groß der Schaden…
Anzeige wurde aufgenommen, erster Polizist hat das neutral aufgenommen, der Zweite hatte leicht kritisch gefragt, wie denn das Video zustande kam, fragte was der Tesla gekostet hat und ob ich auf Drogen wäre, aber abseits des absolut merkwürdigen Verhaltens des Beamten und einer extrem langen Wartezeit wurde das Video problemlos entgegengenommen. Ich glaube der Gute hatte wohl nen schlechten Tag…

3 „Gefällt mir“

Trotzdem hast Du den Schaden, Deine Versicherung steigt eventuell, Deine Selbstbeteiligung…

Mit sowas sollte die gute Dame nicht durchkommen.
Sie hat auch ne Versicherung …

Grüße
Mario

4 „Gefällt mir“

nur um es mal aufzuklären: Der Tatbestand lautet

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

2 „Gefällt mir“

Hätte die Schadensverursacherin den Wagen nicht umgeparkt, zum Zweck der Verschleierung der begangenen fahrlässigen Sachbeschädigung, wäre mit mir zu reden gewesen. Sicherlich hätte man eine Lösung ohne Strafverfolgung finden können. In diesem konkreten Fall würde ich Anzeige erstatten. Gruss Chris

13 „Gefällt mir“

Genau so denke ich auch. Sie hat damit gezeigt, dass sie genau wusste, was sie tut. Traurig

8 „Gefällt mir“

Hab das auch gehabt, bin zur Polizei.
Anzeige wegen Fahrerflucht, Verfahren läuft noch und die Polizei war dankbar bezüglich der Aufnahmen :wink:

16 „Gefällt mir“

Zur Anzeige bringen, das nächste mal fährt sie ein Kind an und haut ab.

4 „Gefällt mir“

Fahrerflucht → Anzeigen. Aus meiner Sicht eine simple Entscheidung. Das Video gleich mitbringen zur Anzeigenerstattung. Bzw. bei einer Online-Anzeige darauf hinweisen, dass es ein Video gibt.

7 „Gefällt mir“

Solchen Leuten gehört direkt der Führerschein entzogen. Bin auch eher fürs unkomplizierte aber bei sowas schon zum Fleiß anzeigen.

Zum Glück brauchte ich noch kein Sentrymode Video. Vor meinem Tesla hatte ich ein Auto mit nachgerüsteter Dashcam womit ich leider zwei Parkrempler aufgezeichnet habe. Ich habe beide zur Anzeige gebracht, ein Verursacher hat sich exakt wie bei der verhalten. Beide Schäden wurden von der gegnerischen Versicherung beglichen - von der Polizei gab es nur positive Rückmeldung bezüglich der Aufnahmen.