Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Parkplatz Dauerladen

Hallo zusammen

Ich gehe in den Urlaub und ich konnte einen Parkplatz an der Talstation mit Ladestation vom Hotel mieten. Das Hotel ist an der Bergstation und ich komme somit drei Tage nicht an den Tesla. Mein Akku ist bei der Ankuft ziemlich leer. Kann ich den Tesla drei Tage am Strom lassen an einer 16 Ampere Steckdose. Wisst ihr ob das ein Problem ist? Danke vielmals für eure Hilfe.

Mein Auto hängt die ganze Zeit am Strom wenn es nicht fährt… Manchmal auch eine Woche am Stück. Wo ist das Problem?

Kein Problem. Wenn es eine CEE Steckdose ist sind 16A ok. Bei Schuko würde ich auf 10A reduzieren, dann ist die Chance höher dein Auto unversehrt wiederzufinden statt einem verkohlten Klumpen :wink:

Ist überhaupt kein Problem. Ich würde aber bei Ankunft auf Ladung bis 70% einstellen und mind. 12 Stunden vor der Rückfahrt auf 90% erhöhen. Dann steht das Auto nicht zu lange mit unnötig vollem Akku (was den Akku schont).

Schlecht für Deinen Akku ist, ihn für längere Zeit mit besonders niedrigem oder besonders hohem Ladestand stehen zu lassen.
Wirklich gefährlich ist es, ihn mit wenig Ladestand länger stehen zu lassen, weil er jeden Tag etwas Ladung verliert und eine Tiefentladung ihn irreversibel schädigt.
Sorgen musst Du Dir also eher dann machen, wenn Du ihn längere Zeit OHNE angeschlossenes Ladekabel parkst.
MIT angeschlossenem Ladekabel solltest Du zunächst ein kleines Ladelimit einstellen und es später über die App erhöhen, so dass der Akku genau in dem Moment Deiner Abfahrt fast voll ist. Ganz voll würde ich nur laden, wenn es unbedingt nötig ist und ich absolut sicher bin, dass ich in dem Moment auch sofort los fahren kann, in dem er 100% erreicht hat.

Bitte die Sorge um den Akku nicht übertreiben. Eine 100% Ladung schadet dem Akku eigentlich nicht. Nur wenn mann ständig bis zum Anschlag lädt und dann das Auto mit heißem Akku stehen läß, fördert das den Verschleiß. Wenn man die Vollladung braucht um stressfrei zu fahren, würde ich sie auf jeden Fall nutzen. Das nutzlos Herumstehen mögen unsere Autos gar nicht: Laden und Fahren, dafür sind sie gebaut! :mrgreen:

Das ist wohl war. Für diesen Teil des Verschleißes zählt das Intergral unter der Zellenspannungskurve mit dem Parameter Temperatur. Das kann man klein machen, auch wenn man 100% lädt, durch:

  1. Zeit klein machen bei hoher Zellenspannung (nicht zu langsam laden gegen volle Zellenspannung, bald losfahren)

  2. Zellenspannung klein machen (unter 80% ist der Verschleiß dadurch gering)

  3. Temperatur klein machen (die parasitären Effekte im Elektrolyten bei hoher Zellenspannung treten bei niedrigen Temperaturen weniger auf)

  4. und 2. sind einfach selbst zu regeln (und es macht auch nichts mal mit Schuko voll zu laden), 3. nimmt einem das Akku-Temperaturmanagement von Tesla teilweise ab, man sollte nur nicht unbedingt ein 100% SoC Auto in die pralle Sonne stellen als Dauerzustand.

Und selbst wenn man das alles ignoriert, Tesla managed den Akku so dass auch dann nicht dramatisch die Kapazität einbricht.