Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

P85 der niederländische Oberösterreicher

Nun war es also endlich so weit. Ich habe mir ein Model S gekauft.

Erst mal kurz zu mir, ich bin Christian aus Krenglbach (Oberösterreich nahe Wels) und 36 Jahre alt. Gelernter Elektriker und Automatisierungs MSc, mit einem Hang zur Technik, vor allem bin ich in der Elektronik zuhause, allerdings schrecke ich auch von anderen Disziplinen nicht zurück. Neben meiner Tätigkeit in der Gebäudeautomation, entwickle und repariere ich Elektronik. Eines meiner großen Hobbies sind meine Mazda RX-7 (FB (Bj. 84); FC (Bj. 86); FD (Bj. 92) und FD3s (Bj. 96)) und deren Wankel-Motoren, an denen ich so gut wie alles selbst mache.
Das erste Mal Tesla ist bei mir schon einige Zeit her, es war Anfang 2014 wo ich in einem aus Deutschland importierten Model S, denn in Österreich gab es Tesla noch nicht, mitfahren durfte und in diesem Moment entschloss ich für mich, dass ich so etwas zwar nicht brauchte, aber unbedingt haben will, da mich der E-Virus erwischt hat.
Im nächsten Jahr brauchte ich ein neues Alltagsauto und musste das Model S, aufgrund der damaligen Preise, schweren Herzens verwerfen. Somit wurde es ein Mazda Xedos 9, welcher heuer, aufgrund ständiger Kleinigkeiten, aufgegeben wurde.
Nach etwas Überlegung ob es ein neues Model 3 oder ein gebrauchtes Model S werden sollte, setzte sich die erste Liebe durch und ich ging im Internet auf die Jagt. Ein S 85 Performance mit max. 250000km und unter 40000,- sollte es sein.
Nach einigen Autos bei denen ich zu langsam war und der Erkenntnis, dass bei vielen Angeboten die Steuer noch nicht dabei ist und es somit mit dem Preislimit schwierig werden könnte, suchte ich weiter, bis ich ihn bei einem niederländischen Händler fand.
2013er Performance mit 178000km, Tech-Paket, Doppellader, Luftfahrwerk, Premium Audio und Winter-Paket.


Sofort dort angerufen und den Wagen reservieren lassen, genügend Geld aufs Konto schaufeln, Zugticket kaufen, Hotel reservieren und eine Woche später (etwas nervös) in die Niederlande fahren.
Der Händler war auf Tesla spezialisiert und verkauft anscheinend im Jahr über 250 Gebrauchte.

Nach einer ausgiebigen Besichtigung und Probefahrt, bei der ich bis auf ein paar Kleinigkeiten (leicht zerkratzter Lack, …) und den normalen Gebrauchsspuren nichts finden konnte, handelte ich noch einen Satz Winterreifen auf Originalfelgen heraus und stieg 39000,- ärmer und überglücklich in mein neues Auto.
Nach einer Nacht in Amsterdam machte ich mich am nächsten Nachmittag auf meine erste 500km Teilstrecke Richtung Heimat.
Das erste Mal Supercharger – easy
Reichweitenangst – nö, einfach machen was das Navi sagt
Fahrgefühl – unbeschreiblich

Der nächste Tag mit seinen 600km verlief genauso problemlos wie der Erste und somit hatte ich an meinen ersten beiden Tagen 1100km draufgefahren. Da soll noch einmal jemand sagen, E-Autos taugen nicht auf der Langstrecke.
Beim SeC Traun waren sie von der Farbe angetan und es dauerte nicht lange, dass die halbe Mannschaft um ihn herumstand, dort wurde mir zum Kauf gratuliert und bei der Typisierung geholfen, was bis auf die Versicherung auch ganz problemlos war.


Jetzt habe ich ihn bereits 2 Monate und bin immer noch Glücklich wie am ersten Tag, auch wenn man mit der Zeit einige Schwachstellen findet (die man von Mazda nicht gewöhnt war), die aber die Überzeugung das Richtige gekauft zu haben nicht schmälert.
Wie viele Leute ich bereits „LudiChris“ testen ließ, kann ich nicht sagen, aber alle hatten am Ende der Fahrt den Tesla-Smile.
Mittlerweile habe ich auch meinen zweiten Roadtrip durch Deutschland (3040km) und Tagesstrecken bis 1100km erfolgreich hinter mich gebracht. Mittlerweile freue ich mich immer schon auf die Supercharger Stopps, da man immer wieder nette Leute kennen lernt.

Zur Zeit versuche ich mich in die Technik einzulernen, da ich in der RX-7 Szene der bin, der defekte Elektronik wieder zum Leben erweckt, das scheint bei Tesla aber „etwas“ schwieriger zu sein, da man ohne umfangreiche Software-Kenntnisse nicht weit kommt.

Christian_RX7

2 Like

Herzlich Willkommen im Forum und Danke für die wunderbare Vorstellung.

Liebe Grüße aus der Südsteiermark.

LGH

Ist der Grün?
Echt schön.
Glückwunsch zum Wagen. Der P85 fährt sich wirklich traumhaft, weiss ich aus Erfahrung :wink:

Danke
Ja, er ist Grün und die Farbe gefällt mir mittlerweile richtig gut.

Hallo Christian_RX 7,

Nette Vorstellung von dir.

Viel Spass mit deinem Tesla, und vielleicht sieht man sich an dem ein oder anderen Supercharger.

Gruß

Kurt

Tolle Vorstellung von Dir und deinem Tesla.

Allzeit gute Fahrt!

Dein Userrot habe ich bei Thorsten beantragt. Soviel Grüne haben wir ja nicht…Volker.Berlin fährt einen solchen.
LGH

Gratulation zum schönen Wagen! Die Farbe finde ich jedes Mal wieder toll, wenn ich Volker.Berlins Wagen sehe!

Gruß Mathie

Vielen Dank für die nette Aufnahme.

Liebe Grüße aus Haid :slight_smile:
Viel Spaß damit

LudiChris gibt es leider nicht mehr :sob: :sob: :sob:

Leider war mein Model S P85 nur etwa 1,5 Jahre mein Begleiter, treuer Begleiter traue ich mich, nach 2x liegen bleiben innerhalb ein paar Monaten, nicht zu schreiben.

Nachdem ich letztes Jahr den Wagen aus den Niederlanden importiert hatte, war ich viel damit unterwegs und rundherum zufrieden.

Doch 2020 war nicht sein Jahr.

Nach einer defekten Sicherung im DC/DC Wandler für den Klimakompressor, defekten Akku, ausgeschlagenem Scheibenwischer-Gestänge, sterbendem eMMC in der MCU, defekten Umrichter in der Drive Unit und noch ein paar Kleinigkeiten, hat mich am Freitag ein BMW Versuchsfahrzeug von der Straße katapultiert. :face_with_symbols_over_mouth:
Zum Ausweichen blieb leider keine Zeit, da der Entgegenkommende, ein paar Meter vor mir, auf meine Seite der Straße gezogen ist. Ich hatte ziemliches Glück und bin unverletzt aus dem grünen Wrack geklettert. LudiChris hatte nicht so viel Glück, da wird es wohl bald gebrauchte Teile und einen Hausspeicher geben.

Schlimm ist für mich, dass es wieder einen dieser seltenen Versionen weniger gibt und dass ich jetzt für einige Zeit wieder Verbrenner fahren muss.

Das nächste richtige Auto ist aber schon beschlossen Model 3 Performance mit FSD, allerdings warte ich mit der Bestellung noch auf die kommenden Upgrades (Wärmepumpe, Doppelverglasung, …).

Herzliches Beileid. :cry:

Auweh, solange niemanden was passiert ist.
Und neueres Auto kommt ja nach. :+1:

Ui… der schaut eher wenig gut reparabel aus.
Das Wichtigste ist dass keiner verletzt wurde.

Ich nehme an dass du durch die seitliche Kollision von der Straße gedriftet bist. Wie hat es denn die Räder so dermaßen verbogen?

Der Andere ist so wie es aussieht knapp vor meinem Vorderrad eingeschlagen und ist dann an der ganzen linken Seite entlang gerutscht. Vermutlich hat es beim Einschlag die vordere Radaufhängung inkl. Felge zerlegt. Beim BMW ist links vorne der Felgenstern aus der Felge gebrochen, somit dürften die Felgen viel an Energie geschluckt haben. Ich bin anscheinend noch ansatzweise nach rechts ausgewichen, da der Einschlag etwa mittig auf meiner Fahrbahnseite war, somit bin ich einem Frontal-Crash ausgekommen. Danach hat es mich um 90° gedreht und in die Wiese gerutscht, ob dabei oder schon beim Aufprall die hintere Aufhängung gebrochen ist, kann ich nicht beurteilen.
Mit reparieren wird da aber vermutlich nichts mehr.

Der wird wohl in Litauen landen… Und dort wieder „hergestellt“… :wink: