Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

Und ich dachte hier geht es um den Opel ampera-e und jetzt bekomme ich mit das der GM Bolt in den USA der Renner ist. okay, hab ich so abgespeichert.

Naheris kapert halt gerne Themenfremde Fäden

Einen Rekord könnte der Opel Ampera-e schon jetzt gebrochen haben. Es gibt wohl mehr Forenseiten als Fahrzeuge auf den Straßen in Deutschland.

Meine Antwort ist, dass es mit dem Ramp-up zusammenhängt und dass GM erstmal beweisen muss, dass die gewillt sind mehr als 30.000 Einheiten produzieren zu wollen. Und genau daran hapert es m.M.n.: Jeder wirkliche Massenhersteller ist daran interessiert möglichst viele seiner Autos zu verkaufen. Und das sehe ich bei GM halt nicht. Klar, sind real produzierte 20.000 Stück eine ansehnliche Menge, aber wenn man nicht gewillt ist diese Menge auszuweiten, weil man halt Verlust fährt, dann bleibt es ein reines Show-Car mit dem man Leuten vorgaukeln will, dass man was kann, was an in Wirklichkeit nicht kann: Nämlich eMobile zu 40.000 USD und zwar kostendeckend.

Und somit wäre die Antwort auf die Frage „wer dann“: Renault Zoe, Nissan Leaf und auch Tesla Model S und X, weil Tesla schon gezeigt hat, dass mit beiden Modellen Gewinn gemacht werdenn kann.

Der Rekord in dieser Disziplin gehört leider dem Model 3. Es gibt schon ein paar AmperaE in Deutschland, werden halt leider nach dem PSA-Deal nicht viel mehr …

Gruß Mathie

Das ist mal wieder eine falsche Hetze gegen mich. Das war Elektroniker. Er hat den Bolt hier (wieder) in die Diskussion gebracht und diesen (in einem Zug mit dem Ampera-e) als nicht-Massenfahrzeug beschrieben. Ich habe nur darauf reagiert, da die Behauptung aus meiner Sicht im Bezug auf den Bolt falsch war.

[url]Position des Ladestutzen / Position CEE Steckdose]

Mein letzter Post in diesem Faden davor war am 21. Sep 2017, 13:27.

Danke für den sachlichen und kurzen Beitrag. Und sorry, ich wollte dich gar nicht ärgern.
Aber irgendwie fehlt bei deinem vorherigen Beitrag der Bezug. Ist auch egal.

In Bietigheim gibt es einen Ampera-E aus Norwegen zu kaufen: 42.890€, Leder, gebraucht, 5700km.

Hab’s einem Freund erzählt, der den gerne einen kaufen wollte … damals … vor dem Opel Verkauf. Jetzt nicht mehr.
Ampera-E ist aus unserer Sicht tot.

Ist m.M.n. ein nicht zu unterschätzender Punkt: Wer soll einem Ampera-e in Deutschland überhaupt reparieren? Dadurch, dass es nur eine Handvoll gibt wird das wohl eine Odyssee werden, wenn da mal wirklich was an Bauteilen dran ist, die nicht auch in einem Verbrenner vorhanden sind.

Der Bolt (als Ampera-e) wird hier wohl erst wieder eine Chance haben, wenn GM in die EU zurück kehrt und Chevrolet komplett mitbringt. Und ob sie das tun steht in den Sternen. Das wurde schon Jahre lang immer angekündigt und nie durchgeführt. Nur Cadillacs kann man hier kriegen, aber nicht deren PHEVs…

img22.dreamies.de/img/402/b/kcaeq8pxlgx.jpg

Heute auf der Mainzer, später auch Wiedersehen im Niederrad

Spannende Informationen im Fall Ampera-e / Opel / PSA / Tavares:

ecomento.de/2017/12/06/opel-amp … -fahrzeug/

Ich habe das Gefühl, dass diese Zahl (Verlust 10.000 €) aus dem Bericht über GM und dem Bolt (GM macht angeblich 9.000 $ Verlust pro Fahrzeug) stammt. Darüber wurde vor einigen Monaten berichtet.

Hier mal ein Bild von einem von vieren in Schleswig-Holstein

Kontaktformular für den Opel Ampera-E wieder geöffnet?

Durch Zufall drüber gestolpert, war die Seite nicht seit Monaten geschlossen? :question:

Opel-Chef Lohscheller kündigt im Interview mit auto motor und sport an, dass der Ampera-e ab Januar 2018 wieder bestellt werden kann. Zuletzt konnten Kunden das Elektroauto noch nicht einmal reservieren.

opel.de/fahrzeuge/ampera-e/uebersicht.html

Heute auf electrive.net:
:arrow_right: Opel plant weiter mit Ampera-e – und nennt neue Preise

Und auto motor sport:
:arrow_right: „Opel bleibt deutsch und wird elektrisch“

Wenig erfreulich: die Preiserhöhung.
Erfreulich: dass es das Auto überhaupt weiterhin geben wird.

Ps: In Frankfurt fahren ca. 3-5 z. B. auf gewerbliche Nutzer (nicht Opel) zugelassene Ampera-E rum.

Es werden wieder mehr :sunglasses: Totgesagte leben länger :sunglasses:

Mich würde es aus zweierlei Gründen freuen. Zum einen, weil es einfach kein schlechtes Auto ist und zum anderen, weil dann dieses dämliche Compliance Car Geblubber aufhören könnte…