Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Oldtimer für Tesla verkaufen?!? Platzprobleme...

Hallo Zusammen.

Ich schreibe einfach mal hier rein.
Da ich massive Platzprobleme in und ums Haus habe - und die Hütte voll ist - mal ganz eine andere Frage:

  1. würdes Ihr einen Oldtimer - bei mir ist es der DeLorean (bekannt aus Zurück in die Zukunft) wegen Platzmangels für einen Tesla verkaufen?
    (klar ist es ein vergleich mit Äpfel und Birnen aber trotzdem… für mich ist es ganz schwierig… da hoffe ich auf Input)
  2. was haltet Ihr generell vom DeLorean (würde mich mal interessieren…)

Gruß und bis dann! Jürgen

nein, ein tesla ist wie ein handy. Ich habe eine Buell, nicht viel wert, abe recht selten und wird zunehmend seltener.

De Lorean ist ein kultiges schräges Auto mit viel Pathos, aber wenig Qualität und wenig Leistung.
Wenn Du ihn ganz doll lieb hast, überleg es Dir gut.
Ansonsten sehe ich keinen Grund, ihn für die Wertentwicklung zu behalten.
Ich hatte jahrelang zusätzlich einen classic Mini Cooper mit 10 Zoll und Lederausstattung, sowie einen Porsche 993S.
Beide habe ich verkauft und bereue es keine Sekunde.
Warum: durch das elektrische Fahren wurde das ICE fahren mir lästig. Ich hatte einfach keine Lust mehr dazu, obwohl ich meine ehemaligen Oldies trotzdem noch sehr gerne mag und auch noch hübsch finde.
Aber sie haben sich „die Beine in den Bauch gestanden“.
Kein Auto wird besser davon.

Ich hatte mir vor einigen Jahren auch überlegt, einen de Lorean anzuschaffen.
Ist, soweit ich weiß, ein Landsmann (Holländer) von mir, der alle aufgekauft hat, die er kriegen konnte und er hat sich damit ein Monopol gesichert, aber sorgt auch dafür, daß weiterhin Ersatzteile verfügbar sind. War irgendwie ne coole Geschichte und wie gesagt: ein absolut kultiges Auto.

Die beste Lösung ist ein Tesla Drive Train im DeLorean unterzubringen

Der DeLorean DMC ist nicht wirklich begehrt, eigentlich will ihn als Oldtimer niemand - oder kaum jemand. Ausser der Filmgeschichte hat er leider nicht viel wertiges. Wenn du deinen Wunschpreis bekommst dann würde ich ihn hergeben, hoffentlich wirst du nicht enttäuscht, wenn du ihn anbietest.

danke für die schnellen schreiber…!

was auch noch so im raum steht… preisentwicklung… das auto habe ich zu einem sehr guten preis damals aus amiland geholt… drauf zahlen tu ich nicht. aber irgendwie denke ich das auch der „e hype“ etwas den wind aus den segeln der oldies nimmt. die preise sind die letzten jahre einfach zu brutal gestiegen… aber, auch klar, der preisverfall bei normalen autos und e-autos trotzdem wird stärker sein, als bei wirklich guten und seltenen oldies… hmmmm

Ich hab meinen DeLorean vor 4 Jahren verkauft, genau zwei Jahre nachdem ich mein erstes 90% BEV mit REX hatte.
Der DeLorean war schon ein cooles Ding,
was mir gefallen hat war…

  • eher europäische Verarbeitung, Interieur, Motor, Zuverlässigkeit
  • sah supertoll aus, wenn er rumstand mit aufgeklappten Flügeltüren, Heckmotor-Klappe usw
  • unlackierte Edelstahl-Beplankung war schon was besonderes
  • und natürlich: der „Zurück in die Zukunft“ Kult-Status (der Grund für den Kauf damals)
    Nachteile:
  • kein Power, das Herumfahren damit hat eigentlich nicht wirklich Spaß gemacht
  • die ganze Karre bestand auch ohne Zeitmaschinen-Umbau nur aus toten Winkeln
  • die Edelstahl-Beplankung war eine tickende Zeitbombe: Macken kriegt man auf normale Weise nicht mehr raus
  • kein Ami-Feeling (ok, vielleicht nur relevant für jemanden, der den Delo als „Ami“ ansieht, was er ja eh nicht ist)

Unter’m Strich hat er mir von meinen Oldtimern als "Fahr"zeug am wenigsten Spaß gemacht, als "Steh"zeug war er aber schon ziemlich cool. Als Münchener hast Du ja noch das Glück, daß die DeLorean-Werkstatt von Deloman (Wolfgang) in Augsburg nicht zuweit weg ist.
DeLoreans sind in Deutschland extremst selten, vor einigen Jahren hieß es mal, daß nur 150 davon hier rumfahren. Man kennt sich auf jeden Fall ziemlich gut untereinander.

Selten so eine sinnfreie Pauschalaussage gesehen :unamused:
Meiner ging vor 4 Jahren für 32.000€ weg, dafür daß keiner einen Delo haben will, sind das dann wohl 32.000€ zuviel, schon komisch.

Bei den DeLorean ist es fast ein wenig ähnlich wie bei Vorkriegsoldtimer: man stösst auf grosse Sympathien bei der Bevölkerung, der mögliche Käuferkreis ist aber sehr überschaubar.

Die Ersatzteilversorgung wird bei vielen Oldtimern m.M. nach in Zukunft die Knacknuss sein und sich entsprechend auf die Preise negativ auswirken. Ein erheblicher Teil der Oldies stammt aus dem günstigen bis mittleren Preisbereich, da sind die Mittel für Einzelnachfertigungen begrenzt bzw. stehen die Kosten in keinem Verhältnis zum Marktpreis.

Bei mir stehen seit 2 Jahren die beiden Oldtimer zum Verkauf (2x MB W123), die Rückmeldungen vom Markt sind sehr gering. Die Ersatzteilversorgung und -qualität hat spürbar nachgelassen. Das Model 3 wird erst bestellt, wenn Platz in der Garage vorhanden ist. Auch vermute ich, dass mit Einzug eines E-Mobils die beiden Oldies erst recht nicht mehr genutzt werden.

Passiert mit der Oldieszene etwas ähnliches wie bei den Briefmarken- oder Teppichsammler?

Daher: den DeLorean verkaufen, solange es noch Geld dafür gibt.

Jetzt musste ich mich wirklich Registrieren um jemand von einer Dummheit abzuhalten :smiley:

Gute Delos kosten momentan ab ca. 50k. Sehr gute ab 60 und aufwärts. Auch in dem Staaten werden die immer teurer.

Für mich gibt es nichts vergleichbares und ich fahre das Auto immer gerne.

Auch denke ich nicht das die günstiger werden, warum auch. Ersatzteile sind kein Problem. Auch das Edelstahl hat man im Griff.

Der erwähnte Wolfgang aus Augsburg hat bald auch Einlageplätze zu vermieten.

Wenn du Anschluss in München sucht melde dich. Ich mache ab und an Ausfahrten mit Freunden, dieses Jahr wirds an Allerheiligen bis in die französischen Alpen gehen.

Vg
Franz

Hallo Jürgen,

ganz ehrlich? Wenn Du die Chance hast, lagere den DeLoren besser ein, wenn Du das Geld nicht brauchst. Ich würde zumindest so handeln und einen solchen Wagen nicht „ohne Not“ verkaufen. Hast Du einen Fan in der Verwandtschaft, der entweder einen guten Stellplatz hat oder gibt es in der näheren / weiteren Umgebung einen Autoklub oder auch ein Autohaus, die sich über eine Leihgabe in deren Hallen freuen würden? Win-Win sozusagen. Just my 2 cents.

Hallo Zusammen.

Danke für die super Beteiligung…

Ärgerlich wäre es natürlich, wenn doch in näherer „Zukunft“ die Preise deutlicher purzeln und man sich dann doch irgendwie etwas über den reduzierten Preis ärgert… das Auto ist toll und steht sauber da. Gefahren wird es einfach zu wenig. Probiere aber schon regelmäßig zumindest mal eine Std. eine Runde zu drehen…

Was gefällt bzw. lustig ist, ist das Grinsen vieler Leute. Die Tankstelle wird zum Museum.
Foto usw. alles dabei. Daumen hoch kommt immer.

Ein Muss ist der Verkauf nicht. :unamused:

Warum sollten die Preise purzeln? In den letzten Jahren sind die auch für die Delos gestiegen. Klar gibt es in den USA immer noch einiges an Nachschub. Aber jeder, der sich mit Oldtimern beschäftigt weiß, daß nach jeweils einer weiteren Dekade die Preise und Verfügbarkeit für das ein oder andere damalige 0815-Autos plötzlich ganz anders liegen - höher bzw. tiefer. Wobei der Delorean immer schon für einen „normalen“ Oldtimer eher selten war, von den 8000 produzierten hatten vor einigen Jahren weltweit noch 5000 überlebt. Ich bin da allerdings nicht mehr auf dem aktuellen Stand.

Bitte bedenken:
Oldtimer kriegen erst dann ein wirkliches Problem, wenn Fahrzeuge mit H-Kennzeichen nicht mehr in Umweltzonen einfahren dürfen! Hierzu gibt es ja bereits Überlegungen. Ich würde da - auch als BEV-Fahrer - auf die Barrikaden gehen, wenn Oldtimer nicht mehr in Umweltzonen fahren dürfen. Die 3 gefühlten Fahrten pro Jahr, die man mit so einem Ding macht, sind absolut irrelevant.

Meine Meinung: Wenn Du ihn doch noch platzmäßig unterbekommst, und ein Verkauf nicht nötig ist - ganz klar behalten :slight_smile:

Ich habe meinen Citroen SM auch behalten, als ich den P85D gekauft habe, meine Frau meinte, dass der Wertverlust vom Model S evtl. durch die Wertsteigerung beim Oldtimer ausgeglichen wird. Außerdem hat der Oldtimer mehr Style als ein „neues“ Auto…

Ein DeLorean wird immer ein Weg „zurück in die Zukunft“ finden
und wenn Du nicht angewiesen bist zu verkaufen, behalte ihn :wink:

Preislich liegen die bei uns ab 50k und gehen hoch bis 70

Gruss von einem E30-325i-Cabriolet-auf-keinem-Fall-Verkäufer

ich würde den (schweren Herzens) so schnell wie möglich verkaufen, wie jeden Oldtimer!
In 10 Jahren wenn es kein Benzin mehr einfach so und billig gibt werden hunderttausende Oldtimer auf den Markt kommen, und es wird keine jungen Leute geben, die einen kaufen wollen.
Was ist heute noch eine alte Pferdekutsche oder Dampfmaschine wert?
Ein Fall fürs Museum oder eine handvoll Enthusiasten.
Dafür lagern aber viel zu viele Autos auf der ganzen Welt.

Da wo wir hinfahren braucht man keine Delorean mehr… :wink:

Plan B: einmotten und in 10 Jahren einen geilen E-Antrieb reinsetzen! ob du damit einen Gewinn machst wage ich aber zu bezweifeln

Hi,

wenn’s etwas üblicheres wäre, verkaufen. Aber ein DeLorean? Definitiv nicht!!

Nachdem ich mich nicht auf ob antworten kann:

Komm halt Mal auf eine Ausfahrt mit, im Frühling mach ich bestimmt wieder eine Tagestour mit ein paar anderen Delos. Dann hat die Ausfahrt auch ein Ziel.

Um München gibt es ein paar.

Wennst Lust hast kannst mir deine E-Mail-Adresse schicken.

Kultiges, cooles Auto, gar keine Frage.

Ich bin allerdings auch der Meinung, dass Verbrenner-Oldies an Wert verlieren werden. Einfach weil diejenigen, die sich dafür interessieren, in ein paar Jahrzehnten weggestorben sein werden und weil das allgemeine Interesse nachlassen wird.

Ich würde den Delorean aufheben, irgendwo einlagern und irgendwann elektrifizieren lassen, falls Du Dir das leisten kannst oder eben jetzt verkaufen und mir einen Tesla kaufen.

Was ist denn die Alternative? Delorian behalten und womöglich nie Tesla fahren?

Gott sei dank brauchen die Motorräder im Vergleich wenig Platz.

Ebenfalls eine Buell im Keller stehen :slight_smile:

Hier im Dorfs gabs mal auch einen DeLorean Besitzer. Schon kultig. Natürlich muss man aber dafür Platz haben.

zu 1.:
Komm doch einfach zum Stammtisch oder melde dich per PN, denn es erleichtert vielleicht deine Entscheidung, wenn du da mal im Model 3 mitfahren kannst.

zu 2.:
Ich finde den DeLorean sehr schön, das perfekte Fahrzeug für den Film. Wenn es diese Farbe gegeben hätte, dann würde mein M3P nun exakt so aussehen: