Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Offtopic - E-Scooter - im hinteren Kofferraumfach

Moin,

Ich habe mir für mein Flugzeug den kleinsten E-Scooter gekauft den es gab.
Aus spass teste ich mal ob er in den Keller vom Model S passt.

Ich habe mich echt gefreut. Passt genau. Bei Charger komme ich nun endlich da weg.

30km Reichweite hat der E-Scooter „Egret Eight“ (Foto) und der „BRLN“ hätte 20km.

Passen beide in den Keller vom Model S

4 Like

Dito (10 Zeichen)

Sowas sollte gleich bei Auslieferung mit dabei sein! Für die letzte Meile! Top! :sunglasses:

2 Like

Der ist ja sogar noch kleiner. Welcher Typ ist das?

1 Like

Moovi. Würde ich aber nicht so empfehlen. Aus meiner Sicht ist der Durchmesser der Räder zu klein. Man kann den Moovi zwar schön klein zusammen falten aber die Konstruktion ist doch etwas wackelig.
Aber für die letzte Meile reicht es wirklich. Man muss halt vorsichtig fahren.

Okay.
Meiner ist vom fahren super, sogar besser als diverse mit mit großen Reifen.

Leider passt davon nur einer in mein Flugzeug, daher bin ich an extrem kleinen scootern interessiert.

interessantes thema.
könntet ihr bitte die genauen modell-bezeichnungen nennen, sodass eine recherche für mich/ uns einfacher wäre? wäre klasse!

Hi?

Ich habe den
The Urban #BRLN V3 E-Scooter mit Straßenzulassung in Schwarz

Und den „egret eight“, das ist der Baugleiche Bruder vom BRLN nur mehr Reichweite.

Bin zufrieden mit dem Ding, sofern Firmware 9.1 drauf ist.

1 Like

Meinen Moovi findet man hier:
https://moovi.de/?gclid=Cj0KCQiA8dH-BRD_ARIsAC24umbAx5Y2Cx_izlTC5yL65i83vC1GPwWFmsuHHAg7RsEXyMDUEbtn9TEaAiT3EALw_wcB
Habe gerade gesehen dass es jetzt wohl auch ein neueres Modell mit größeren Rädern gibt. Und noch weiteres Zubehör.

2 Like

ich beschäftige mich schon länger damit, wollte einen für den Frunk mit ca 10kg Gewicht und ausreichend Leistung um die hügeligen Straßen mit den in Ö erlaubten 25kmh zu befahren. Was meint ihr zum Stryder?
https://www.hervis.at/store/Ausrüstung/E-Mobility/Scooter-und-SBS-Boards/Zoom/Stryder-EX/p/COLOR-2554822

Ich finde, man muss die Dinger Probefahren. Alle an einem Tag, sonst hast Du keinen Guten vergleich.

Kann mir nicht vorstellen dass du in den Frunk passt.
Mit den Ladekabeln ist der gefühlt schon voll.

das e Scooter Thema beschäftigt mich auch schon länger, bin aufgrund meiner Statur aber recht eingeschränkt :wink:

Bin bei einem SXT Light GT hängen geblieben, der entgegen des Namens bis 125 kg Traglast „zugelassen“ ist.

der ist nur nicht ganz günstig :wink:

Der hat aber keine Strassenzulassung.

Ich würde auf jeden Fall auf die Leistung achten. Bei zu schwachen Modellen und je nach Statur des Fahrers geht dem Scooter am Berg leicht die Liste aus.

Man muss leider dazu sagen das man ihn nicht nutzen sollte :frowning:

Das war bei mir das wichtigste.

ACHTUNG!!! Das Modell SXT light GT ist im Bereich der StVZO nicht zugelassen und ist ebenfalls KEIN Elektrokleinstfahrzeug im Sinn der eKFV.

die eKFV Zulassung ist mir tatsächlich ziemlich egal im höchst ländlichen Bereich. Wir haben kaum Radwege oder rechtliche Äquivalente.
Auszug Advocard Homepage : auf Radwegen , gemeinsamen Geh- und Radwegen sowie auf Radfahrstreifen und Fahrradstraßen und falls nicht vorhanden auf der Straße … darf ich mit eKFV Scootern fahren.

Kommt also alles nicht in Frage. Auf der Straße (Land, mehr Ausserorts als Innerorts) wird man zum Opfer wenn der 40 Tonner mit 80 km/h vorbei zieht oder Paul-Stepfan mit seinem X5 vorbei donnert in 30cm Abstand.

Aber danke für den Hinweis :wink:

ach ja, das Bussgeld für die Nutzung von einem eScooter auf Gehwegen ist übrigens wiederum unabhängig von der eKFV Zulassung zwischen 15 und 30 € laut google Stand 2019 :wink:

Leider ist das Thema nicht so einfach, gute Scooter die Stabil sind, wasserdicht und auch bei schlechter Straße oder Gehweg was taugen sind Teuer und schwer.

Ich habe einiges gefahren und gehabt, bis hin zu den Leihgeräte die man kaufen kann, aber das perfekte fehlt leider immer noch, entweder ist die Ansteuerung schlecht, die Räder hart, werden von allem umgerissen, es fehlt die Zulassung, oder aber er passt nicht ins Auto.

Aktuell bin ich beim Exit Cross, stabil, Regen Tauglich und recht große Reifen, und das beste er schafft mit mir wirklich zwischen 30 und 35 km, aber auch der ist nicht perfekt und schwer.

Ich hoffe aber hier noch das passende zu finden, und gerne was auch unten in den Wagen passt.

Ich nutze meinen Moovi nur sporadisch, wenn ich unterwegs laden will und es mir zum Ziel zu weit zum Gehen ist oder die Zeit knapp ist. Daher habe ich an das Gefährt keine hohen Ansprüche. Will man es regelmäßig nutzen dann würde ich mir das vor dem Kauf schon genauer anschauen.

aus diesen gründen erachte ich es bisher als das beste ein eKlapp-Rad zu haben.
ist im preis nicht unebdingt teurer (wenn, für mein empfinden nur wenig teurer) als diese dinger und kann dafür mehr:
mehr km
mehr kg
mehr km/h
mehr motorleistung.

will sagen: den eScooter, der für mich dieses preis-leistungs-verhältnis „schlägt“, habe ich noch lange nicht gefunden (wobei bei mir zB die km mit 20 beim eScooter reichen würden. dafür muss der motor für unser WupperTal hier eine ordentliche leistung erbringen!).

das kann ich gut verstehen - aber genau dafür sind sie mir einfach noch zu teuer (stehen für mich in keinem guten preis-leistungs-verhältnis).