Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Off Topic-Beiträge aus diversen Threads

Da wir nach nur knapp zwei Tagen wieder genau da angelangt sind, wo wir vor der großen Aufräumaktion und Thorstens mahnenden Worten angelangt sind, verabschiede ich mich dann mal aus dieser ermüdenden „Diskussion“.

Das wird ja auch nicht geben. Selbst WENN das stimmen würde, würde das bedeuten, dass man 22000kWh an Supercharger/DC laden muss, bevore jegliche Reduzierung eintreffen würde.

Das sind 100% Ladungen bei mindestens 100,000km reine schnelle Autobahn-Laufleistung. In der Stadt sind es eher 130,000km. Keiner macht hierzulande so was.

Die meisten sind bei 30.000 und 40,000km und haben einen DC-Anteil von gerade mal 3000-4000kWh. Das würde bedeuten, dass die 1. Reduzierung irgendwann nach 280,000km eintreffen wird…Bis dahin ist die Batterie schon definitiv unter 85% Kapa, von daher wird eine Reduzierung ja sowieso in irgendeiner Form kommen.

Total unsinnige Diskussion…

Nicht nur in dem Forum, sondern weltweit. Dagegen gibt es einen Model 3 Fahrer aus L.A., der 100.000 Meilen praktisch nur mit Supercharger geladen hat und keinerlei Beschränkung hat. Darüber wurde auf electrek.co berichtet sowie in den diversen YouTube Videos.

Du das versuch ich und andere dem Dirk seit zig Seite hier ja auch klar zu machen, er hat angeblich irgendwelche Infos, teil sie aber nicht. Das von dem der schreibt er will hier Infos sammeln, das passt halt alles hinten und vorn nicht zusammen.
In diesem Thread hier wird ein ähnliches Thema meiner Meinung nach deutlich fundierter angegangen dazu brauch man halt auch etwas Fachwissen.

https://tff-forum.de/t/p85-akku-mit-300-000-km-jetzt-gehts-deutlich-abwaerts/26775/46

Und im besten Fall auch Zugriff auf den Thread. Links zu teilen die nicht für jeden nutzbar sind, bringt die Allgemeinheit auch nicht weiter.

Ich kann gerne nach Rücksprache mit der Quelle die Daten offen legen. Ich mache das nicht, um es besonders geheimnisvoll zu machen, sondern weil die Fotos von einer geringen Ladeleistung nichts aussagen und es bisher nur diese eine Quelle gibt. Wie ich schon mehrfach wiederholt habe, habe ich den Thread gestartet, um Antworten zu erhalten, nicht darüber zu diskutieren, dass die Informationslage dünn ist oder nicht. Das steht außer Frage.

Schaut euch den Thread für die Reduzierung der Ladeleistung vom Mai 2017 an ( Reduzierung der Ladeleistung bei öfterem DC-Laden ). Dieser hat genauso wie der hier mit einer Vermutung und einer einzelnen Behauptung begonnen, die dann über die Jahre verifiziert wurde.

Ich würde mich freuen, wenn einfach nur die hier posten würden, die etwas zu der Reduzierung der Ladeleistung zu sagen haben. Sei es weil sie ein Modele 3 mit hoher Laufleistung haben und nicht oder vielleicht doch betroffen sind.

Eine interessante Neuigkeit aus dem neuen Model 3 Handbuch habe ich gerade gelesen:
tesla.com/sites/default/fil … ope_de.pdf
,Die Spitzenladerate der Batterie kann sich nach vielen Schnellladevorgängen mit Gleichstrom, z. B. an Superchargern, etwas verringern. Um die maximale Reichweite und Batteriesicherheit zu gewährleisten, wird die Laderate verringert, wenn die Batterie zu kalt ist, wenn der Ladestand der Batterie fast voll ist oder wenn sich der Zustand der Batterie durch Gebrauch und Abnutzung ändert. Diese Änderungen des Batteriezustands werden durch die physikalischen Eigenschaften der Batterie verursacht und können im Laufe der Zeit die gesamte Dauer des Supercharging-Vorgangs um einige Minuten erhöhen."

Entscheidend ist der Satz „Diese Änderungen des Batteriezustands werden durch die physikalischen Eigenschaften der Batterie verursacht“.
Das würde dafür sprechen, dass es keine Limitierung der Ladeleistung per Software wie beim Model S und X gibt, sondern diese - wie ich schon in meinem Post von heute Morgen geschrieben habe - nur durch die „normale“ Alterung der Batterie entsteht.

Was für mich dagegenspricht ist, das nach meinem Verständnis die Ladeleistung kontinuierlich sinken müsste, je mehr die Batterie degradiert und wenn die 95kW Ladeleistung physikalisch bedingt ist, dann müsste das nach meinem Verständnis der Zusammenhänge auch bei einer spürbaren Reduzierung der nutzbaren Energie zu sehen sein.

Sollte ich hier einen Denkfehler machen, korrigiert mich gerne. Ich kenne mich mit den physikalischen Rahmenbedinungen von Batterie nicht im Detail aus.

Viele Grüße

Dirk

Auch bei S und X ist die Laderate/Kapa nicht einfach so durch Software willkürlich verändert worden, sondern dem liegen natürlich physikalische und chemische Alterungsprozesse in den Zellen zu Grunde, das macht doch Tesla nicht einfach mal so. Das es mit einem update mal flotter ging liegt ganz sicher an „neuen“ Erkenntnissen die Tesla aus der Analyse der eigenen Batterien gezogen hat, sie haben ja jede Menge davon überholt und analysiert.
Spekulation an: Diese Analyse hat sich nicht mit dem gedeckt was man seinerzeit erwartet/gehofft hat. Das Nutzerverhalten war dann doch anders, kostenlos SuC war fürs Marketing eine Droge für den Akku ein Problem. Plating ist hier das Stichwort. Spekulation aus.

Wir alle fahren eine sehr junge noch bei langem nicht ausgereifte Technologie, die ersten Langstreckentauglichen E-Autos überhaupt. Um die M3 User mach ich mir sehr wenig Gedanke, bis auf ein paar Extremfahrer wird das über Jahre keiner merken. Deswegen muss man hier nicht „Informationen“ sammeln und alle verunsichern wenn das hier kaum jemanden mal betrifft. Was man wissen muss steht in der Betriebsanleitung wie üblich. War bei uns damals anders, aber wenn ich von mir ausgehen hab ich a) das Risiko bewusst mitgekauft und b) bis heute null Probleme damit.

Ja, mach doch mal. Aber du hast ja schon geschrieben, dass auch diese Bilder wohl als Quelle nicht geeignet sind. Somit gibt es z.Zt. nichts belegbares, oder? Du hast also bis auf „Hörensagen“ keine Fakten.
Klingt für mich so, wie die Belege von Dir, dass es eine Beschränkung der Ladeleistung bei Audi nicht geben wird. Da kam auch: Nichts.

Ganz meine Meinung. Dann müsste hier nun für einige Monate Ende sein. Ich bin unbedingt dafür!
BtW: Du schließt dich ein? Oder gilt das nur für die anderen?

Das ist reine Spekulation.

Das ist keine Neuigkeit das steht in unserem Handbuch, welches ich voriges Jahr am 22.03.2019 heruntergeladen habe, exakt genau so!!! Auf Seite 149, „Über die Batterie“, hier zum Vergleich:

Bitte schließt doch endlich diesen faktenlosen Thread.

Damit ich beim Thema bleibe. Nach 26.000 km noch keine Einschränkung. :astonished:
LGH

nur mal so zur Info. Meiner ist jetzt 3 Jahre und ich habe über 4000 kWh DC geladen und ca. 10.000 kWh AC. Ich habe bisher keinerlei Reduzierung der Ladeleistung feststellen können. Das spräche für die Theorie der versteckten Messung des SoH im BMS oder aber für die Reduzierung anhand des Anteils AC/DC.

Die Reduzierung kam bei meinem recht plötzlich bei 9.000 kWh DC.

Die Daten aus der Mail stimmen so pauschal also nicht.

Genau das habe ich gemeint.

Man kann nicht einfach sagen bei dem Stand x wird die Leistung reduziert. Hier werden mehrere Faktoren berücksichtigt.
Der naheliegendste wäre ein SoH im BMS, welcher beim Ladestart abgeglichen wird und somit die maximale Ladeleistung bestimmt, ähnlich wie die temparaturabhängige Ladeleistung.

Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass das u. U. auch von Tesla durch die Softwarupdates angepasst wird, ähnlich wie die Ladekurven oder die reduzierte Rekuperation bei niedrigen Temparaturen.

Dieser Thread ist zum Haare raufen. Ihr letzten Poster habt wahrscheinlich wieder Model S mit Model 3 verwechselt. Es gibt 2 gleichlautende Threads. Zumindest dieser hier bisher ohne Fakten.

LGH

Ich finde es nicht so schlimm wenn man über die „mögliche“ Limitierung spricht. Man kann doch weder sagen dass es die Limitierung definitiv gibt noch dass es sie definitiv nicht gibt…
Dazu ist ein Forum doch da.

Was allerdings wirklich verwirrend ist, ist die Mischung von 3 und S.

Ich finde das ungeheuerlich! Da beschwert sich Dirk über Tesla3Model und behauptet, er habe keine Verweise oder Links zu seinem YouTube in seinen Posts. Ja huch, hat er ja wirklich nicht! Ups, Entschuldigung! - Komisch hatte das ganz anderes in Erinnerung. Da war doch was? Ach ja, noch vor kurzem schloss Dirk immer mit Folgendem:

So sah das vor kurzem aus. Das ist sowohl ein Link und weitere Werbung.
Was Dirk hier macht finde ich zutiefst unseriös und eigentlich eine bewußte Fälschung.

Sollen solche Leute weiter hier im Forum ihre Ergüsse verbreiten dürfen?

Naja, ich würde mal zu seinen Gunsten annehmen, dass er den Link auf Grund der vielen Anfeindungen entfernt hat. Zumal nicht klar ist, wann er ihn entfernt hat.
Das finde ich zwar etwas unglücklich, aber ich würde nicht gleich bösen Willen unterstellen.

Grundsätzlich finde ich es allerdings besser einen kleinen Hinweis auf eigene Interessen zu hinterlassen.

Ich finde es auch ein wenig Schade, wie es hier im Thread läuft. Warum fordern manche den Thread zu schließen? Es besteht doch kein Zwang ihn zu lesen, oder?
Ebenso finde ich persönliche Anfeindungen grundsätzlich nicht hilfreich.

Ein etwas freundlicherer Umgang macht einfach mehr Spaß.
Es wäre schön, wenn wir dahin zurückfinden könnten.

Viele Grüße
Norbert

@Thorsten, wie viele Aufforderungen wollt ihr eigentlich hören?! Es haben sich mindestens 10 Leute gemeldet und forden die Löschung dieses Threads. Verstehe eure Agenda als Mods irgendwie gar nicht?!

Hier melden sich Leute an, ohne Model 3 zu besitzen und berichten über angebliche Ladegeschwindigkeitreduzierungen und die Model 3 Besitzer beweisen das Gegenteil und fordern die Löschung des Threads und ihr unternimmt gar nichts?!
Dazu mischen sich Leute aus S und X ein…

Keine Ahnung was hier vor sich läuft…

@Tesla3Model
Du reflektierst aber schon noch, was Du, besonders hier, schreibst?
Mods führen und entscheiden und nicht Du oder 10 Leute.
Wenn Du immer Fakten geliefert hast in diesem Forum… Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein…
Es wurde in einem Thread beschrieben, wie die Motorhaube in einer Waschanlage hochgedrückt wurde.Niemand wusste, wie es passieren konnte. Aber der Thread ging mit wilden Spekulationen durch die Decke. Da war niemand, der den Thread sperren, geschweige denn löschen wollte.
Oder das Model 3 ist schon durcherostet im Thread über den Korrosionsschutz. Aber es ist bei noch keinem soweit gewesen, oder?

Also wo ist Dein / das Problem hier?
Genau die gleiche Agenta, aber was hier abläuft ist ein Angriff auf a) einzelne Mitglieder und b) auf die Mods hier.
So wie Du andere zum Handeln aufgefordert hast, wurdest Du aufgefordert einfach mal Ruhe zu geben.
Haste auch nicht gemacht.

Es darf erst mal jeder was schreiben, das nicht gegen die Forum-Regeln verstößt. Punkt. Ob ich das gut finde, muss mir egal sein. Und notfalls gibt es die Mods.

Es hat sich ziemlich schnell nach den ersten Postings herausgestellt, dass die Lage nicht mit den S/X vergleichbar ist. Bis jetzt kam nichts beweisfestes dazu.
Aber wie hier auch erwähnt, haben wir ein Auto von einer Firma gekauft, die es ständig auswertet und anpasst. Also für mich auch in Zukunft das Szenario von S/X beim 3er möglich. Oder eben auch nicht.
Aber es muss aufhören, deshalb hier Mitglieder und Mods so anzugehen…

Für Alle und zur Übersicht in diesem unübersichtlichen Thread:

Bislang gibt es weder bei meinem Model 3, noch in diesem Thread irgendwelche Belege für eine Reduzierung der Ladegeschwindigkeit.
Die letzten 24 Seiten können also bzgl. des Threadtitels übersprungen werden. :bulb:

Dirk hat seinen Link und andere Werbung am 9.2.2020 entfernt. Link und Werbung waren in der Signatur und konnten daher nachträglich für alle Vergangenheit entfernt werden. Nicht entfernen konnte er seine Grußformel mit Verweis auf seinen Vlog. Tesla3Model hat also das Verhalten von Dirk kritisiert, als Link und Werbung noch vorhanden waren. Am 20.2.2020 tut Dirk dann so, als hätte es Link und Werbung nie gegeben. Zitat Dirk: … aprorpo wie soll das gehen, es gibt ja gar keinen Link zum Kanal…. Das nenne ich Fälschung. Auch weiß ich nicht, warum man auf solches Benehmen mit Freundlicheit reagieren sollte.

Jeder kann mal einer Fehlinformation aufsitzen. Dirk hat allein in diesem Thread eine Reihe von Behauptungen aufgestellt, die alle widerlegt wurden, bzw. sich als substanzlos erwiesen haben. Zuletzt die „Entdeckung“ angeblich neuer Passagen in der aktuellen Bedienungsanleitung zur DC-Ladung. Mit der kleinsten Mühe hätte er selbst vorher prüfen können. Er tat es nicht!

Es fällt mir sehr schwer zu glauben, dass jemand so arglos Fake-News in die Welt setzen kann. Die oben genannte Fälschung läßt sich aber nicht mit Arglosigkeit aus der Welt schaffen. Wenn wir Mitglieder solchen Benehmens im Forum auf Dauer zulassen, geht etwas schief.