Off-Topic-Beiträge aus diversen Threads

Klick auf deinen Avatar und dann auf Einstellungen.
Da kannst du dann dein Profilbild ändern.

1 „Gefällt mir“

Die Hybride müsse ja auch irgendwelche Vorteile haben.

Hauptsächlich haben sie die Nachteile von beiden Konzepten.

Eigentlich nicht unbedingt. Den Prius kann man ruhig ein wenig verteidigen hier. Das Konzept war sehr innovativ (1999), es hat super funktioniert und die Zuverlässigkeit kann ich nur loben. Der Benzinverbrauch wird so tatsächlich gesenkt. Man bekommt Rekuperation und alle Vorteile, die damit herkommen, einen effizienten Antriebstrang (nur ein Planetengetriebe, das wars), spart Anlasser, Kupplung, Schaltung. Der Verbrauchsvorteil kommt von der Arbeitspunktverschiebung des ICE auf einen besonders sparsamen Sweetspot. Also die Umdrehungszahl ist ja fast unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit und der „Synergy-Drive“ kann den Motor auf seinem Lieblingslastpunkt halten. Dafür wird ein einfacher Vergasermotor ohne Turbo (Stattdessen Atkinson-Betrieb) verwendet, der kaum Drehmoment bei niedrigen Touren hat (wird ja nicht benötigt), dafür aber sparsamer ist. Bei höheren Geschwindigkeiten oder Vollgas aber recht laut.

Hier würde ich auf keinen Fall von „Nachteilen beider Konzepten“ sprechen.

4 „Gefällt mir“

Der klassische Hybrid hat deutliche Vorteile gegenüber einem reinen Verbrenner und Toyota hat das sehr gut und zuverlässig gelöst.

Zu seiner Zeit war das richtig gut, abgesehen davon dass Toyota den RAV4 als reines eAuto wieder hat verschwinden lassen und selbst Neufahrzeuge verschrottet wurden.

Wohl um keine Konkurrenz zum Verbrenner aufkommen zu lassen.

Mir ging es um die aktuelleren Plugin Hybride.
Die können einfach nichts richtig und die aktuellen BEV sind deutlich überlegen.

zur damaligen Zeit waren Hybride was Schadstoffe anging wirklich gut. Aber Heutzutage ein veraltetes Konzept.

Die Route der Glovis Summit wundert mich sehr, hatte mit Koper gerechnet. Mein M3 wurde am 14.07. gebaut und soll mir laut Rechnung am 19.8. in Berlin übergeben werden. Wie soll das gehen, wenn das nächste Schiff am 18.8. in Zeebrugge anlegt?

Das wird halt nichts, ich habe den selben Termin gehabt, und hole jetzt am 26.08 in Dortmund ab.

1 „Gefällt mir“

Was machst du auf einem der Apple-Mitarbeiterparkplätze in Cupertino? :open_mouth:

1 „Gefällt mir“

Und das ganz ohne Car-Play.

4 „Gefällt mir“

Ob da der ein oder andere nicht auch an CarPlay heimlich werkelt :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“

Die sind teilweise öffentlich zugänglich, bin gerade in der Gegend und heute mal vorbeigefahren. :blush::+1:t3:

5 „Gefällt mir“

Und was wirklich schön zu sehen ist, die sind alle grün markiert :joy:
Geht doch.

2 „Gefällt mir“

Und es stehen auch Ladesäulen dahinter :+1:t2:

2 „Gefällt mir“

In California reicht das aber dann wohl auch nicht mehr, siehe den Tesla ganz rechts in dem Apple-Bild :wink:

1 „Gefällt mir“

wird wohl erst kürzlich vom Verbrenner gewechselt haben und sich noch nicht daran gewöhnt sein :rofl: → das hatte ich eigentlich gemeint mit „mein Tesla Moment“ :wink:

Oder er möchte einfach nicht unnötig Energie verbrauchen?

2 „Gefällt mir“

Hallo cko,
12% Steigung mit 115 km/h entspricht einer Höhenänderung von etwa 3.2 m/s, mithin einer erforderlichen Leistung von

3.2 m/s * 10 m/s² * 2400 kg ~ 77 kW

(Masse MS zu 2.4 Tonnen abgeschätzt) das ist schon ganz ordentlich - verglichen mit einer Fahrt in der Ebene, wo ich mal so vielleicht 17 kW brauche, um mit Luft- und Rolliwiderstand klar zu kommen (das kommt auf die 77 kW noch fast komplett „obendrauf“).
Nein, es wundert mich nicht, dass dem Akku bei 3% Restladung „die Luft“ ausgegangen ist.
Grüße

Dieter

2 „Gefällt mir“

Der Wagen ist beim Ausrollen ausgegangen.

Die Steigung haben wir in geschoben

3 „Gefällt mir“

Mit 1 km/h geschoben entspricht dann etwa 700 Watt, also einige Leute oder 1 Pferd.

2 „Gefällt mir“

Es waren 6 Leute und es war eine 40min Tortur.

2 „Gefällt mir“