Off-Topic-Beiträge aus diversen Threads (bis 14.01.2024)

War das ein Aral Pulse?

Prüf bitte nochmal die Listenpreise von UPS, der Listenpreis für mein beispielhaft genannte Paket dürfte bei 150 Euro liegen…

Im Kern gings mir um die Aussage, dass x oder y „weitergereichte“ „öffentliche Preise“ „1:1 zu zahlen haben“. Es ist nicht das erste mal, dass hier behauptet wird, dass x MINDESTENS den B2B (Listen)Preis zahlt und das mit felsenfester Überzeugung verbreitet wird, dass alle (außer EnBW) permanent draufzahlen…

Kann ich mir halt einfach nicht vorstellen. Und erklären kann es felixkruemel anscheinend auch nicht. Nur weil der Verkaufspreis in der Enercity-App jetzt 5 Cent über dem LISTENPREIS liegt, muss es nicht heißen, dass dies auch gleichzeitig die Marge von Energcity ist und sie an BP trotzdem 0,97 zahlen müssen oder?

Hier lesen. Als Stammgast sollte die suche zu dem Thema nicht schwer sein.

@moderatoren , der kann verschoben und zu.

2 „Gefällt mir“

Der dieser genannten Beiträge bin ich immer noch nicht schlau daraus da ja die Betroffenen auch darauf warten. Meine Frage bezieht sich eher darauf ob wir die BaFa überhaupt noch bekommen werden.

Jetzt steht die Frage ja im richtigen Thread (den du auch selbst hättest finden können bevor du eine Dublette eröffnest).

Guter Stunt, aber bis heute ungeschlagen jährt sich im Januar 2014 zum 15ten mal der Kirchensprung zu Limbach.

Und der hatte gar keinen Autopiloten allerdings dafür ein gebrochener Bein gegen seinen Führerschein getauscht :wink:

Rekord, aber nur was die Höhe betrifft. Der hier ist sogar 50m weit geflogen. Der Fahrer hatte aber nicht so viel Glück.

https://www.blick.ch/schweiz/zentralschweiz/experte-analysiert-den-horror-unfall-von-galgenen-sz-der-kreisel-wurde-zur-abflugrampe-id15633173.html

Und wir diskutieren über ein Tempolimit auf der BAB und Leute können mit so viel PS einfach durch die Gegend fliegen.

Auch hier hat der Limbacher die Nase weit vorne, denn er hat es mit einem Skoda geschafft, der eine eher überschaubare Motorisierung hatte. Das zeigt natürlich auch sehr anschaulich wie groß der Kreis der Fahrzeuge geworden ist, wo eine Geschwindigkeitsbegrenzung sinnvoll wäre.

In der Sammlung darf dann aber auch der Looping nicht fehlen:

@Epikur @OS-Electric-Drive @ReDri @fränki1

Eine schöne Zusammenstellung. Das wäre doch genug für ein neues Thema, auch wenn es nicht Tesla bezogen ist, oder?

und schon wieder verschoben…

Nein, Unfälle von Verbrennern sind hier im Forum off-topic.

Echt jetzt? Habe auf meinen M3 noch die alte 2022er Version drauf, 150 km/h Autopilot, Autopilot via USS, kein Fernlicht automatisch an, kein Scheibenwischerzwang etc. pp.

Tesla ist doch mittlerweile bekannt dafür, dass gut funktionierende Features plötzlich deaktiviert werden. Siehe z.B. aktuell auch wieder den Offset beim Autopiloten

Das macht er immer noch/wieder

Nein, nur Tempomat (1x Hebel runter) aber nicht Autopilot (2x Hebel runter). Bei der alten Softwareversion auch Autopilot 150

1 „Gefällt mir“

O.K., Autopilot hab ich mir gespart. Fände ich bei 150 km/h auch etwas riskant angesichts der „Fähigkeiten“ des Autos. Mir treibt schon der normale Tempomat gelegentlich den Puls hoch.

ich glaube wir reden aneinander vorbei. Ich rede nicht von FSD sondern von dem normalen Autopiloten, der bei jedem Tesla dabei ist.

Und wo wir wieder beim Thema wären: Bei dem alten Stack mit USS (und nicht Vision Only) funktioniert der Autopilot extrem zuverlässig und zickt nicht rum. Wobei das mit den neueren VO Versionen (ab .20) mittlerweile auch ganz gut geworden ist.

Den setze ich nicht ein, erstens geht der nur bis 140 :wink: und zweitens bei jedem Spurwechsel aus. Taugt für mich nicht.

Die ersten Kopien tauchen auf. Sogar alle 4 Räder lenkbar!

10 „Gefällt mir“

BTW, kann mir jemand sagen was „Ohne Pfuus am Strassenrand“ bedeuten soll?

Ohne Power/Saft/Strom… such dir eins aus, ist bestimmt ein Artikel aus der Schweiz, oder?