Off-Topic-Beiträge aus diversen Threads (bis 03.06.2021)

Was soll das? Ich habe Dich zitiert und du schreibst dann, das hättest du nicht geschrieben. Geht‘s noch?

Ich habe Elon Musk nicht beschimpft, sondern nur festgestellt, dass er eine US-Gesundheitsamtleiterin als „unelected junior“ beleidigt hat und eine Hetzkampagne gegen eine US-Politikerin angefeuert hat. Die auch von alupo angedeuteten Unterstellungen bzgl Ölindustrie haben sich ja relativiert, da wir im anderen Thread schon geklärt haben, dass die Lorena Gonzales nur einen minimalen Anteil ihrer Spenden aus der Ölindustrie bekommen hat und viel größere Spenden z.B. von den Gewerkschaften. Der Versuch mit einer Hetzkampagne sie als von der Öl-Industrie gesteuert darzustellen, ist gescheitert.

Zu 2) Wenn es Tesla um schnelle Wiederöffnung gegangen wäre, dann hätten sie eine einstweilige Verfügung oder andere schnellere Rechtsmittel gewählt. Die Verhandlung für Teslas Klage wäre im August gewesen, bis dahin wäre die Fabrik allemal wieder eröffnet, der 18. Mai war ja auch von den Behörden geplant. Es kann Tesla also nur um Schadensersatz oder aber um einen PR-Effekt gegangen sein.

Markierungen durch mich. Du benutzt massiv aggressive Worte gegenüber Elon Musk, machst aber selbst auf beleidigte Leberwurst, wenn man Deine Anti-Kampange anprangert.

Aber leider vergisst Du, dass Dir mehrfach aufgezeigt wurde, dass es eben nicht nur die Ölindustrie, sondern auch andere weit größere Spenden waren, die dazu führten, dass die Politikerin alles andere als frei argumentierte. Dass Du immer nur mit der Ölindustrie argumentierst zeigt nur, dass Du Dich der anderen Kritik nicht stellen wolltest, weil Du es nicht konntest.

Wird Zeit, dass die neue Software kommt, sodass man entsprechende Posts dann auch entsprechend bewerten kann und diese damit besser in den Kontext gesetzt werden können.

Inhaltlich gehört die Diskussion wohl eher zu „Musk auf Twitter“. Allerdings muss ich auch feststellen, wer , wie Musk dauernd seine recht fragwürdige „Kinderstube“ zur Schau stellt, braucht sich letztlich auch nicht zu wundern, wenn er dabei auf Gegenwehr stößt :mrgreen:

Zieh mal deinen Hut ab Marlboroman und lass Luft an deinen Kopf. Die Sonne scheint dir nicht zu bekommen.

Wenn man keine Ahnung hat ist manchmal weniger mehr. :wink:

Dass sich eine Lorena Gonzales für Arbeitnehmerrechte einsetzt, bestreite ich gar nicht. Im Gegenteil, ich bin sogar der Meinung, dass das ihre Hauptmotivation ist. Mir ging es um die Mobbing-Kampagne, in der man ihr „ölhaltige Hintergründe“ unterstellt hat. Das bestreite ich.
Hier nochmal mein Post von vorhin dazu:

Sag das dem lügenden Marlboroman mit der getönten Gleitsichtbrille.

Hendrik, hast Du jetzt noch den 85er im 7. Jahr :question: Taugt der was :question:
Hendrik, stimmt es, daß Du auf fallende TSLA Kurse wettest :question:
Kann es sein, daß Deine finanzielle Situation besser wird, wenn der TSLA Kurs fällt :question:
Das sind ernst gemeinte Fragen, da wir uns weder persönlich, noch sonstwie kennen. Ich möchte nur die sehr spezielle Unterhaltung hier verstehen können.

Keine TSLA-Position im Moment, war aber schon sowohl long als auch short.

Wie ein Tesla im siebten Jahr sich fährt, schreib ich bei Gelegenheit mal etwas in meinen Vorstellungsthread. Passt hier in diesen Thread nicht so ganz.

Ich werde Dich dran erinnern. Bitte auch Fotos nicht vergessen.

Und welche Fakten bringst Du jetzt? Ich lese hier nur Vermutungen von Dir und unbewiesene Behauptungen. So wie hier:

Zu 2) Warum sollte Tesla jetzt noch Entschädigung verlangen? Die Fabrik wurde eröffnet wie von Musk gewünscht zum 11.05.2020.
Dafür kann es wohl kaum Entschädigungen geben, weswegen ein Rückzug der Klage sehr sinnvoll ist.

Volle Zustimmung.
Seit wann ist die Bezeichnung, jemand sei ein „nicht gewählter Neuling“ eine Beleidigung? Das ist eine sehr eigenwillige und negative Interpretation zu Ungunsten von Elon Musk, die Hendrik da vornimmt und die als solche fern der Fakten ist, da keine Beleidigung. Somit kann man das auch als (vielleicht böswillige?) Unterstellung werten.

Der Begriff „Hetzkampagne“ im Zusammenhang mit einem Kontrahenten, der selbst schreibt, „F*ck Elon Musk“, ist sehr einseitig dargestellt.
Für mich haben sich da 2 Personen „ordentlich in der Wolle“ gehabt. Hier die Schuld nur bei dem Einen zu suchen lässt auf eine klare Agenda schließen, desjenigen, der hier einseitig und wiederholt darüber schreibt.

Mal wieder typisch Hendrik, irgendwelche Behauptungen aufstellen, aber keine Belege liefern und darauf hoffen, dass von den falschen Anschuldigen schon etwas Dreck hängen bleiben wird…

Bitte an alle: Don’t feed the troll.
Außerdem: Das ist hier alles Off-Topic, wir hatten genau das Thema schon im Thread Elon Musk auf Twitter

@Mods: Könnt ihr das bitte dorthin verschieben oder besser gleich entsorgen? Gemeldet habe ich es schon.

Der letzte Post, der relevante Fakten enthielt, war der über den Rückzug der Klage:

Danach gab es nur noch persönliche Angriffe und Offtopic-Geplänkel, weil einigen offenbar nicht gefiel, dass damit beide Aussagen von alupo widerlegt wurden.

Nope, Dein verlinkter Post enthält unbelegte Behauptungen und Vermutungen Deinerseits, die nicht nur nach meiner Meinung dazu dienen „Schmutz zu werfen“.

3 Personen sind dieser Meinung hier, die Du selbst offenbar meiner Meinung nach bestätigst, indem Du unbewiesene Behauptungen von Dir selbst auch einmal mehr hier verlinkst.

Dringi schreibt dazu:

Don’t feed the troll.

Damit hast Du natürlich völlig recht.

Dennooch will ich eine Aussage so nicht stehen lassen "

Er hat offensichtlich keine Ahnung vom Geschäftsleben, denn es ist ja wohl klar, dass wenn sich die streitenden Parteien unter Vermittlung des Gouverneurs außergerichtlich einigen, alles auf den Tisch kommt und besprochen wird, was zu besprechen ist. Und dann ist auch dieser Punkt der zu der Klage geführt hat war doch wohl Bestandteil dieser Einigung. Und damit selbstvetständlich die Klage selbst und natürlich auch die möglichen finanziellen Folgen daraus.

So ist es auf jeden Fall besser. Insofern ist es wirklich nicht überraschend, wenn jetzt alles was offen war erledigt ist.

Nach dem twitter/musk thread gehts jetzt hier weiter. Langsam ist es mir egal wie ein einzelner einen thread nach dem anderen mit OT vermüllt. Wenns im Tesla Momente thread ankommt - melde ich mich dann endgültig ab.

oha, gilt das auch für OSE? :laughing: :unamused:

Dieser Backgammon-Stammtischspruch wird weder wahrer noch besser wenn man ihn wiederholt.

Das ist so als würde man sagen, die Handwerker scheinen ja viel Zeit zu haben, wenn sie das Dach decken können anstatt sich mal um die Elektroinstallation zu kümmern.

Oder wieso in Gottes Namen IOS ne Notes App hat wo noch nicht mal das maschinelle Erkennen der Fotos funktioniert.

Traurig.

youtu.be/ALmeAjOXqyw