Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Österreich - Schweden - Lappland - Nordkapp - Baltikum

Ende dieses Jahres - derzeit ist der 29. Dezember geplant - gehts los auf eine winterliche Abenteuerreise von Österreich bis hinauf zum Nordkapp und wieder zurück. Die Route wird wie folgt aussehen:

Edit: die Rückreiseroute ist nicht mehr aktuell, während der Reise haben wir stattdessen beschlossen via Helsinki, Tallinn, Riga, Vilnius und Krakau zurück nach Österreich zu fahren.

An jedem der eingezeichneten Punkte gibt es mindestens eine Übernachtung, oftmals auch mehr denn es soll ja ein Urlaub und kein Wettrennen sein :laughing:
Aktuell ist dafür der ganze Jänner reserviert, je nach Lust und Laune wird dann vor Ort entschieden wie lang wir dann tatsächlich wo bleiben und entsprechend kurzfristig jeweils eine Unterkunft gebucht. Für Rovaniemi, Inari und Honningsvåg ist aber jetzt schon klar dass wir hier jeweils mindestens 3 Nächte bleiben.

Wir werden sehen ob das Wetter eine Fahrt von Honningsvåg bis zum Nordkapp überhaupt zulassen wird (welche um die Jahreszeit nur im Konvoi mit Schneepflügen erlaubt ist), wir geben uns hier wahrscheinlich bis zu 3 volle Tage Zeit für den Versuch :smiley:

Bezüglich laden wirds erst nach dem letzten Supercharger in Töre interessant, in Lappland könnte es sein daß wir sogar auf den UMC zurückgreifen müssen falls uns die in Inari sowieso nur noch vereinzelt vorhandenen Typ2-Charger im Stich lassen oder über Nacht schon besetzt sind. Auch ist es nicht gerade wahrscheinlich dass wir aufgrund der jeweils kurzfristigen Buchungen dann überhaupt irgendwo unterkommen wo dann auch noch ein Charger vorhanden ist. Als Vorsorge nehme ich einen ausgeborgten UMC Gen. 1 mit der dann immerhin bei CEE Rot 16A dreiphasig laden kann.
Alle Ladeberechnungen mittels ABRP habe ich im hohen Norden auf worst-case ausgelegt, d.h. -30°C und Heavy Rain/Snow (+20% Verbrauch), jeweils mit 95% bei Abfahrt d.h. Aufladen über Nacht (bzw. sogar wesentlich länger an Schuko wenn gar nichts mehr geht) ist dann Grundvoraussetzung in Inari.

Für den Trip habe ich mich noch bei Fortum und Grønn Kontakt registriert, weiters sind schon Keys für Plugsurfing und Shell Recharge (newmotion) vorhanden, das sollte wohl genügen :sunglasses:

Abschleppseil und eine kleine Schneeschaufel habe ich auch noch besorgt sonst kanns scheinbar passieren dass man im Konvoi nicht mitfahren darf, sowie zwei Winter-Schlafsäcke falls echt alles schiefgehen sollte und wir irgendwo im nirgendwo stranden. Ansonsten wird das Auto noch mit allem möglichen anderen Kram angefüllt sein, was man halt so brauchen kann auf 3-4 Wochen Roadtrip.

Let’s go :mrgreen:

pjw und ich haben vor zwei Jahren eine ähnliche Tour gemacht. In meiner Signatur ist dazu ein Link zu meinem Blog. Bitte beachtet, dass zwischen Weihnachten und Neujahr vieles geschlossen hat, selbst die meisten Hotels und Restaurants.

Ebenso ist -30 Grad nicht der Worst Case. -25 Grad ist der Normalfall in Lappland, der Worst Case wäre ein Schneesturm. Ich verleihe für den Notfall auch gerne meinen Expeditionsanzug. Mit dem kann man nicht nur überleben, sondern auch Hilfe holen. Melde Dich bei Interesse per PN bei mir.

Ich wünsche Euch eine sichere Reise und viele Nordlichter. Bereitet Euch gut vor und denkt auch an triviales, wie z.B. Wasser und Essen für mehrere Tage.

freut mich für euch dass ihr das durchzieht! Würde dieses Ziel im Sommer anpeilen, leider zu wenig Ferien um meine Tochter mitzunehmen ; )

Coole Sache :sunglasses:

Hab auch schon ein paar „kleine Roadtrips“ mit meinem M3 gemacht - das Auto ist wie geschaffen dafür…

Leider fehlt mir die Zeit am Stück für so eine tolle Reise - viel Spaß - und schick mal ein Foto zwischendurch :slight_smile:

Wie Poolcrack gesagt hat, waren wir 2017 um Weihnachten unterwegs zum Nordkapp.

Dazu gibt es auch 20 Seiten im Forum zu lesen :open_mouth: Über Weihnachten/Neujahr zum Nordkapp

Wir hatten mit nur 14 Tagen sehr wenig Zeit, aber es hat sich wirklich gelohnt! Polarlicht und Nordkapp gesehen und erlebt! :smiley:

Einige kurze Videos sind auf meinem YT-Kanal zu sehen: youtube.com/channel/UCTuRE_ … IoiRCXIirg

okedv.dyndns.org/wbb/blog/index. … acks-blog/

Gute Fahrt. Ich habe eine ähnliche Tour Januar 2018 unternommen.
Beim Thema Hotels könnt ihr auf die Kette Scandic setzen. Deren Häuser sind bis auf wenige Ausnahmen ganzjährig geöffnet und wirklich überall zu finden. Die Zimmerpreise sind fair und das Frühstück in NO, SE, FI inkludiert. Vorher am besten beim Treueprogramm anmelden, nach 3-4 Aufenthalten habt ihr schon eine Freinacht drin.

Die Wetterverhältnisse erlauben ab und an auch keinen Konvoi zum Nordkapp. Dann sprecht nett mit dem Personal (Englisch funktioniert natürlich auch dort prima) von den Schneeräumern und versucht mit deren Unterstützung in einem der Hurtigruten-Busse unterzukommen, die im Konvoi hochgeführt werden.

Bakannte Ausnahmen (haben über Weihnachten zu):

  • Skandic Frauske
  • Scandic Lerkendal

Vielen Dank für die Infos und den Link zu eurem Reisebericht, ich habe schon ein wenig drin gelesen - sehr spannend! Es ist immer gut zu wissen wie es anderen ergangen ist um dann selber nicht böse überrascht zu werden.

Wir kommen immerhin erst frühestens ab 4. Jänner nach Lappland, da haben die Unterkünfte schon wieder offen was ich so gesehen habe. Sofern es sich vermeiden läßt wäre der Plan auch nicht gerade in „absehbare“ Schneestürme zu geraten (falls man das am Wetterbericht am Morgen erahnen kann), da wir genug Zeit für extra Übernachtungen haben.

Herzlichen Dank auch an alle anderen hier für die netten Reaktionen und Tipps! Ich werde natürlich ein paar Updates während der Reise posten :slight_smile:

Richtig toller und abenteuerlicher trip.
Wir haben ähnliches bzw. die abgespeckte tour vor.
Wir fahren Anfang Februar nach Jokkmokk zum Wintermarket.
Ich bin echt schwer gespannt und habe gehörigen Respekt.
Die Region kennen wir zwar sehr gut ,allerdings eben nur aus den Sommerurlauben.
Ich hoffe Du hälst uns ein bischen auf dem Laufenden und ich kann noch ein paar Infos aufschnappen ehe es dann bei uns los gut.
Gute Reise

Danke für diese Idee! Der Wintermarkt geht sich für uns zwar nicht aus aber es ist sicher auch so recht schön dort - wir werden die Rückfahrt eventuell statt an der Küste ins Landesinnere verlegen um noch mehr zu sehen :slight_smile:

Auch wenn es bislang noch nicht viel zu Berichten gibt möchte ich kurz die ersten beiden Tage zusammenfassen:

Statistik seit Beginn: 1085km, 207Wh/km

Der erste Tag von Linz via Prag nach Berlin war wie erwartet völlig problemlos (gestartet mit 90% SoC, drei Supercharger-Stops). Im Hotel gab es einen Type2-Charger an dem wir für 10€ unbegrenzt aufladen konnten - somit ließ ich auch Sentry die Nacht über laufen welches dann am Morgen mit einer Überraschung aufwartete


Was der Auslöser für das minütliche Triggern war konnte ich nicht herausfinden :smiley:

Es ging weiter nach Rostock zur Fähre nach Dänemark, um diese Zeit eher beschaulich wenige Autos

Natürlich hatte ich dann doch noch vergessen den Alarm entsprechend auszustellen und trotz sanftem Seegang kam ein Hilferuf


Wie sich der Alarm anhört kann ich jedoch nicht sagen da man während der Überfahrt nicht ins Fahrzeugdeck kann.

Nach der Fähre war das Navi für rund 25 Minuten etwas verwirrt :smiley:


Am Weg zur Öresundbrücke gabs wunderschöne Farben

Die Brücke selber erreichten wir leider erst als es schon ganz dunkel war, aber vielleicht siehts am Rückweg anders aus. Am Abend dann Ankunft in Malmö, morgen gehts weiter nach Stockholm.

Fun fact: am kältesten wars bisher beim Start in Österreich (-4), aber das wird sich hoffentlich bald ändern :laughing:

Vielen Dank fürs Lesen!

Danke für den ersten Bericht samt Fotos - sieht echt so cool aus :sunglasses:

Weiterhin viel Spaß und problemlose Fahrt!

Macht wirklich sehr viel Lust auf mehr und Nachahmung :slight_smile:

Freue mich auf mehr, genießt die Reise.

Guten Morgen,

Auf Kälte und Notfälle habt Ihr Euch gut vorbereitet: Verantwortungsvoll. Zu Trinken ist auch genügend an Bord?

Derzeit stellt sich allerdings eher die (nicht ganz ernsthaft gemeinte) Frage ob auch die Badesachen eingepackt sind: In Lappland waren gestern + 5°, für das kommende Wochenende sind schwere Regenschauer bei Temperaturen über 0° angekündigt. So müsst Ihr Euch womöglich mehr auf Matschfahrten einstellen als auf den erhofften echten Winter. Wichtig ist es abends die Radkästen zu säubern: Nachts friert es halt doch und morgens ist Eis dort nicht mehr heraus zu bekommen.

Wir sind derzeit in Finnland und erleben sämtliche Wettersituationen - siehe Thread „Lapplandexpress“. Unser MS zeigt sich allen Strassensituationen gewachsen: Ein guter Test.

Viel Spass weiterhin und gute Fahrt wünscht

Keris

Gut gemacht.
Letzte Chancen das Nordkapp mit Abenteuer zu erreichen.
In 2020 sollen 2 Supercharger auf dem Weg in Alta und in Olderfjord eröffnet werden. Weitere im Norden Norwegen und Finnlands sind auch geplant.

Malmö - Stockholm
Seit Beginn: 1727km, 205Wh/km

Gestern ging es nach Stockholm und auch diese Strecke war ohne besondere Vorkommnisse - was bei den derzeitigen fast frühlingshaften Temperaturen auch keine Überraschung ist.
Der erste Ladestopp war beim erst vor kurzem fertiggestellten 150kW-SuC Markaryd:


Die Straßen waren fast durchgehend trocken und großteils ohne Verkehr, die gesamte Strecke wurde bis auf kleine Ausnahmen mit Autopilot gefahren. Mittlerweile funktioniert der auch wirklich gut genug um angenehm vorwärts zu kommen.

Heute war dann ein Tag Sightseeing angesagt, das ABBA-Museum durfte dabei dann natürlich auch nicht fehlen :slight_smile:
Ebenfalls sehenswert sind die allesamt unterschiedlich gestalteten Ubahn-Stationen, z.B. die in Solna:


Die Unterkunft in Rovaniemi wurde heute gebucht, morgen gehts aber erstmal weiter bis nach Umeå.

@Keris: Badehose ist mit dabei, aber SO war das nicht geplant :laughing: Deinen Thread lese ich natürlich auch mit Spannung, vielen Dank für die aktuellen Wetterinfos und den Hinweis mit den Radkästen! Wir werden am Freitag Abend in Lappland ankommmen, da soll es dann wieder ein wenig anziehen. Hoffentlich :smiley:

@pjw: Das wußte ich noch gar nicht, dann wars ja gerade noch rechtzeitig. Vom offensichtlichen Klimawandel mal abgesehn…

Stockholm - Umeå - Rovaniemi
Seit Beginn: 2884km, 197Wh/km

Nachdem das Wetter bisher so mild ist gibt es vorerst leider wenig spannendes zu berichten.

Sonnenuntergang um 14:30 am SuC Sundsvall

Gut vorgewärmtes Scheibenwaschwasser

Der erste sichtbare Schnee lag erst ein paar Stunden von Stockholm entfernt vor Umeå, die Straße war auf der rechten Spur durchgehend schnee- und eisfrei. Die Benützung der Überholspur war ein wenig abenteuerlich da sich Eis und Asphalt abwechselten. Das Eis sah zudem eher wie eine nasse Fahrbahn aus („black ice“)

3:2 für Team ICE :frowning:

Letzter SuC vor Lappland in Töre

(Teil 1 / 2)

(Teil 2 / 2)

Sogar bis kurz vor Rovaniemi ist die Straße komplett schneefrei, dann wie erwartet die Schnee-/Eisfahrbahn mit Rollsplitt. Das M3 AWD fühlt sich sehr souverän an, der Grip ist gut.
Gegen Abend wird es dann auch endlich ein wenig kälter, also noch brav das automatische Einklappen der Spiegel ausgeschaltet und die Scheibenwischer auf Service-Mode gestellt um böse Überraschungen zu vermeiden.

Zum ersten Mal das Schnee-Symbol

Mit ein paar Minuten Vorklimatisieren war das Kratzen dann nicht der Rede wert :smiley:

Da wir nun in freier Wildbahn ohne SuC-Support sind wirds Zeit die öffentliche Ladeinfrastruktur zu erkunden. In Rovaniemi gibt es immerhin zwei Fastcharger. Eigentlich drei aber einer wurde vor zwei Monaten gestohlen (ja, gestohlen… Sachen gibts)

Klappt doch! Nach nur 30 Minuten Charger-Suche (gut versteckt) und 4 mal Ladestart :sunglasses: Daneben noch der Sockel vom fehlenden zweiten Fastcharger

In Rovaniemi werden wir erstmal ein paar Tage bleiben bevor es weiter nach Ivalo geht.

Ein Besuch im Santa Claus Village darf natürlich auch nicht fehlen

Viel Spaß noch und danke für die Bilder und Beschreibung. Übernachtungen in Hotels / Auto…? Ich plane gerade meine nächste größere Tour für Mai Juni und da geht es Nordkap -> Helsinke zurück suche da noch Anregungen - auch zum anschauen und relaxen.