Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ölmulti SHELL kauft SONNEN GmbH

Nach NewMotion jetzt noch ein Speicherhersteller:
Der Ölmulti Shell kaut die Sonnen GmbH mit Sitz im Allgäu.

handelsblatt.com/unternehme … re=twitter

Ein Grund mehr weder NewMotion noch Sonnen finanziell durch eine Kundenbeziehung zu fördern.

Grüße SuCseeker

Warum sollte man das nicht fördern? Wenn sich jemand ändern will, kann man das unterstützen. Es sei denn, man will ihn für das bestrafen, was gerade ist. Ich finde es toll, das Shell versucht, sein Geschäft dort auszurichten. Besser als dagegen zu halten.

Ich hoffe es passiert nicht das gleiche wie bei Senec.
Nach der Übernahme durch die EnBw wurden die Konditionen derart verschlechtert. Ich kann für die Kunden nur hoffen dass die SonnenCloud so bleibt wie sie ist.

Shell ist der größte europäische Öl- und Gasförderer. Sie investieren gleichzeitig in die Exploration fossiler Brennstoffe.
Das heiße ich nicht gut und vermeide jede Kundenbeziehung.

Die Gewinne mit denen man sich nun ein grünes Gewand zulegt sind schmutzig und nicht nachhaltig erwirtschaftet.
Die nicht mehr ganz jungen unter uns kennen sicher noch wie Shell über Leichen gehen wollte: de.wikipedia.org/wiki/Brent_Spar

Grüße SuCseeker

Ich finde es grundsätzlich positiv, wenn Gewinne aus stärker umweltschädlichen Aktivitäten in weniger umweltschädliche Aktivitäten investiert werden.

Wenn Shell in die Dekarbonisierung investiert, ist das für mich ein gutes Zeichen.

Ich hoffe, dass Sonnen als Teil des Shell Konzerns wächst und Speichersysteme für Erneuerbare mehr Verbreitung finden.

Und bei der Brent Spar Kampagne hab ich viel darüber gelernt, dass die geschickte Kommunikation von Greenpeace unter Thilo Bode gegen rationale Argumente gewinnt.

spiegel.de/spiegel/print/d-9202325.html

Gruß Mathie

Ich sehe es wie Mathie. Warum sollte man seinen Reichtum nicht verwenden, um Positives zu machen - auch wenn es für eine Übergangszeit nicht nur Schwarz und Weiss gibt. Letztlich funktioniert unsere komplette Wirtschaft so.

@Mixxi: Naja, weil in diesem Fall z.B. zu befürchten ist, das die Entwicklung von SONNEN zukünftig auf die Interessen von SHELL Rücksicht nehmen muss, dass also die Entwicklung eines Anbietern von Solarsystemen von einem Gesellschafter kontrolliert wird der Erdöl verkaufen will.

Was dabei heraus kommt ist doch wohl klar…

Shell bereitet sich auf die Zeit nach dem Öl vor. Ist doch irgendwie klar, dass die großen Ölfirmen das Thema E-Mobilität nicht links liegen lassen werden. Shell, BP & Co. wollen große Player bleiben auch ohne Öl.

Wenn das einzige Ziel von Shell wäre, Erdöl zu verkaufen, warum sollten Sie dann Geld für Sonnen ausgeben?

Meines Wissens hat Sonnen kein einzigartiges, patentgeschütztes Know-How, welches man einkaufen und im Tresor verschwinden lassen könnte. Dazu gibt es im Markt zu viele Mitbewerber.

Ich denke, dass Shell mit dem Geschäft von Sonnen Geld verdienen will und sich auf die früher oder später kommende Dekarbonisierung vorbereitet. Dazu gab es früher schon Berichte.

Mir nicht! Ich hoffe, dass Sonnen jetzt genug Kapital für die Entwicklung und Vermarktung guter Produkte bekommt. Aber sicher ist das nicht, viele Unternehmenskäufe sind erfolgreich, viele aber auch nicht.

Gruß Mathie

Man muß schon mit Kompromissen rechnen bei dieser Übernahme. Ein großer Konzern wie Schell kann sicherlich einen gewissen Einfluß auf die Entwicklung nehmen. :wink:

Shell ist seit mehr als 20 Jahren einer der großen Finanziers des Umstiegs auf Erneuerbare Energien. Shell hat Anteile an Herstellern von Windrädern, besitzt Windparks, war einer der großen europäischen Herstellern von Photovoltaikmodulen (war um 2000 Marktführer und hatte einen Anteil von 20% der weltweiten Produktion) und ist insbesondere in den USA mit Finanzierungen sehr aktiv. Nicht unwahrscheinlich, dass auch in Tesla Geld von Shell über Risikofinanzierer steckt.

Bitte an die Auguren: Nachdem wir ja beeeits einen Präzedenzfall haben (NewMotion) würde ich darum bitten die Schwarzmalerei mit Fakten zu hinterlegen.
In welcher Hinsicht ist NewMotion schlechter geworden seit es Shell gehört?
Es geht mir nicht darum ob man NM mag, sondern nur darum wie Shell in negativer Weise Einfluss ausgeübt hat.
Danke für jede sachdienliche Information.

Kann man das nachprüfen ob Shell oder ein andwrer Ölkonzern Geld bei Tesla hat? Wenn ja, müsste es ja dann bald viele gebrauchte Tesla geben :smiley:

Mir is es sowas von egal woher Geld kommt oder was der für ne Vorgeschichte hat. Hauptsache es geht in die richtige Richtung. Daher würde ich auch ohne svhelchtes Gewissen 2021 wenn der Tesla geht ein Elektroauto von VW kaufen wenn das Paket passt

@Oberfranke: Meiner Meinung nach ist NewMotion nach der Übernahme deutlich teurer geworden. So teuer, dass ich die Karte mittlerweile nur noch im Notfall verwende.

An den NewMotion eigenen Säulen kann ich das nicht bestätigen. Die NewMotion Karte an fremden Stationen zu nutzen kann in der Tat teuer sein. Die haben eine seltsame Art und Weise wie sie Tarife von Dritten die nicht nach kWh abrechnen in ihre eigenen Gebühren umrechnen. Ob das erst seit der Übernahme durch Shell so ist kann ich leider nicht selber verifizieren.

Shell hat mit den Preisen bei NewMotion nichts zu tun. International ist NewMotion auch keinesfalls immer „teuer“. In Deutschland sieht die Lage aufgrund der prohibitiven B2B-Roamingpreise verschiedener CPOs anders aus.

CPO? Kenne das Akronym hier im Forum für Gebrauchtwagen von Tesla mit Garantie (Certified Pre-Owned). Was bedeutet es in diesem Zusammenhang mit Shell/The new Motion?

Gruß Mathie

Ich finde das überhaupt nicht klar. Ganz im Gegenteil. Als Unternehmer ist es sinnvoll sich möglichst breit aufzustellen. Erdölförderung und Solarenergie schliessen sich ja nicht aus. Es geht um Energie. Erdöl böse kann man so pauschal auch nicht sagen. Immerhin basiert unser Wohlstand auf fossilen Brennstoffen.

Sehr richtig. Etwas gesunder Pragmatismus muss schon sein. Ausserdem wie lange sollte man einer Person oder einer Firma ein Fehlverhalten vorwerfen? Shell hat sicherlich aus dem Debakel gelernt.

Für mich persönlich gilt, ich hasse nachtragende Menschen. Ich halte nachtragend sein für einen schweren Charakterfehler.

Charge Point Operator - also der Betreiber eines Ladepunktes

NewMotion ist meistens EMP (Electric Mobility Provider), bietet also den Zugang zu einem Ladepunkt an, in seltenen Fällen selbst auch CPO.

Es gibt zahlreiche CPO in Deutschland, die von EMP absurde Preise fürs Roaming aufrufen.

ja wirklich? Wenn Shell was machen wollte, dann doch in jedem Ort an der Tankstelle ein tripple. Dann würde ich es glauben.