Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Nutzung von RWE Ladesäulen

Laut Norm EN 61851-1 wäre an dem offenen Ende (=CEE Kupplung) nur ein Widerstand und eine Diode, bzw. 2 Widerstände, eine Diose und ein Schalter erforderlich. Das Pilotsignal will ich natürlich nicht an das Fahrzeug weiterleiten.

Die Norm EN 61851-1 bezieht sich im übrigen nur auf eine direkte Steckerverbindung Auto <=> Ladestation, demzufolge würde die Norm auf mein Vorhaben nicht zutreffen
Das komplizierte wäre die Erkennung, wieviel Strom die Ladesäule zur Verfügung stellen kann, aber dieses betrifft ja nur das Auto, welches dies erkennen muss und wird in diesem Fall durch das UMC erledigt, dass einfach 30 (bzw 32A) an das Auto vorgibt.

Soweit die Theorie, ich werde bald sehen wie die Praxis aussieht und dann sicherlich schlauer sein :wink:

Leider geht das mit einer genormten Ladesäule nicht, dort ist der Strom auf max. 32 A per Norm begrenzt.

Habe einen Mennekes Adapter bauen lassen und der funktioniert.
Hersteller EV-Box in Holland
Kostet etwas über 1000€, ich prüfe, ob ich die in China produzieren lassen kann.

Die RWE Grundgebühr geht mir auf den Zeiger, wenn keiner von Euch einen Vertrag abschliesst, bekommen wir die weich, dass die die Grundgebühr erlassen. Das Hat eine Verantwortliche von RWE durchsickern lassen und informiert mich, sobald das neue Tarifkonzept fertig ist.
Zusammen sind wir stark :wink:

Ich habe für Berlin bei Vattenfall einen vertrag abgeschlossen, so dass ich die Ladesäulen mit 16A nutzen kann. Nun brauche ich auch einen Adapter. Von E-Box habe ich ein Angebot für €700,–, dafür muss ich meinen spare-Adapter opfern.
Werde es wohl machen, da ich mein UMC nun auch für 16A nutzen muss, falls die Beschränkung von Tesla auf 13A kommt. (Was ich für Schuko prinzipiell für sinnvoll halte).

Gibt es inzwischen Neuigkeiten bzgl. eines Adapters zur Nutzung der RWE Ladesäulen?

Grüße
Thorsten

Talkredius u. ich sind dran, sobald brauchbare Resultate vorliegen, kommen weitere Info.
Den Adapter von TRON habe ich selbst auch schon in Funktion gesehen, allerdings nicht an RWE Säulen.

Dürfte sich damit erledigt haben :

Quelle : elweb.info
auto-motor-und-sport.de/eco/ … 42778.html

gibt es schon was neues? Ich würde gerne 32A beim RWE nuckeln…

ich hab einen Fremd-thred gefunden, der leider auch nichts löst.

mysnip.de/forum-archiv/thema … ecker.html

Sternfahrt zur RWE Zentrale nach Essen und laut trommeln?

Eigenes Thema „TYP 2 Stecker“ s.u. Weitere Themen --> Ladestationen … TYP 2 Stecker (Walther / Mennekes)

Habe es getan, letzten Freitag (6.1.) Vertrag für RWE Autostrom ausgefüllt (aktuell 4,95 EUR monatl. Grundgebühr, 25ct/KWh), gestern (10.1.) kamen die Freischaltecodes vorab per e-mail.
Mein Kabel mit TYP 2 Stecker auf CEE Kupplung 32A ist in der Beschaltung (CP) nochmal leicht geändert … damit kann der großflächige Feldtest beginnen.
Werde berichten … bin selber sehr gespannt. :question:

Hallo zusammen,

mein Adapter funktioniert an der RWE Ladesäule in Frankfurt an der Messe - dort ist „Messe Mode“ eingestellt - also kostenloser Strom :wink:
Es soll inzwischen Adapter von Tesla geben.

Der Autostromvertrag wirs mit 19€ pro Monat beworben:
rwe-mobility.com/web/cms/de/ … omvertrag/
Es gibt aber auch eine Variante für 4,95€ im Monat, da kostet dann die kWh mehr.

Wenn wir alle jedoch diese Verträge boykottieren wird RWE sich auf uns einstellen müssen, ich habe die bereits darauf hingewiesen, dass wir einen Vertrag OHNE Grundgebühr erwarten. Nach meiner Nachfrage auf der IAA wurde mir bestätigt, dass es damals noch keinen einzigen Tesla Fahrer gab, der einen Vertrag abgeschlossen hatte.
In Frankfurt gibt es Mainova als Alternative, die in den Außenbezirken den Strom kostenlos anbieten.
Die Stadtwerke vieler Städte sowie Ladenetz bieten Strom auch kostenlos an.

Es würde mich also freuen, wenn keiner einen Vertag mit denen abschließen würde, bis wir unser Ziel erreicht haben.
Ich fahre in den nächsten Tagen mal zu RWE nach Essen und werde dort noch einmal nachfassen :wink:

CU
Rafael

Sag bescheid wann! ich wohne 40min entfernt und komme gerne mit

Hab auch schon mal überlegt einen Vertrag abzuschliessen aber bisher noch nicht gemacht.
Werde das auch nicht machen solange monatliche Grundgebühren verlangt werden.
Ich hab ja auch keinen Vertrag mit ALDI damit ich in deren Läden eine Tüte Milch kaufen kann - genauso wenig mit SHELL & Co damit ich an deren Säulen Sprit kaufen darf…
In der Vergangenheit hab ich immer jemand gefunden, bei dem ich Laden konnte. Hab dazu ein kleines Kästchen gebaut und kann damit nutzen:

  1. Schuko Ausführung in D und F (mit Masse auf Stift) 16A - weiss wird ein bisschen warm…
  2. CEE blau 16A
  3. CEE blau 32A
  4. CEE rot 16A
  5. CEE rot 32A
    Viele Grüsse
    Martin

hast du in dem kasten einen zähler drin um das dan abrechnen zu können mit fremden ?
und warum brauchst du CEE rot 32A wen der tesla adapter selbst diesen stecker hat?

gruß Manu

Wie auf dem Bild zu sehen ist, gehen nur 4 Kabel mit unterschiedlichen Steckern aus dem Kästchen raus:
Zusammen mit dem 32A CEE Stecker am TESLA Ladekabel (hab das Pig-Tail abmontiert) komm ich dann auf die beschriebenen 5 Einsteckmöglichkeiten.
Im Kasten ist eine 16A Sicherung sowie ein Umpolrelais - da der Schukostecker ja keine definierte L-N Belegung hat. In D kann ich den Stecker rumdrehen, aber in F ist das wegen dem Massestift nicht möglich. Die Glimmlampnen dienen zur Indikation der richtigen L-N Belegung - vermute (bin mir nicht sicher) dass der TESLA 32A Ladeanschluss eine korrekte L-N Belegung benötigt.
Desweiteren sind Relais drin, die einen Stromkontakt zu den nicht benutzten Steckern unterbinden. Zähler ist keiner drin - hab ich bis jetzt auch noch nicht gebraucht - hab dem Strom bisher immmer umsonst bekommen *g
Wenn Du Interesse hast kann ich Dir gerne den Schaltplan per PN zukommen lassen - (ohne Gewähr / Garantie etc.)
Viele Grüsse
Martin

Hey Leute, Versucht mal die App oder die Seitehttp://www.PlugSurfing.de, da sieht man genau, welche Steckertypen man braucht, ob das laden was kostet, bei manchen sogar ob die Ladesäule frei oder besetzt ist, oder ob man Kunde von Energieversorger wie z. B. RWE sein muss.

Das werde ich sicherlich nicht machen, die haben meine Daten aus dem Lemnet geklaut ohne irgend einen Hinweis auf das Lemnet, bei meiner Ladestation steht, dass meine Telefonnummer nach Anmeldung bei Plugsurfing.de angezeigt wird, Damit benutzen die meine Telefonnummer um so Ihren Werbemüll los zu werden, nicht mit mir. Außerdem gibt es bei mir keine Besetzt/Belegt Anzeige
Selbstverständlich sitzen die auf der Inseln, damit die sich ja nicht dem deutschen Datenschutz aussetzen zu müssen.

Wäre das eine Ladesäule, wüsste ich schon, was damit zu machen ist.

fl… …d b…g .b.ä… …d f…t e…g…

:smiley: genau :smiley:

Lieber Talkredius,

Es tut uns wirklich leid, dass es für Sie zu Unannehmlichkeiten gekommen ist. Wir haben Ihre Ladesäule (ich nehme an es war die Hückelhoven) gelöscht. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich kontaktieren würden, damit ich mich noch einmal persönlich bei Ihnen entschuldigen kann. Meine email Adresse lautet elisabeth.pachleitner@plugsurfing.com.

Liebe Grüße aus Berlin,
Elisabeth