Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Nutzung von Destination-Charger (Hotel) abgelehnt

Hallo zusammen,

Bei diesem Thema möchte ich gern eure werte Meinung wissen bzw. Hintergrundinformationen einholen.
Ich war an diesem Wochenende mit meinem Model 3 im Spreewald. Bei der Reiseplanung hat nit Tesla einen Supercharger im Hotel zur Bleiche in Burg(Spreewald) angezeigt. Ich kenne dieses Resort sehr gut, war bereits zweimal Gast.
Wir waren diesmal in einem anderen Hotel und wollte den Tesla in der Bleiche aufladen. Dies wurde mir nicht gestattet mit der Begründung nur für Gäste.
Ich finde das ziemlich irritierend, da mir der charger angezeigt wurde. Unabhängig von der Arroganz des Hotels mir das zu verweigern frage ich mich, ob das überhaupt von Tesla vorgesehen ist, dass hier Beschränkungen vorgenommen werden.
Was wisst ihr dazu??
Besten Dank schon mal!!
Grüße marcus

Ich sollte mich sehr wundern, wenn das nicht ein DESTINATION CHARGER und kein Supercharger in dem Hotel ist. Die sind grundsätzlich nur für Gäste. Manchmal darf man laden, wenn man höflich fragt. Dann muss man aber in aller Regel bezahlen, während die Nutzung für Gäste kostenlos ist…

6 Like

Laut Goingelectric gibt’s an dem Hotel nur Destination Charger (DeC) von Tesla, und da kann das Hotel selbst entscheiden, wer daran lädt. Das ist kein Supercharger!
In dem Eintrag bei Goingelectric steht auch: „nur Gäste“

1 Like

Danke, ich schau nach. Das kann gut sein. Dennoch finde ich im Grundsatz das Ablehnen als nicht förderlich, aber das kann natürlich jedes Hotel für sich entscheiden. Das Resort Seinerzeit in Schlepzig hat zwei Säulen für deren öffentlichen Parkplatz installiert, das nenne ich Kundenfreundlich.

Das Marketing muss sich ja irgendwie bezahlt machen.
Wenn ich in ein Hotel gehe, dann schaue ich, welches einen Destination Charger anbietet und dieses buche ich dann. Ist eine Art Alleinstellungsmerkmal (noch) und darf ruhig auch so gesehen/genutzt werden. Halte das jetzt nicht für verwerflich. Wäre es mein Hotel, so würde ich fremde Gäste laden lassen, nachdem sie Betrag X (50€?) an eine von mir ausgewählte Non-Profit-Organisation gespendet haben.

3 Like

@Austen:

Nein, bei dieser DeC ist "nur für Gäste" angegeben. Diesmal warst du kein Gast dort. Und wenn da ein Tesla-Fahrer genau dort gebucht hat, weil er ein DeC-Hotel ausgesucht hat, und der Tesla von @Austen, der in ein ganz anderes (und wahrscheinlich billigeres) Hotel übernachtet dort steht :question: Ich wäre da stinksauer geworden :bangbang: :innocent:

7 Like

Mir gehts auch nicht ums bezahlen. Ich würde hotelseitig auch den Tagesgästen das Aufladen ermöglichen. Wir waren zu fünft und hätten sicher auch wenigstens kaffee und kuchen dort konsumiert. Sie vergeben sich viel mehr es nicht zu gestatten als es einfach zu erlauben. Wie gesagt, wir hatten dann Glück bei zwei anderen DeC.

tut mir leid, aber ich sehe die arroganz eher bei dir, sich nicht mit der thematik „suc / dec“ ausreichend auseinandergesetzt zu haben.

ich war in den letzten tagen auch zwei nächte im hotel und habe mir genau dieses hotel ausgesucht, auch wenn es teurer war als manche andere. aber die bequemlichkeit mit einem dec auf dem hotelparkplatz und im zimmerpreis inkludierten ladekosten finde ich super.
einem nichtzahlendem gönne ich diesen komfort nicht, auch einem tesla-fahrer nicht.

madmax

10 Like

Andere Hotels machen es vor. Ich sehe das so…wie gesagt ich war im besagten Hotel bereits zweimal und somit geht es mir auch nicht um die Nutzung eines billigern Hotels sondern um die Vielfalt. Kostet dem Hotel wenig, bringt aber viel

@Austen:

Sei bitte so lieb die Geschichte etwas detaillierter zu beschreiben :grinning:.

Wenn du schon zwei mal bei denen gewesen bist (und die dich als Gast in guter Erinnerung haben), zu fünft dein Ansicht bekanntmachst bei denen diesmal nicht zu übernachten, sondern Kaffe und Kuchen, oder ein Mahlzeit zu konsumieren, und dann freundlich fragst ob du dein Tesla für die Dauer der Verzehrung laden zu können, dann glaube ich nicht, daß du arrogant abgewiesen wärst.

Wenn ja, dann sind die entweder schlechte Hoteliers, oder irgendwas anderes hat nicht gestimmt.

6 Like

naja, ein paar dec hindübeln inkl. verkabelung und evtl. erdarbeiten, die stromkosten für’s laden zu übernehmen, das sind keine peanuts.
das ist für ein hotel eine investition, die sich früher oder später auch rechnen muss.
wenn man dann ladeschnorrer rund um die uhr akzeptieren würde, ohne einen gegenwert von denen in form von geld zu erhalten, dann lohnt sich die investition einfach nicht und keiner würde dem beispiel folgen.
damit wäre niemanden gedient, am wenigsten der verbreitung der e-mobilität.

ich versuche auch, möglichst viel umsonst-laden in den alltag einzubauen, lasse aber auch im gegenzug geld durch konsum vor ort liegen.

aber eines verstehe ich nicht: wenn du schon 2x in dem hotel warst, konntest du da keine für beide seiten akzeptable lösung finden?
und warum bist du eigentlich nicht wieder in das hotel mit dem dec gegangen…?

madmax

1 Like

Du hast absolut recht, das Thema hätte ich so nicht platzieren dürfen:-)
Da gehts auch nicht um persönliches und von daher möchte ich das Thema auch gern schließen.

2 Like