Nur noch 16A bei AC 3-phasig, aber 24A 1-phasig

Hallo zusammen,
kennt von euch jemand dieses Fehlerbild?

Per AC lädt mein Model X seit etwa sechs Wochen an dreiphasigen Stationen nur noch mit 16A von möglichen 24A. Es kommen somit 11 statt 16,5 kW an. An einphasigen AC-Stationen jedoch sind es weiterhin 24A (also 5,5 kW). Am Kabel liegt es nicht, da ich es mit drei verschiedenen Typ2-Kabeln (alle drei mit 32A abgesichert und 3-phasig) getestet habe.

Hat jemand eine Idee, was es sein könnte?

Da wird wohl eine Phase an Deinem Bordlader defekt sein. Beim einphasigen Laden werden die zwi intakten Phasen parallel geschaltet.

Die Befürchtung hatte ich auch schon. Mir fällt gerade auf, dass ich vor einiger Zeit an einer 1-phasigen AC-Station 32A im Display sah. Kurz darauf geschah der Defekt. Ob das zusammenhängt?

Verstehe ich das richtig: Wenn eine Phase defekt ist/ausfällt, dann wird mit den verbleibenden zwei Phasen mit 2x*24A geladen, was dann 16A dreiphasig entspricht? (48A/3)

Was zeigt er denn im Display oder der App an? Hier müsstest du ja sehen wieviele Phasen bei wieviel Ampere genutzt werden. Statt 3 x 16 bei ca. 240V müsste da also 2 x 24 stehen. Ist dem so? Lässt sich sich der Strom wie bisher runter regeln? Und dann vielleicht noch mal einen komplett Reset machen.

Bei den 16A wird die kleine 3 angezeigt. Strom lässt sich herunterregeln, aber nicht höher als 16A. Reset (Ausschalten und warten und Deep Reset) halfen nicht.

Das spricht dann gegen die Theorie, dass eine Phase komplett ausgefallen ist und jetzt mit 2 x 24A geladen wird. Denke auch mal, dass du schon mit mehreren Ladern getestet hast und es nicht nur bei einem Lader der Fall ist. Würde sagen das SeC ist dran :frowning:

Ja, verschiedene Ladestationen und auch zwei unterschiedliche Kabel getestet. SeC Termin steht eh am Freitag an - ich setz den Punkt noch auf die Agenda.

Soweit ich früher schon mal gelesen habe, wird die „3“ immer angezeigt, wenn mehr als 1-phasig geladen wird. Ist also kein Indiz, dass auch tatsächlich 3-phasig geladen wird.

Hier ein Update zum Fehlerbild: Phase 2 war defekt und lud nicht mehr. Es wurde folglich mit zwei Phasen mit je 24A geladen, was vom Tesla aber falsch als 3-phasig 16A angezeigt wurde.

AC-Lader wurde ausgetauscht. Listenpreis 1.900 netto.

Hast Du den defekten Lader behalten dürfen?

@geko: mir wurde vom Servicecenter in Wien empfohlen mit 3x20A zu laden, angeblich muss dabei der 90er Akku weder im Sommer gekühlt, noch im Winter geheizt werden. Vielleicht hilft es aber auch der Haltbarkeit? In Kärnten an den Säulen von Lebensland nutze ich immer die 3x24A um sie nicht unnötig lang zu belegen. Wie hast Du das gehandhabt?
Danke,
Josef

Das weiß ich noch nicht, es gab eine kleine Überraschung in den letzten Minuten vor der Übergabe des Fahrzeuges: Beim Updatelauf schmierte offenbar die MCU ab und nun ist black screen. Habe einen Loaner erhalten übers Wochenende und werde das MX erst Montag Vormittag abholen können.

@josef_333 Ich lade ehrlich gesagt immer mit der maximal möglichen Stromstärke. Nur ganz selten lasse ich, z.B. über Nacht, den Wagen nur mit 16 oder weniger Ampere laden. Es ist ein 100er Akku mit 105.000 km Laufleistung und einem DC-Anteil von aktuell 53%.

1 „Gefällt mir“

Mein MX ist wieder bei mir, inkl. neuem Lader und auch einer neuen 12V-Batterie. Die Alte war laut Prüfung nicht mehr gut in Schuss. Beim Neuaufspielen der Software nach AC-Charger-Tausch gab es große Probleme: 2,5 Tage lang hat das gedauert inkl. Remote Engineering aus den Niederlanden. Mit dem SeC bin ich aber sehr zufrieden. Sehr gute Kommunikation, humorvolle und sympathische Mitarbeiter.

Den alten Charger habe ich nicht bekommen. Ich brauche ihn aber auch nicht wirklich und habe nicht nachgebohrt.

1 „Gefällt mir“