Nummer 20 aus Augsburg

Hallo zusammen,
nachdem ich schon monatelang im Forum lese und mich informiere, wird es Zeit sich jetzt mal vorzustellen.
Seit der ersten Januarwoche 2018 sind wir stolze Besitzer eines gebrauchten Model S85. Kurze Spezifikation: EZ 09/2014, aktuell 44Tkm, Tech-Paket, Winter-Paket, Metallic Blue. Nach vielen Jahren als Hybrid-Fahrer sind wir nun froh, voll elektrisch unterwegs zu sein.
Wir wohnen in Augsburg: bei der Anmeldung an der Zulassungsstelle sagte man mir, wir seien der „Tesla Nummer 20“ in Augsburg Stadt (es gibt ja noch Augsburg Land). Drei Augsburger Fahrer habe ich schon gesehen (zwei in grau, einen in schwarz). Die Ladeinfrastruktur ist ganz OK in Augsburg, es gibt sogar zwei kostenlose DC-Schnellader. Den CHaDeMo Adapter habe ich mir gleich geholt :wink:
Witziges Detail: Die Vorbesitzerin unseres Model S wurde durch ihre Entscheidung für einen Tesla mitten im Daimler-Land übrigens zur traurigen Berühmtheit. https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nicola-schelling-mit-385-ps-zur-nachhaltigen-mobilitaet.75bec78d-194c-4e14-8c8a-9776b8a02119.html. Man musste sich damals noch einiges anhören lassen, ich denke heute ist man da schon weiter. Ich persönlich erlebe viel positives Feedback, auch von treuesten Porsche-Fahrern.
Viele Grüße
TeslaCar

Hallo TeslaCar,

das ist ja richtig ein Auto mit „Stammbaum“ sozusagen :slight_smile:

„Mein“ TESLA kommt erst noch, deswegen kann ich noch nicht ganz so viel schreiben, aber während eines ausgedehnten Probefahrt-Wochenendes hat man schon gemerkt, dass ein TESLA bei den meisten Mitmenschen sehr wohlwollend aufgenommen wird. Interessant finde ich, dass jedes andere amerikanische Auto immer als „Ami“ abgestempelt würde, ein TESLA ist aber für alle ein „TESLA“. Schon witzig!

Nur die Verbindung Politik - Auto-Lobby wird wohl noch ne ganze Zeit versuchen TESLA Steine in den Weg zu legen - ich schätze so lange, bis unsere hiesigen Marken ein konkurrenzfähiges Elektro-Portfolio auf den Markt gebracht haben (also so 2020 / 2021 rum).

Viele Grüße,
Dominik aus Münster

Hallo TeslaCar,
weißt du, was die Vorbesitzerin deines Tela jetzt fährt? ‚Musste‘ sie auf Druck der heimischen Automobilindustrie wieder zurück zum Stern und damit zurück zum Verbrenner?

Servus Nachbar,

ja, Augsburg-Land gibt es auch noch. Ich bin einer von denen.

Viel Spaß mit dem Gebrauchten. Ist mit EZ 9/14 und 44Tkm ja fast noch unbenutzt :wink:

Kann ich nicht sagen. Ich denke, dass sie keine Lust mehr auf die Querelen hatte und zurück zum Verbrenner ist. Ist aber nur eine Vermutung, habe sie nie persönlich kennengelernt. Sie hatte den Wagen geleast und der Wagen ging zurück zum Händler, von dort habe ich ihn.
Sie hatte sicherlich Mut bewiesen den Tesla überhaupt als Dienstwagen zu nehmen. Nach dem Motto, „schaut, so wird’s gemacht“.
Aber wenn der Druck zu groß ist und an die berufliche Existenz geht (da gabs wohl noch mehr Themen), wer würde sich da nicht beugen.

Servus zurück! Vielleicht sieht man sich ja mal bei meinem Lieblingslader: LEW Schaezlerstraße: kostenloser Schnellader. :wink:

Zoeistas werden Dich sowas von böse ansehen, dass Du da einen für Zoes reservierten 43 kW Lader dicht machst, wenn direkt daneben zwei 22 kW Lader stehen. Tsktsktsk. :mrgreen: :wink:

Aber die LEW hat schon eine Reihe von wirklich gut platzierten Ladern, die zudem extrem zuverlässig sind. Oder hat hier schon einmal jemand einen ausgefallenen LEW-Lader gehabt? Ich persönlich nutze den Tripple in Gersthofen sehr gerne.

Wenn wir mit dem Auto in der Stadt sind, dann da. Strategisch sehr günstig gelegen. Und schwaben-gerecht (noch) kostenlos.

@Naheris: Seit wann ist der Triplecharger für Zoes reserviert? Habe ich da was übersehen?
Allgemein hatte ich bei den LEW-Säulen noch nie Probleme.

Die Alternative Stadtwerke (u.a. Hauptsitz Nähe Dom und natürlich Stadion) ist auch nicht schlecht, wenngleich nicht immer zuverlässig.

Blau metallic? Foto und Text in der Zeitung sagen „Rabenschwarz“ :wink:

Das mit den Zoes bitte nicht ernst nehmen. Das war eigentlich nur als Scherz für eingeweihte gedacht. Hintergrund: In Going Electric toben permanent entsprechende Fäden, bei denen irgendwelche anderen PEV die an 43kW Laden von Zoe-Fahrern gescholten werden. Weil die sind ja für Zoes Schnelllader und daher frei zu halten. :wink:

Die 22 kW Doppelsäule am Kö sind wohl nicht kostenlos. Die muss man wohl per App starten, oder mache ich etwas falsch? Ist der AC am Schnelllader dort noch kostenlos?

Seit ich den Adapter habe, lade ich Chademo. Der war das letzte Mal (ca 2 Monate) kostenlos.

Die Typ2-Säule habe ich schon länger nicht mehr genutzt, damals war sie aber auch kostenlos.

Gut aufgepasst, das Feedback hab ich erwartet.
Ich habe mich auch über die Farbangabe im Artikel gewundert.
Ein Blick in den Fahrzeugbrief verrät mir aber doch ganz eindeutig wer die Vorbesitzerin des blaumetallicen MS ist…
Was mag der Grund für die Verwirrung sein? Ein Journalist mit schlechten Augen? Oder ein Loaner zum Zeitpunkt des Interviews? Man weiß es nicht.