Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Nu' isses passiert

Moin,

nach langer Suche habe ich mich nun entschlossen mir ein Model S zuzulegen.

Aus wirtschaftlicher Sicht lässt sich das Fahrzeug mit rein garnix rechtfertigen und wenn nun einer in Bezug auf das Finanzielle sagt „Der spinnt…“ dann gebe ich ihm uneingeschränkt Recht.

Was bewog mich aber nun doch zum Model S zu greifen?

Zum einen ist mein Nachwuchs Schuld, da spielen Faktoren wie passive Sicherheit und Transportkapazität eine Rolle und da ich immer gesagt habe, dass der nächste Wagen rein elektrisch wird, die Mitbewerber aber vom Gesamtkonzept nicht zu meinen Anforderungen passten, führte kein Weg am TESLA vorbei.

Auf der anderen Seite bekomme ich aus beruflichen Gründen immer mal mit, mit welchem Alter so manche Bevölkerungsteile die Bühne des Lebens verlassen und nachdem vermehrt Leute in meinem Alter (Mitte 30) dabei waren, dachte ich mir: „Was soll der Geiz? Mitnehmen kann man nix, ich habe Reserven und bei Verkauf des Autos würde der Kredit wieder rausspringen“ - ein bisschen muss man das Leben auch mal genießen.

Da ein Neuwagen für mich nicht in Frage kam, wurde es ein gebrauchtes, blaues MS75 aus 2017 - ein Fahrzeug aus dem Forum.

Heute übernahm ich - nach mehrstündiger Zugfahrt für eine eigentlich kurze Strecke, naja ich fahre glücklicherweise gern Zug - den Wagen vom ehemaligen Besitzer, der mir eine ausführliche Einweisung ins Fahrzeug gab und mir im Vorfeld alle Fragen detailiert beantwortete. Auch die Preisgestaltung empfand ich als äußerst fair - so ein Angebot gibt’s vermutlich nie wieder…

Auf der Heimfahrt konnte ich dann gleich mal den Supercharger ausprobieren: so schnell kann man garnicht pinkeln und was essen, da hat der Akku wieder Saft für 300 Kilometer - ideal, wenn man sowieso zum Windeln wechseln anhalten muss.

Da gegen Ende ziemlich langsam geladen wird, habe ich nach 1/2 Stunde abgebrochen und bin mit 312km Reichweite weiter gefahren.

Verbrauch nach 91,8 Kilometern ab SuC: 139Wh/km…

Und eins haut mich wirklich absolut von den Socken:

habe ich Lust auf Pink Floyd, dann höre ich Pink Floyd - soll es Alice Cooper sein, dann wird Alice Cooper gehört und wenn Frauchen die Helene hören will, dann fahren wir halt atemlos durch die Nacht - Spotify sei Dank.

Meinen Daihatsu behalte ich aber lieber erstmal, als Backup…

Na dann: herzlichen Glückwunsch!

Danke für Deinen schönen Text und wenn dann noch ein paar Bilder folgen, dann glauben wir Dir das auch und Du darfst rot werden. Ich habe einen Verdacht wessen Auto Du gekauft hast.
Deinen Forumsnamen solltest Du dann vielleicht in „NichtmehrDaihatsuFahrer“ ändern. :smiley:
LGH

Richtige Entscheidung! Herzlichen Glückwunsch!!!

Du wirst es nicht bereuen…

Bleibt die Frage, was aus deinem Nickname wird… Wie wär es mit „NochDaihatsuFahrerundSchonTeslaFahrer„ ??? :smiley: :smiley: :smiley:

Gruß

E-BOB :stuck_out_tongue:

Danke für die Geschichte!
Viel Spaß damit und allzeit gute Fahrt!

Bei mir war´s fast gleich - ich bin allerdings fast 30 Jahre älter: ich hatte Spass am Auto und dieses wird wohl eines der letzten sein und meine Frau drückt dauernd auf Spotify rum - der Beschluss nach der Probefahrt war schnell gefasst: KAUFEN!

Meiner Frau ist das Model S zu breit und lang - sie will auch elektrisch, aber kleiner und kürzer und hat sich eine ZOE R90 Intense bestellt.

Vielen Dank für die nette Vorstellung und ganz viel Spass beim Fahren!

super geschichte. und: ein herzliches willkommen hier :exclamation:

Toll! Glueckwunsch. Klingt alles sehr sinnvoll.

Super Story und herzlichen Glückwunsch zu Deinem Wagen!!

( PS: Hab ich selber nur das subjektive Gefühl, oder sind derzeit wieder besonders viele Neu-Teslafahrer dabei? :slight_smile: )

Glückwunsch! Ich hatte es ja in Sinsheim erfahren. Viel Spaß mit dem Tesla und allzeit gute Fahrt!

Herzlichen Glückwunsch - auch zur Entscheidung, nicht immer alles auf die Zukunft zu verschieben. Eine gesunde Mischung zwischen dem hier und jetzt und einer sorgenfreien Zukunft stünde vielen (auf beiden Seiten der Extreme) nicht schlecht.

Viel Spaß mit dem Fahrzeug, knitterfreie Fahrt!

Auch von mir Herzlichen Glückwunsch zum besten Auto der Welt :smiley:
Schön, dass es nun auch für dich geklappt hat, warst ja schon vor ein paar Monaten am Suchen :slight_smile:

Hallöchen,

naja - wenn das nicht eine Änderung ist: Von Daihatsu Cuore ins Model S :laughing: !!

Herzlich willkommen!!

Hallo NochDaihatsuFahrer,

Herzlichen Glückwunsch zum neuen fahrbaren Untersatz. Na, das mit dem Bühne verlassen, wie du schreibst (Mitte 30) daran wollen wir noch nicht denken. Aber diesen Gedanken hatte ich auch, als ich mein Fahrzeug kaufte.

Viel Spass noch mit dem Fahrzeug, und immer genug Elektronen an Bord.

Gruß

Kurt

Der Cuore hat es mir aufgrund der günstigen Unterhaltskosten erst ermöglicht mir gut was zusammen zu sparen.

@all: danke für die Glückwünsche. Bilder folgen, wenn ich aus dem Urlaub zurück komme (gleich mal richtig austesten, wie es sich mit dem Tesla reist).

Den Accountnamen behalte ich mal, denn schließlich fahre ich ja immer noch Daihatsu, auch wenn es jetzt deutlich weniger wird.

Nun war ich mal wieder in meiner Wunschheimat Ostfriesland und mit dem Tesla habe ich etwas mehr als 2.000 Kilometer zurück gelegt.
Als kleines Fazit kann ich sagen:
bislang bin ich sehr zufrieden - kraftvoll, leise und entspannt, so lässt es sich gut reisen. Das Navi ist gut und Spotify, wie auch Internetradio leisten tolle Dienste. Gibt’s bei Spotify eigentlich Sprachkurse oder muss ich da erst meine CDs auf USB bringen? Muss ich doch morgen mal ausprobieren.

Die Nutzung der SuCs ist ja so was von unkompliziert und schnell, dass ich mir garnicht vorstellen möchte mit einem E-Auto eines anderen Herstellers auskommen zu müssen. Die Abrechnung dreier Notladungen in Ostfriesland mittels PlugSurfing-Chip war sehr ernüchternd.

Aber die SuCs sind ja auch nicht „kostenlos“, denn da ein Mittagessen und dort ein Stück Kuchen sind eben nicht umsonst :laughing:

Gut finde ich, wie andere Teslafahrer die Aufstellordnung an den Superchargern beachten und erst jeden zweiten Stall benutzen, solange es möglich ist. Was ich mir wünschen würde ist, dass man irgendwie erkennen kann, wer bei einem über 50% belegten Ladestandort am längsten läd, so dass man neben demjenigen laden kann, der schon am vollsten ist.

Was ich am Model S nicht so gut finde ist das Fernlicht, denn da ist das vom Daihatsu nicht schlechter und das unseres Auris deutlich besser. Aber mehr zu meckern habe ich bisher nicht. Hoffentlich bleibt es so.

Über „Antwort erstellen“ / „Dateianhang hochladen“

Danke, hatte ich wohl übersehen…

Auch von mir noch HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Noch ein kleiner Tipp zu Plugsurfing Alternativen. Ich hatte im Schwarzwald auch gerade sehr viel SuC-freie Zone. Da hat sich die MainGau Karte „EinfachStromTanken“ sehr bewährt. Deren Tarife sind deutlich günstiger (5 ct pro Minute - aktuell noch egal ob mit Typ 2 oder Chademo). Lt. NextPlug (goingelectric) App hast du mit denen auch im Norden gute Versorgung.

Danke für den Tip mit Maingau-Autostrom, dort habe ich mich ebenfalls registriert und warte auf die Karte.
Solangsam wird der Wagen wirklich zu „meinem“ Auto. Nachdem nun alles eingerichtet ist und ich sogar mein WLAN über 3 Etagen erreichen konnte warte ich jetzt nur noch auf eine Reaktion seitens Tesla bezüglich Besitzübertrag: Antrag am 23.4. geschickt, auch nach Frage per Emailformular bislang keine Reaktion und am Telefon landet man auch nur in der Warteschleife.

Ansonsten bin ich zur Zeit sehr zufrieden. Der Akku reicht länger als ich dachte, vermutlich geht zukünftig auch eine Dimension kleiner.

Für den Service müsste ich eigentlich nach Nürnberg (gut 200km eine Strecke), so dass ich überlege während meiner regelmäßigen Ostfrieslandurlaube den Service in Groningen machen zu lassen (nahezu halbe Strecke).