Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Nissan e-NV200 Camper-Edition

Bildquelle jeweils electrek.co.

Cool. :slight_smile: Es geht voran. Leider ist er derzeit nur für den spanischen Markt vorgesehen. Wie kommen die auf Spanien?

Er sei nun in Spanien konfigurier- und bestellbar.

So einer mit 60 bis 80 kWh, Typ2/CCS und ich werde noch zum Camper. :smiley:

Mit der Reichweite vom e-nv200 macht man aber keine weiten Reisen :slight_smile:

Was hat der so für einen Verbrauch auf der AB mit, sagen wir, 100/110km/h? Er ist ja jetzt immerhin mit 40 kWh erhältlich. Ich persönlich muss jetzt nicht hunderte Kilometer am Stück fahren. Ladesäulen-Hopping gehört zur Reise dazu. :smiley:

https://www.goingelectric.de/forum/nissan-e-nv200/echte-reichweite-beim-env200-t7515.html

Dort redet man so von 100+ km.

Ich denke, über kurz oder lang werden voll elektrische Wohnmobile ebenfalls den Markt erobern. Aber sicherlich nicht mit Akkus unter 120-200 kWh.

Wäre es nicht witzig, wenn man seinen PV Akku von daheim mit auf die Reise nimmt? Man stelle sich vor, das WoMo hat 40kWh. Der Hausakku hat 20 kWh. Wenn ich mit dem WoMo unterwegs bin, braucht mein Haus den PV Akku nicht. Also ab zu dem WoMo zuschlagen und los geht die Reise mit Summe 60 kWh.

Und warum darf das WoMo selbst keine PV Module integriert haben?

Hatte mich auch eine Zeit lang für einen solchen Camper interessiert, dabei hatte ich aber folgenden Ausbauer auf dem Schirm:

hillsideleisure.co.uk/blog/ … an-review/

In dem Zusammenhang hatte ich mit einem Nissan-Händler in Thüringen Kontakt (finde ich gerade nicht), welcher sich um den Ausbau in GB gekümmert hätte und mir dann einen solchen Camper verkauft hätte.

Die Reichweite des eNV hat mich schlussendlich abgehalten.

Also noch ein größeres Problem als die Reichweite ist das Gewicht, wenn der Camper ein wenig Ausstattung hat wird es mit den 3.5t sehr schwierig. Das is es schon beim Verbrenner, aber mit Akku ist das noch schwieriger zu erreichen.
Also bei den Camper rechne ich noch mit mindestens 10 Jahre bis es sowas gibt, dazu müsste die 3.5t Grenze auch nach oben verschoben werden, sonst wird es :open_mouth:

Hab ich ein Glück, ich suche dann einen Camper bis 7.5 t. Aber der muss dann schon ordentlich Akkus haben (Die Akkus sollen ja nicht nur zum Fahren sein) und Autonomes Fahren ist auch Pflicht.

Stimmt, an die 3,5t-Grenze habe ich gar nicht gedacht. Was dürfen denn die Kollegen aus der Schweiz mit normalem Pkw-Führerschein heutzutage fahren?

Auch nur 3,5t…was doofes von früher!!

Ich darf noch 7.5t fahren, aber ich will mobil bleiben, deshalb bleibt da nur einer unter 3.5t übrig.

So viel ‚mobiler‘ ist man mit 3.5 t WoMos nicht.

es ist schon ein kleiner unterschied, ob man(n) mit max. 80km/h dem urlaubsziel zustrebt oder halt „etwas“ schneller …

Mit einem WoMo darf man in Deutschland auch bei einem Gewicht über 3,5to schneller als 80 fahren.
Erst ab 7,5to greift die LKW Regelung.
Ein umgebauter Ducato als EV wäre schon cool.
Man kann ja mal bei Maske fragen, ob die einen Maxxus als Testräger für einen Umbau zur Verfügung stellen, der hat immerhin 200km Reichweite und ist in 2h an CCS wieder voll.

nein, leider falsch…

mein Junior fährt Traktor Pulling LKW mit Schlafkabinenaufbau, Hänger mit 2 Pulling Traktoren drauf… Gesamtgewicht knapp 40 Tonnen, 100er Zulassung wg. WoMo Zulassung :wink:

jetzt bitte keine Diskussion wg. dem Pulling Sport …

Wir haben den alten E-nv200.
Der macht im Sommer easy 130+ Km.
Der Neue mit 40Kwh Akku dürfte die 200 km locker knacken, auch mit mehr Gewicht.

Was ist das denn für ein Sport? Hab ich noch nie in der Sportschau gesehen! :mrgreen:

Oder bei Voltia in CZ.

Mein Traum:
Mit „etwas“ Geld und Fachwissen einen 4,5t Fiat Ducato/MB Sprinter mit einem Antriebsstrang eines MS100 vereinen. Dazu vielleicht noch eine 75er-Batterie als Feeder für Hauptbatterie und Innenraum verwenden, gespiesen durch PV und camping-CEE16…

Der Nissan wäre mir/uns definitiv zu klein… Aber die Idee finde ich top!

Bei einem Elektro-Tranporter darf das zulässige Gesamtgewicht 4,25 to betragen für PKW-Führerschein in D. Es gibt dazu eine Ausnahmeverordnung. Haben die KEP-Dienste durchgesetzt:

deutsche-handwerks-zeitung. … 116/263919