Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Nicht empfehlenswerte DeC-Hotels

Ich habe ein paar Kunden in der hotel Branche mit denen ich über booking gesprochen habe. Natürlich ist es immer jedem lieber wenn man keine Provision abdrücken muss, aber im großen und ganzen bezeichnen alle die booking Konditionen als fair. Von ausbeuten kann man da nicht sprechen. Eher in Gegenteil, booking füllt denen die Hütte an.
Ich kenne sogar eine kleine Pension die schon überlegt haben den Zimmer Betrieb einzustellen, weil es nicht gut lief. Sie haben sich dann bei booking listen lassen und sind seitdem diesbezüglich sorgenfrei und gut ausgelastet.

Hi,

obwohl es kein „Hotel“ ist stelle ich unsere gestrige Erfahrung mal hier rein - wenn ein Mod findet, es konnte anderswo besser passen, dann bitte verschieben :smiley: .

Wir waren gestern Nachmittag und Abend in Mailand um uns kurz mit eine gute Freundin meiner Frau zu treffen, die einen kurzen Zwischenstopp dort eingelegt hatte.

Freundin (nach einige Komplikationen :laughing: ) am Hauptbahnhof gefunden und abgeholt - die erst gedachte philippinische Restaurant war leider sonntags geschlossen, also auf das Jollibee :unamused: zurückgegriffen. Fein, dachte ich - gleich nebenan gibt’s doch der DeC Autosilo Diaz.

Also die beiden Frauen bei Jollibee gelassen und den DeC aufgesucht. Wer rein muß sollte mit die Abmessungen einer MS und erst richtig mit ein MX SEHR :open_mouth: vertraut sein, und UNBEDINGT LINKS (nur für Abonnenten) einfahren. Sonst wird man ganz nach unten geschickt, und muß dann wieder nach oben - wo man bei die Ausfahrt-Schranke doof steht (es gibt keine „Gnadenfrist“ um ein- und direkt ausfahren zu können). Glücklicherweise ist 24/24 Personal da, und mit ein Bïßchen hin- und herrangieren hätte ich auch an den DeC kommen können.

Freundlicherweise hat mich dann der Angestellte darauf aufmerksam gemacht, daß die Benutzung des 11 kW-DeC pauschal 10 EUR kostete. Wohlgemerkt ZUSÄTZLICH zu den schon happigen 3 EUR/Stunde für die ersten 4 Stunden - dann habe ich das Versuch dankend abgebrochen, und bin wieder hoch gefahren - und einen Parkplatz im Freien gefunden.

Vielleicht lohnt’s sich wenn man das Fahrzeug länger stehen läßt, und die Nahe zum Mailänder Dom, Galleria Vittorio Emanuele, Teatro alla Scala usw, attraktiv ist, aber der Gesamtpreis von 26 EUR für 8 Stunden ist auch dann recht hoch.

richtig den Vogel abgeschossen hat für mich das Panoramic hotel Plaza in Abano Therme bei Padua. 2 DeC direkt nebeneinander auf einer Wiese direkt vorm Hotel wo das das rangieren schon spannend wird und dann wollen die 12 € pro std. Da fahr ich lieber zurück nach Verona und hänge mich da an den kostenlosen SuC

Für Hotelgäste 12€ pro Stunde? Oder für Nicht Hotel Gäste?

12€/22kW = 54Ct /kWh Also so schlecht ist das nun auch wieder nicht, klar etwas teuer als normal aber als ich mich mal über 1€ /kWh aufgeregt habe bei einem Hotel wurde mir gesagt, hey das ist ein Service ärger Dich nicht :slight_smile:

Dein Model 3 kann 22kW an AC laden?

Nein, auch das neue MS /MX nicht, aber so war das doch bis vor kurzem die ganze Zeit dass man pro Zeiteinheit bezahlt hat und nur dank der total doofen LSV auf die albernen und total unfairen kWh umgestellt werden musste. #ironie off :slight_smile:

für Hotelgäste. Ich habe ja kein Problem für Strom zuzahlen aber 1,09€/kw?

Wir waren Ende Oktober in dem Hotel und können die Rezension nicht ganz bestätigen. Die Zufahrt ist zwar eng aber absolut machbar. Während zu unserem Aufenthalt waren beide Parkplätze mit DC Lader frei. Kann natürlich auch Zufall sein. Komisch nur, dass drei Wallboxen an zwei Stellplätzen installiert sind. Keine Ahnung, wie man da alle drei Wallboxen gleichzeitig benutzen kann.
Das Personal am Empfang war zwar bemüht aber etwas inkompetent. Das Hotel fand ich toll und schön zentral gelegen. Die 25€ Gebühren für das Parkhaus pro Nacht ist zwar happig aber wohl der zentralen Lage geschuldet und daher dann auch angemessen.

Das Hotel Jenny in Hagenthal (Frankreich) wird auf der Buchungsseite mit einem Tesla-Charger. Allerdings handelt es sich um die Tesla Ladestation des Hotel-Nachbarn, welcher diesen nur tagsüber (!) Gästen des Hotels zu Verfügung stellt. Beleibt man aber nur über Nacht gibt es keine Lademöglichkeit!

Hotel Moxy in Darmstadt. Ladesäule defekt, nicht markiert und damit zugeparkt. Auch kein Verständnis dass man abends nicht noch in größerer Entfernung an einer öffentlichen Säule laden will.

Plugshare meldet eine direkt beim Nachbargebäude. Cahrgemap meldet die weitere nicht. Going kennt beide nicht.

Wer unterwegs Richtung Süd-Osteuropa ist und vor Serbien übernachten muss, auf gar keinen Fall einen DeC verwenden.

Das Hotel Novotel Szeged z.B. hat zwar DeC, diese sind aber teilweise zugeparkt, obwohl vorher abgesprochen war und liefern nur ca. 5-6kW.

Am Besten ein anderes Hotel aufsuchen (50% günstiger) und in der Stadt aufladen oder am Supercharger vor der Stadt - es gibt momentan noch viele kostenlosen 11kW Charger in zentraler Lage, die auch richtig gut funktionieren. Es scheint eine kleine Studentenstadt zu sein, von daher sollte mit dem Auto kein Problem sein.

Hotel Bayrischer Hof in München, erst wenn man dort ist, Zimmer gebucht und nach einstöpseln wird einem gesagt was es kostet…stolze 52€ hatte ich für eine Nacht und 30% laden meines Model 3 bezahlt…fand ich schon eher sehr viel!!

1 Like

Also inkl. des Zimmers?

Nein das kostete dann nochmals einiges mehr…

Wahrscheinlich kostet da das Parken allein schon einiges…
Kurze Recherche: 37,- €. 15,- € pauschal für das Laden, finde ich da dann nicht so teuer. Könnten ja auch mehr, als 30% sein.

Weiß nicht… Handtücher wechseln kostet alles in Allem das Hotel auch einiges… wird aber trotzdem nicht jedem Gast extra berechnet…
Die zusätzlichen Kosten für das Laden sind für so einen Betrieb vermutlich nicht einmal „identifizierbar“…

Vor vielen Jahren war ich dort mal beruflich für eine Nacht. „Regulär“ hätte das Zimmer (nix Suite) 800 DM gekostet - fand ich dann schon spannend, daß der Türrahmen zum Bad unten weggefault war…

Zu „vor vielen Jahren“ kann ich diesbezüglich nicht wirklich etwas beitragen… aber rückwärts bis zu Jahr 5 B.C. (Before Corona) kann ich auch festhalten, daß nicht überall Anspruch und Wirklichkeit Kongruenz erreichen…