Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Newbie Fragen

Schon 14 Tage sind vergangen seit wir unser MX LR abgeholt haben und er riecht immer noch neu, will sagen macht immer noch Spass. Abholung und Qualität entsprechen meinen Ansprüchen und es gab nix zu beanstanden. Tesla scheint inzwischen seine Hausaufgaben gemacht zu haben, was in Anbetracht der Konkurrenz auch notwendig war.

Hier einige Beobachtungen:
Was mich noch immer irritiert (als BMW i3 Fahrer, den wir weiterhin nutzen) ist die nicht vorhandene Rekuperation an kalten Tagen wenn die Batterie nicht vorgeheizt wurde. Entweder belastet BMW die Batterie über Gebühr oder sie können das Batteriemanagement einfach besser. Egal, wenns gut ist für die Langlebigkeit soll es mir recht sein.

Ein weiterer Unterschied zum i3 ist die Reichweitenangabe im Auto. Die Angabe in % oder km im Dashboard finde ich merkwürdig. Warum entweder oder? Ich bin beides im i3 gewohnt und finde es sehr hilfreich beides gleichzeitig zu sehen. Macht es leichter die aktuelle Reichweite einzuschätzen. Eine weitere Umstellung betrifft die Qualität der Reichweitenangabe. Beim i3 basiert diese auf dem durchschnittlichen Verbrauch und hängt damit auch sehr stark von der Temperatur ab. Wenn man eine Route geplant hat wird dann auch der erhöhte routenspez. Verbrauch berücksichtigt, was sich dann sofort in der Reichweite in km niederschlägt. Der Tesla arbeitet dort komplett anders. Es scheint so, dass die Reichweitenangabe einen MX Standardwert zugrundelegt und dann die Reichweite nach und nach sich schneller reduziert als die gefahrene Strecke. Man kommt sich hier verarscht vor. Die Energie App ist natürlich akkurater, zeigt dann aber wieder einen anderen Wert an. Wenn man 3rd Party Apps anschaut, gibt es dort die geschätzte und die bewertete Reichweite, die beide vom Fahrzeug kommen. Die geschätzte Reichweite scheint mir realistischer zu sein. Warum diese unterschiedlichen Werte?

Über den Phantom Drain brauchen wir nicht zu reden. Im i3 hat die Batterie am nächsten Morgen den gleichen Level wie am Tag zuvor. Hier sieht man wie Tesla Features vor Ruhestrom stellt. Sowas bekäme bei einem der klassischen OEMs nie im Leben eine Freigabe. Mit einer Wallbox ist das natürlich kein wirkliches Problem. Irritiert aber wieder mal Leute die zum Tesla wechseln.

Was nervt ist das Content Blocking auf bestimmten Streaming Seiten, da die SIM Karten aus den NL zugreifen. Sollte dies eigentlich nicht inzwischen in der EU verboten sein? Was mich aber noch mehr nervt ist die Tatsache, das YouTube es mir nicht erlaubt mit einzuloggen, da der Tesla Chrome Browser anscheinend nicht vertrauenswürdig ist. Kennt jemand eine Lösung?

Last but not least, wie bestellt man Dinge im NL Store die es im DE Store nicht gibt? Lieferung erfolgt nur an eine holländische Adresse. Gibt es Alternativen Zubehör zu bestellen? Im SeC?

Wäre schön wenn ihr die beiden letzten Punkte aufklären könntet.

Ansonsten, leider geil :slight_smile:

Die km-Anzeige habe ich auch nur in den ersten Wochen genutzt, bis ich es dann auch kapiert habe, dass die bei Tesla einfach sinnlos ist. Mittlerweile habe ich ein Gefühl für die %-Anzeige entwickelt und vermisse auch nichts mehr.

Wenn Du die Reichweite verbrauchsabhänngig dargestellt haben willst, schalte die Energie-App in großen Screen in der Mitte an. Da kannst Du die Reichweite beim momentanem Verbrauch sowie beim Durchschnittsverbrauch über die letzten 10, 25 oder 50 km sehen. Wenn die Navigation aktiviert ist, gibt es in der Energie-App auch einen Trip-Graph, in der der Akkustand über die Fahrtstrecke dargestellt wird inkl. Berücksichtigung der Topographie (außer Tunnel). Die finde ich extrem praktisch, wenn ich Reisezeit zum Ziel optimieren will oder mal richtig schnell unterwegs sein will, ohne dann die letzten Kilometer zum Lader schleichen zu müssen.

Die Akkuanzeige steht bei mir immer auf Prozent. Finde es irgendwie unintuitiv Kilometer im Akku zu haben :wink:
Gruß Mathie

Also in Youtube habe ich mich mit meinem Konto eingeloggt
und sehe auch meine abonnierten Kanäle.
Beim Rest muss ich Dir recht geben, Werbung von Niederländischen
Anbietern und das Streamen von vielen deutschen Sendern wird
geblockt.
ARD geht komischerweise, ZDF oder eben mal RAN NFL geht nicht.
Hier sollte der Funkmast bestimmen was ich sehen kann. :angry:

Danke für das bisherige Feedback!

An die Reichweitenangabe werde ich mich wohl gewöhnen, ist aber alles andere als intuitiv.

Was youtube betrifft ist es merkwürdig, dass er das Login bei mir nicht zulässt. Denke mal nicht, dass sich hier etwas mit dem letzten Update am Browser geändert hat was zu diesem Verhalten führt. Ich gehe mal davon aus, dass du auch auf 2019.40.2.1 bist. Werde es nochmal zuhause im WLAN probieren um auch hier Einflüsse der NL SIM auszuschließen.

Also beim ersten Aufruf von Youtube war die Sprache auf NL eingestellt.
In den Einstellungen bei Yotube dann auf Germany umgestellt und ich
meine auch hier kann man sein Youtube Konto eintragen.
Der Versuch den Umweg über den Webbrowser Youtube zu starten um
evtl. Einschränkungen zu umgehen klappte nicht, es kommt sofort
Youtube direkt und schaltet das Auto „aus“. Das bezieht sich jetzt
über LTE und gleich will ich mich mal an eine Ladestation in der Stadt hängen
und ein bischen „spielen“, ob ich über meinen privaten Server TV sehen kann.
Hier ist vielleicht die Hürde https und das Videoformat, den VLC ist ja nicht installiert! :confused:

So hänge sofort das erste Ergebnis dran und sofort der Hinweis
„BENUTZEN AUF EIGENE GEFAHR!“ :laughing:
Wer Synology und die Diskstation kennt, kennt auch diverse Pakete die darauf laufen.
Ich habe es so nicht geschafft, über meinen „normalen“ DynDNS Account auf die DS
zuzugreifen, vielleicht wird die Portangabe irgendwie blockiert, bzw. habe ich
abgebrochen weil die Eieruhr so lange am laufen war.
Aber, über die Quickconnect Funktion der Synology komme ich auf meinen Server und
es funktioniert die Audio Station, wobei Radiohören evtl. wegen exotischen Sendern.
Es funktioniert die Photostation.
Es funktioniert die Videostation, wobei hier wie bei mir Zuhause ein Livestream
nicht angezeigt wird, und auf VLC wegen des Codecs verwiesen wird.
Aber, die Filme, Serien usw. die auf dem Server liegen werden im Bowser abgespielt,
wobei ich eine .mp4 Aufzeichnung von Ein Fall für Zwei und ein .mkv Jack Reacher
angespielt habe.
Das Gefährliche !! :bulb: :laughing: Es läuft im Browser und man könnte wärend der Fahrt…
Frohe Weihnachten!

Nachdem ich auch nach dem aktuellen 2019.40.50.1 Update das YouTube/Google Login Problem hatte habe ich nochmal gesucht und bin über das offizielle Tesla Forum auf einen Thread im TMC Forum gestoßen

teslamotorsclub.com/tmc/threads … be.175623/

Offensichtlich ist das Problem durchaus weiter verbreitet aber nur bei eine geringen Anzahl von Nutzern. Tesla ist auch schon involviert und vermutet ein Zertifikatsproblem. Gibt aber bis jetzt noch keine Lösung. Der Thread hat aber zumindest einen Workaround parat: einfach auf einer Site die Google SSO verwendet mit Google einloggen (z.B. TMC) und voila, das Login passiert nun automatisch auch in YouTube. Anscheinend gibt es Unterschiede zwischen dem Google SSO für 3rd Parties und dem Login auf Google Seiten.

Somit erstmal eine Lösung, das eigentlich Problem, dass Google den Tesla Chromium als nicht vertrauenswürdig ansieht muss Tesla aber noch lösen. Könnte mir vorstellen, dass es mit anderen Webseiten ähnliche Probleme geben kann.

Mein anderes Problem bzgl. dem Tesla Store hat sich auch mehr oder weniger erledigt, da Tesla inzwischen im DE Store viele der Artikel aus dem NL Store anbietet. Ein Artikel fehlt leider immer noch, der tiefere Einlegeboden für das 5-sitzige MX. Aber es besteht ja noch Hoffnung.

In diesem Sinne, frohe Weihnachten :slight_smile: