Neuvorstellung VW ID. AERO

VW hat heute den ID. AERO vorgestellt. Ein direkter Konkurrent für das Model 3. Auch als Kombi geplant. Produktion in Emden für den europäischen Markt startet vorauss. in 2023.

Optisch sehr schön…Software?! Ne, da bleib ich mal beim 3…

3 „Gefällt mir“

Umso mehr Konkurrenz, desto besser. Finde den von vorn und von der Seite eigentlich ganz schick. Das Heck gefällt mir aber gar nicht. 77kWh klingen gut, ich bin auf den Preis gespannt. Ich ahne böses wenn man den dann vernünftig ausstatten will…

Ist wieder nur das Konzept, oder?
Hübsch aber schon konservativ, wenn es dann in die Produktion geht, wird’s wahrscheinlich wieder VW 08/15 werden :disappointed:

3 „Gefällt mir“

So wie ich es verstanden habe, ist das nicht das finale Design.

Ergänzend noch ein Video. Größe scheint wohl doch eher Richtung Model S zu gehen.

Bin auf den Preis gespannt und auf Verbrauch und Ladezeit.
Bisher sind ja alle ID Fahrzeuge nicht gerade effizient und auch die Ladezeit ist jetzt nicht so optimal.

Der müsste für 620km Reichweite 120Wh/km verbrauchen. Glaube ich nicht.

Grundpreis 60.000€, dass was man will dann 80.000€. Ähnlich dem i4 von BMW.

Übrigens, ich vermisse bei dem Designmodel den Ladeport…

1 „Gefällt mir“

Dachte ich mir auch gerade VW wird schon wieder auffällig….
Lächerlich und gelogen.

2 „Gefällt mir“

Bestimmt vorne unter dem VW Logo. Super universell für alle lader

Naja, bei einem Cw-Wert von 0,23 sind die Verbrauchswerte schon möglich.
Auch wenn man im Alltag mit 15 oder 16 kWh unterwegs ist, ist das schon sehr gut.
Sieht leider wie ein plattgeklopfter ID.5 aus.
Mal schauen, wie die europäische Version ausschaut.

Die bisherigen VW-Modelle sind im Geschwindigkeitsbereich bis ca. 100 km/h sparsamer als die Tesla-Modelle.
Wer also überwiegend im Stadt- und Landstraßenverkehr unterwegs ist, jedoch selten auf der Autobahn, der fährt mit einem BEV aus dem VW-Konzern sparsamer.
Wer jedoch häufiger auf der Autobahn unterwegs ist, der fährt mit einem Tesla deutlich sparsamer.

Hintergrund:
Die leistungsstarken Elektromotoren im Tesla werden bei Stadt- und Landfahrten kaum gefordert und sind somit nicht im effizientesten Lastbereich, was zu höheren Verbräuchen als bei leistungsschwächeren Elektromotoren führt.
Der schlechtere cW-Wert bei den VW-Modellen wirkt sich in den Geschwindigkeitsbereichen noch nicht so signifikant aus.

Auf der Autobahn hingegen profitieren die Tesla von ihrem niedrigeren cW-Wert und die Motoren werden stärker gefordert, was nochmals die Effizienz steigert.

6 „Gefällt mir“

Dieser Cw-Wert ist allerdings auf das jetzige Design bezogen. Wenn da noch Änderungen gemacht werden - wovon wir noch ausgehen können, denn der Nutzerkreis will nicht zu futuristisch - wird sich dieser sicher noch ändern.

weniger futuristisch geht noch? :stuck_out_tongue:

von vorn sieht er ganz ok aus aber die seite … schwierig

1 „Gefällt mir“

Das Einzige was man ansatzweise als futuristisch bezeichnen könnte sind die Sensortürgriffe, aber die werden dann durch die versenkten Schalen, die in den anderen teureren IDs verbaut sind, ersetzt und alles ist gut.
Ich glaube nicht, dass sich das Design noch großartig verändern wird.

1 „Gefällt mir“

Niemals.
Das ist quasi ein Model S mit SCHLECHTEREM CW Wert.

Es ist halt die Frage, auf welchem Zyklus die Daten basieren, weil es die chinesische Version ist, wird es der chinesische Zyklus sein.
Das der unrealistisch ist, sollte klar sein.
Es sollte aber klar sein, dass der Wagen technologisch ein flacher ID.5 ist, von daher sollten 450km im Alltag eigentlich immer drin sein.

Also ich finde den nicht schlecht. Vermutlich endet die Begeisterung aber dann mit dem ersten Blick in den Innenraum und auf die Aufpreisliste.

2 „Gefällt mir“

Aufpreisliste wird sicher toll.
Vor allem, wenn man dann wieder nur ein Schiebedach bekommt, wenn man das Radio XY auswählt, aber dann gehen keine beheizten Sitze, die dann aber gehen, wenn man die grüne Rückbank mit den belüfteten Aussenspiegel auswählt.
Das war alles schon vor Tesla lächerlich und unverständlich und das wird es auch weiterhin bleiben.

6 „Gefällt mir“

Mal schauen. Irgendwann kommt ja bestimmt mal wieder die Zeit, wo man mit der Unterschrift unter einem Neuwagenvertrag 7.000€ verliert, und nicht gewinnt :).

Dann könnte Leasing wieder interessant werden, wenn die Konditionen denn stimmen. Da hat VW „damals“ (lol) immer mal wieder gute Deals gemacht in dem Preissegment.

Mich interessiert das Auto grundsätzlich schon alleine deshalb, weil es bidirektionales Laden unterstützt. Meine 15 kWp Solaranlage hat keine Batterie, und die wäre mit so einem Familienauto, das ja die meiste Zeit doch nur tagsüber dumm rumsteht, obsolet.