Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neues NrgKick 11kW mit Bluetooth & Energymeter

Hallo liebe Tesla Freunde,

ich verkaufe ein neues unbenutztes originalverpacktes NrgKick 11kW mit Bluetooth&Energymeter und 5m Kabel.

Details gibt es hier:
nrgkick.com/home/product/nrg … a/?lang=de

Neupreis: € 1.080,–
Fixer Verkaufspreis: € 799,– (zuzüglich Versandkosten aus Österreich)

Kabel wurde günstig erstanden, daher der niedrige Verkaufspreis. Rechnung ist dabei, volle Garantie vom Händler.

Servus Brainbug,

das Angebot klingt interessant, aber auch ein wenig spanisch?!
Wie darf ich mir das vorstellen, was für eine Händlerrechnung liegt da bei, welcher Preis steht auf dieser und wie sähe eine eventuelle Garantieabwicklung aus?

Hallo Nick,

Die Rechnung würde auf meinen Namen lauten, kein VSt-Abzug möglich. Für die Garantie sollte das aber egal sein.

Preis steht der Preis drauf, um den ich es bekomme, bin jetzt aber nicht sicher. Ich bekomme den NrgKick erst wenn ich ihn abrufe.

Im Prinzip wie direkt im Shop (beim Hersteller) gekauft, nur eben 280 Euro günstiger und mein Name auf der Rechnung.

Ich hoffe, dass das jetzt nicht russisch war. :wink:

P.S.: Ich kassiere keine Förderung dafür oder ähnliches, habe den NrgKick nur günstig erstanden.

Bin interessiert -
PM folgt :slight_smile:

Gruß
Kalla

Ergibt für Tesla-Fahrer nicht wirklich Sinn. 11 kW kann der mitgelieferte Tesla-UMC auch, und der hat zudem noch eine Fehlerstromerkennung und einen Schutz vor versehentlich falsch eingestellter Stromstärke (Adaptererkennung) an Bord. Wenn ich mich recht erinnere, kostet der Tesla-UMC um die 600 Euro.

Fehlerstromerkennung hat der NrgKick auch. Ebenso können andere Fahrzeuge auch damit geladen werden, nicht nur Teslas. Zoes z.B. wollen den UMC ja nicht.

Bluetooth und Energiemessung hat der UMC ebenso nicht schätze ich mal.

Klar, für Nicht-Tesla-Fahrzeuge macht der NRGKick Sinn, obwohl man sich dann immer noch fragt, warum nicht gleich 22 kW, wenn man schon Geld ausgibt. Bluetooth hat der UMC nicht, wofür auch, die Menge der geladenen Energie ist im Auto ablesbar.

Zur Gleichstromfehlerstrom-Erkennung im NRGKick gibt es sehr unterschiedliche Aussagen. Interessant wären präzise Angaben zur Höhe des Abschaltstroms (max. 30 mA) und der Abschaltzeit (max. 200 ms nach DIN VDE 0100 Teil 600). Für größtmögliche Kompatibilität (Stichwort Zoe) wurden da wohl recht großzügige Toleranzen gewählt.

Der NRGkick macht auch für Teslas Sinn. Denn in manchen Ländern / an manchen Installationen funktioniert der UMC nicht.

Richtig. Die „manchen Länder“ sind konkret Norwegen. Die Norweger haben/brauchen tatsächlich einen speziellen UMC.

In allen anderen Ländern Europas funktioniert der UMC, wenn der Stecker passt und die Dose richtig verdrahtet ist. Typischer Fehler: Die Erde ist einfach auf den Nullleiter geklemmt. Das merkt der UMC und lädt dann nicht, und dafür bin ich sogar dankbar. Bei den Strömen, die da fließen, ist das kein Spaß. Dann muss halt der Elektriker kommen und die Dose in Ordnung bringen. Mit dieser Einstellung bin ich bis jetzt gut durch Europa gekommen, von Kroatien bis nach Estland.

Ich zwinge keinen, ich biete nur an. :wink:

Bei Fragen einfach per PN melden oder einfach hier fragen.

Verstehe die Diskussion hier auch nicht. Ist das nicht die Rubrik Marktplatz?

Bye Thomas

Ja, das ist der Marktplatz. Ein Nutzer, der bislang kaum bzw. überwiegend im Marktplatz in Erscheinung getreten ist, möchte einen Schnitt machen, indem er eine Ware, die er besonders günstig erwerben kann, etwas weniger günstig an Tesla-Fahrer verkauft, die sie wahrscheinlich nicht brauchen.

Ich finde es ziemlich nett von uns, dass wir das nicht direkt komplett unterbinden. Es könnte sein, dass der Benutzer selbst nicht wirklich weiß, was er da wem anbietet. Es könnte auch sein, dass er einfach darauf setzt, dass übereifrige Tesla-Neulinge bei diesem „Schnäppchen“ zuschlagen. In jedem Fall hat das Forum nicht nur die Aufgabe, das Angebot zu verbreiten. Dafür gibt es Ebay oder den Amazon Marketplace. Der Mehrwert des Forums besteht darin, dass solche Angebote in einen Kontext gestellt werden und die Forenteilnehmer Informationen ergänzen können, die für eine Kaufentscheidung wichtig sind.

[emoji106]Genauso. Danke für die klaren Worte Volker.

Das dürfte auf so ziemlich jeden in dieser Rubrik zutreffen.

Euer Forum, Eure Regeln. EOT.

Bye Thomas

Nein, ganz und gar nicht. Die meisten Dinge, die hier angeboten werden, wurden vom Verkäufer für den persönlichen Gebrauch angeschafft und werden, wenn sie nicht mehr benötigt werden, auf diesem Wege weiter gegeben. Die Verkäufer haben selbst für sich einmal die Kaufentscheidung getroffen, können aus der persönlichen Erfahrung über das Produkt berichten, legen Vor- und Nachteile (und den Preis!) transparent offen und beraten den potentiellen Käufer, ob das Produkt zu ihm persönlich passt. In aller Regel steht der Nutzen im Vordergrund und nicht die Marge.

Brainbug hingegen bietet hier ein Produkt an, zu dem er selbst keine Meinung und keine Information hat (oder diese zumindest nicht preisgibt), welches auch gar nicht in seinem Besitz ist oder war, sondern was er auf Wegen, die anderen nicht zur Verfügung stehen, günstig beschaffen kann: „Die Rechnung würde auf meinen Namen lauten, kein VSt-Abzug möglich. Für die Garantie sollte das aber egal sein. Preis steht der Preis drauf, um den ich es bekomme, bin jetzt aber nicht sicher. Ich bekomme den NrgKick erst wenn ich ihn abrufe.“ Das nennt man Handel und das Forum ist dafür keine geeignete Plattform. Wer das Forum dennoch für diese Art von Vertrieb nutzen möchte, muss damit rechnen, dass andere Teilnehmer ihren Senf dazu geben. Was hast Du denn von einem Forum erwartet?

Ich ergänze mal noch, was Brainbug ganz konkret anders machen könnte, damit sein Angebot in den TFF-Marktplatz passt – bzw. was er versäumt hat, weshalb mir die Sache sauer aufgestoßen ist:

  • Offenlegen, wie er so günstig an das Produkt kommt und welchen Preis er bezahlt. Eine Marge ist überhaupt nicht verboten, sollte aber transparent sein.
  • Den NRGKick ins Verhältnis setzen zum Tesla UMC (wir sind hier im Tesla-Forum!), Vor- und Nachteile abwägen.
  • Auf die 22 kW-Version hinweisen und erläutern, warum er die 11 kW-Version anbietet.

Solange diese Informationen fehlen, schlägt mein Verarsche-Sensor Alarm. Dann ergänze ich diese Infos eben aus meiner Perspektive, so gut ich kann. Im Kern geht es dabei um Fairness und Transparenz. Wem das nicht passt, kein Problem, dafür gibt es wie gesagt Ebay und Amazon Marketplace.

P.S. :arrow_right: [Privat] NrgKick (NEU) 7,5m Kabel 22kW

Super, Volker, danke für deine Geduld. Ein 11 kW- Gerät ist tatsächlich für die allermeisten hier völlig ohne Nutzen und das Gebaren des Anbieters etwas seltsem :confused:

Danke für Eure Beratung,
ich fühle mich nun tatsächlich wie ein beschützter Welpe und mir ist wohlig warm :smiley:

Aber vielleicht doch eine kleine Erklärung, warum ich mich für das Angebot interessiert habe:
Tatsächlich habe ich nur den normalen Lader verbaut; ein Upgrade auf 16,5 habe ich nicht vor, darum sollte grundsätzlich die 11er Variante auch genügen. Den Chademo-Adapter habe ich ja, wie anderswo erwähnt, bereits erworben und ausprobiert und bin zumindest mit dieser Kaufentscheidung (Grevesmühlen!) sehr glücklich.

Was ich aber nicht gekauft habe, ist ein Typ 2 Kabel.

In Erinnerung des NRG Kick/Juice Booster 2 Threads, den ich während der langen Wartezeit auf das Auto gelesen habe, war mir so, als wenn es für den NRG Kick auch einen Typ 2 Stecker geben würde (falsch; den gibt es aber für den JB2, shop.mobilityhouse.com/ch_de/ad … kdose.html). Der Plan war also sinngemäß, ein Kabel einzusparen und die Adaptervielfalt zu erhöhen.

Ich fahre Anfang April nach Schottland, und zumindest auf der von mir besuchten Insel Arran scheint es nur Typ2 zu geben bzw. sind die Angaben zu einem möglichen Chademo am Hafen sehr widersprüchlich in den einzelnen Verzeichnissen.
Jedenfalls dachte ich mit einem bunten Strauss an Adaptern die Notfallversorgung auf ein festeres Fundament zu stellen.

Also wird es nun darauf hinauslaufen, einfach bei Tesla ein Typ2 Kabel zu kaufen - unklar bleibt mir aber, ob es für den UMC als zusätzliche Notlösung nicht einen Aufsatz für „normale“ britische Haushaltssteckdosen gibt, bzw. wo ich den finde.
Ich werde es also „analog“ machen, und im SeC anrufen :slight_smile:

Vielen Dank für Eure Betreuung -

Gruß
K.

Edit:
Den Adapter für GB gibt es direkt im SeC; er kostet in D 138€ inkl. Steuer.
K.

[color=#000080]Mod Note: Ergänzend zu Volkers Antworten eine kurze Stellungnahme zur Diskussion von Angeboten im Bereich „Marktplatz“:

  • Wenn ein User keine Diskussion zu seinem Angebot wünscht, kann er das Moderatorenteam bitten, den Thread zu sperren.
  • Ist der Thread nicht gesperrt, sind Rückfragen und Kommentare zu dem Angebot erlaubt. Diese können u.U. auch Kritik zum Angebot enthalten, auf die der Thread-Ersteller nach eigenem Ermessen reagieren kann.

Daher bitte ich alle Beteiligten, die „Meta-Diskussion“ hier zu beenden und zum Inhalt des Angebots zurückzukommen.[/color]

Na, hier wird man aber mit Freuden empfangen.

Ich habe hier bereits 2 NrgKick angeboten, die ich auch verkauft habe. Jedoch in einem anderen Forum.

11kW, weil es beim Tesla egal ist, zumindest ohne Doppellader. Ich finde es gut, dass man bei solchen Angeboten grundsätzlich aufpasst, aber hier weht ja ein extrem scharfer Wind. :confused:

Und warum sollte ich den Preis nennen, für den ich es gekauft habe? Wichtig ist der Verkaufspreis, nicht der Einkaufspreis.

Den Tesla UMC kenne ich zu wenig, daher kein Vergleich. Das Forum heißt ja Tesla Fahrer UND Freunde, oder?

Danke für die Info Thorsten, das wusste ich nicht. Aber ich stelle mich der Kritik und den Fragen.

P.S.: Ich biete Paypal an oder eventuell auch Nachnahme (in Österreich).