Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neuer Preis beim Upgrade 60 auf 75?

Gratuliere euch!!! Das ist ja mal ein Ostergeschenk
Wenn das so einfach geht, dann kann man bestimmt auch bald von 100 auf 120 kW updaten :laughing: :laughing: :laughing:
Spaß muss sein…

Kann ein Moderator die Themen bitte zusammenführen?
viewtopic.php?f=4&t=16305

So rein nach meiner Schnüffelnase zu urteilen, ist der S90 ein limitierter S100. Da kommt wohl irgendwann ein Updateangebot, wenn es dies nicht schon gibt. Interessant auch, dass die Vorführer P100 immer noch kostenfreien Supercharger beinhalten. Wäre die Preisdifferenz nicht so abartig, könnte alles P100 sein. Ich freue mich auf das nächste Auto P130 mit 2170-Zellen und 800km-Reichweite.

Das nachträgliche Updaten 60 -> 75 beim Firmenwagen hat nach der 1%-Regel mir nun rund €19 im Monat an Ersparnis eingebracht. Warum nicht mitnehmen. Wer die Optionen später kauft, hat diese nicht auf der Rechnung, die die Basis für die 1% bildet.

Wieso komme ich nach 10tkm nur auf 469 km wenn der Heckantrieb mit Reichweite 480 km angegeben ist?

Hat knapp eine Stunde balanciert nach dem erstmaligen Vollladen.

habe auch gerade 75er- Upgrade durchgeführt, natürlich hab ich mich gefreut.
Aber eine Frage in die Runde: versteht ihr die Preispolitik? was wäre wenn…, wenn ich das gestern für 7500 Euro!! gemacht hätte??
Oder gleich bei der Bestellung für 10 tsd. mehr? Vertrauen schaut anders aus!

Das BMS wird die Grenzen nicht kennen… altes Spiel.
Einmal ganz leer fahren bis weit in die Begrenzung kurz bevor er abschaltet (nicht zu weit von ner Lademöglichkeit weg, nur noch 50 oder 100m Runden ganz am Schluss, Kabel usw… nicht im Frunk falls er abschaltet) und dann wieder ganz volladen sollte die Anzeige korrigieren. An der tatsächlichen Reichweite ändert eine andere Anzeige aber nichts…

Vielleicht ist es nach dem nächsten balancieren aber auch schon höher

Ich denke da nun das Einsteigermodell so viel wie das 60er MS kostet, hätte man auch argumentieren können, dass der jetzige 75er im gleichen Preis zu unseren 60er steht…

ja, würde bei meinen handwerkern einer sowas machen, wäre der sofort aus der adresskartei geflogen…
das ist kein geschäftsgebahren!
es kann nur mit dem ganzen chaos der kw-änderungen, den zusatzpaketen und der „herunterrechnerei“ um evtl. doch noch die zuschussmöglichkeiten sich zu erhalten begründet werden.
ich hätte gedacht, dass das solange bleibt, bis das m3 vorfährt.

naja, aber hier gibt´s ja schlaue teslaner dies uns sicherlich gleich lesen lassen werden… bin gespannt.

Früher musste man 3 Jahre auf einen Benz warten, dafür fahren die immer noch. Heute bekommt man eine große Batterie und eine Verarbeitungsqualität, dass es einem graut. In 20 Jahren sind die Dinger nur noch Schrott, wahrscheinlich schon in spätestens 10.
Aber heute freuen wir uns über unsere günstiges 75 er Update, ich bin ja sooo glücklich:)
Und ja, ich habe das Auto aus Überzeugung gekauft und nein, mit der Preispolitik, sowie der Verarbeitung bin ich nicht zufrieden!

Geht es bei Euch im Süden tatsächlich so anders auf dem Bau zu als bei uns in Berlin. Ich bekomme von Baufirmen Angebote je nach Auftragslage? Da kann es durchaus mal sein, dass jemand offen sagt ich habe gerade eine Lücke im Zeitplan, wenn ich die Arbeit dann und dann ausführen kann, gibt es einen Sonderpreis! Wen jemand für meinen Auftrag Zeitarbeiter dazu nehmen muss, dann sehe ich das im Angebotspreis. Beides kein Grund jemanden nicht mehr bei Ausschreibungen zu berücksichtigen.

Was anderes ist das bei Tesla doch auch nicht, die 75er-Akkus waren eh verbaut, jetzt wurde durch den Entfall der der 60er Option die Preisstruktur angepasst und die 75er Updates werden jetzt günstiger angeboten, weil es zum alten Preis vermutlich kaum einer gekauft hat. Was ist daran unseriöses Geschäftsgebahren?

Gruß Mathie

wenn ich angebote bekomme und dann den preisspiegel mache, erkenne ich doch ob einer seriös kalkulieren kann, der preis „auskömmlich“ oder eher „ruinös“ (warum auch immer) ist, oder einer das „auswürfelt“.
wenn er würfelt, so ist er (bei schlechtet konjunktur) bald platt, kann sich aber heute im schnitt grad noch halten, das finde ich nicht seriös.
aber von 7.750 auf 2.250 € runter zu gehen und die möglichen pakete nun teurer zu machen und gleichzeitig die einzelheiten wild auszudünnen, macht mich schon ratlos. was soll ich davon halten?

ich fand´s ja gut, hab´s geordert aber wie zuvor jemand gepostet hat, wenn er´s nen tag vorher gekauft hätte? das ist das problem.

das ist für mich derzeit noch ziemlicher urwald was da aus kaliformien so rüber kommt… aber der wird ja bekanntlich weniger und somit (auch für mich) durchsichtiger.
ob´s wieder mal ein schlauer deal ist, hinhaltetaktik… ?

Dann könnten sie ja den AP1 auch günstiger machen: Gibt es nicht mehr und ist eh verbaut. Vor kurzem noch 3300€ jetzt 3400€ :confused:

@wp-qwertz
Für uns MX 60 Fahrer wurde auch der Preis gesenkt.
Vorgestern in MyTesla nachgeschaut : 10400 €
Preis heute : 7400 €
Das liegt aber noch erheblich über meiner Schmerzgrenze von 3000 €
Ich werde also auf eine weitere Preissenkung für MX Fahrer warten.

Q2 steht vor der Tür - nach dem Zulassungsfeuerwerk in Q1 (dank wegfallender SuC-flat?) wird jetzt gequetscht wo geht :unamused:
Mal sehen, ob die Preise für die anderen nachträglich freischaltbaren Optionen wie z.B. der AP auch gesenkt werden?

Klar könnte Tesla das tun, fände ich kein unseriöses Geschäftsgebahren.

Gruß Mathie

@Peter61

20 Jahre unterwegs waren die Dinger aber auch nur, wenn man auf eigene Kosten den Rost aller Türen entfernen hat lassen. Unsummen an Reparaturkosten zur Wartung on Top waren auch der Alltag. (Ich hatte die letzte und vorletzte Generation der S-Klasse, unsere gammelnden Sprinter und Vito lasse ich hier jetzt mal draußen, da Transporter)

A.K

3 Jahre auf ein Auto warten zu müssen war schon immer lächerlich und konnten wohl nur Deutsche akzeptabel finden oder als „muss so sein“ hinnehmen. So wie’s früher auch normal war jahrelang auf einen Telefonanschluss zu warten. Oder unsägliches Schlangestehen beim Bäcker am Sonntag - alles OK. Nicht.

Fraglos ist die Preis- und Ausstattungspolitik von Tesla in Europa und Deutschland grenzwertig. Der Upgrade von 60 auf 75 kWh ist jetzt jedoch zu einem fairen Preis möglich. Was man daran jetzt miesmachen muss, erschliesst sich mir nicht. Ist vielleicht ne Mentalitätsfrage.

Wenn die Teslas 20 Jahre durchhalten, fände ich das gut. Uralte Stinkbenze braucht auch sicherheitstechnische kein Mensch außer als nostalgische Oldtimer oder als Lastesel zum Abwirtschaften.

Wow! Der Upgrade von MS60 auf MS75 kostet ca. 2250 Euro und der Upgrade von MX60 auf MX75 7400 Euro? Wieso das denn? Da kommt doch der gleiche Software Update, mehr nicht. :confused:
Wie weit kommst du denn so im Schnitt mit deinem MX60? Ich habe bei der Bestellung schon von 75 (60 gab’s da schon nicht mehr) auf 90 aufgebohrt, weil ich gerade beim MX ein bisschen Bedenken bzgl der Reichweite hatte. Mit meinem MX90 komme ich im Frühjahr ohne große Heizung oder Klimaanlage und mit mäßigen Autobahntempo und -anteil kaum auf 400, eher 360 km Reichweite. Wie sieht das denn bei 'nem 60er aus?
Hatte zwischenzeitlich ein MS90D als Loaner, da gingen locker mal 100 km mehr raus aus der gleichen Batterie und den gleichen Motoren :frowning:

Meine Reichweiten mit dem MX 60 liegen bei :
Autobahn flottes Tempo : 200 KM
Überlandfahrten zügiges Fahren : 250 KM
Bei zurückhaltender Fahrweise sind auch 320 KM drin.
Ich habe mit einem MS P90 DL Loaner ähnliche Erfahrungen gemacht.
Der Mehrverbrauch des MX liegt nach meiner Einschätzung bei 30 Prozent.

ob ich meinen 75 nun für 2200 auf einen 90er aufrüsten kann [emoji2][emoji51]

Gesendet von iPhone mit Tapatalk