Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Neuer LFP Akku der SR+ / Reichweite, Kapazität, Laderaten

So, auch wenn die letzten Beiträge durchaus erheiternd waren, komme ich gerne wie gewünscht zum Thema zurück. Den SR+ Q1 habe ich nicht in der Tabelle aufgeführt, da es überhaupt noch keine Details gibt, weder zur Akku Chemie, Kapazität oder Verbrauch (beides aus der Zul.Bescheinigung) und selbst die WLTP Reichweite ist als Schätzung deklariert. Vermutlich hat Tesla noch nicht einmal final entschieden, ob das Modell aus Fremont, Shanghai oder von beiden Werken nach Deutschland kommt. Da ich hier schon mal vehement bei der LFP Kapazität spekuliert habe und falsch lag, wollte ich nur Fakten sammeln …

Interessant ist sicher die Frage, wie es bei eventuell gleicher Hardware gelungen ist, den Verbrauch zu senken bzw. die Reichweite zu erhöhen. Ich fahre noch den Effizienz-Weltmeister Ioniq, aber der SR+ kommt erfreulicherweise dicht dran …

2 Like

Kann ich in keinster Weise bestätigen. Wer einen Tesla fährt braucht hier und da eine halbe Stunde mehr Zeit im Leben. Ich habe die aber.

1 Like

Ist bei der WLTP Reichweite die Nutzung der „eisernen Reserve“ der Akkukapazität enthalten?
D.h. ist die Reichweite gerechnet bis das Auto „0%“ zeigt, oder bis es von der Batterie trennt?
Den Wert der Reserve in kWh kann man z.B. mit ScanMyTesla auslesen.

Ich habe meinen Tesla Model 3 LR seit September 2019.
Und ich lebe in einer bergigen Region und habe mit ihm schon einen Winter erlebt. Ich komme aus meinem Tal nicht raus ohne über Passstraßen zu fahren. Und ja, der Verbrauch ist eklatant höher als bei einem LR im flachen Norddeutschland. Also Durchschnittsverbrauch Winter/Sommer 23 kWh. Im Winter eher 25, im Sommer so um die 19 kWh.
Wenn ich kalt wegfahre habe ich anfangs oft einen Durchschnittsverbrauch von über 3.000 Wh, Richtung Arbeitsplatz zum Ende meiner 30 Km Fahrt dann so um die 17 kWh (da der tiefer liegt), bei der Heimfahrt dann so um die 20 kWh.
Also ja, man bekommt durch Bergstrecken nie das zurück was man hineinsteckt, die BMW-Daten habe ich schon angeführt also geschwindigkeitsabhängig 62 bis 64% Rückgewinnung, beim Tesla wird die Rückgewinnung durch das höhere Gewicht bei ca. knapp 70% (unbelegt) liegen. Also 30% sind sicher trotz Reko futsch.

1 Like

Ich würde mir wirklich wünschen, dass die Diskussion hier zurück zum neuen LFP Akku des SR+ kommt.

Seit über 300 Einträgen wird hier über die Vor- und Nachteile von Elektroautos im Allgemeinen und die spezifischen Eigenschaften von SR+ und LR diskutiert ohne dass im näheren auf den LFP Akku eingegangen wird.

ich habe mir den neuen Standard Range plus aus China mit dem LFP Akku gekauft. Die vor und Nachteile des SR+ im Allgemeinen sind mir bekannt und bewusst eingegangen. Sie passen zu meinem Farbprofil. Nun stehen noch drei Wochen Wartezeit an bis das Auto geliefert wird. In dieser Zeit ist die Vorfreude groß und man freut sich über jedes neue Detail zum Auto. Ich wünsche mir in diesem Thema mehr erfahren zu können und aus meiner Sicht grenzt das Thema ist stark genug ein dass ich dies auch erwarten könnte.

Leider ist diese Diskussion in fester Hand von Kommentatoren die Teils weder einen Tesla fahren noch vorhaben sich ein SR+ mit LFP zu kaufen und es wirkt auf mich so als ginge es hier mehr darum intellektuelle Kämpfe im Internet zu gewinnen. Ich habe das Gefühl dass die Diskussion hierrunter leidet. Ich wünsche mir den Respekt derjenigen, die für sich ohnehin wissen das ein SR+ für sie nicht infrage kommt sich hier in zurückzunehmen.

Für alle die die Begeisterung am LFP Akku bremsen möchten um falsche Erwartungshaltung abzubauen und Mitleser vor Fehlern zu bewahren: ihr habt euren Punkt klar gemacht. Ihr habt ihn so klargemacht, dass man in der Diskussion die Frage in den Kopf bekommt ob ein Elektroauto überhaupt mehr sein kann als ein teures Spielzeug für early Adopter.

Ich hoffe sehr das es besser wird. Ich werde für mich persönlich meine Recherchen zum LFP Akku und Übersetzung aus dem chinesischen gegebenenfalls in anderen Diskussionen posten. Mit diesem Gefühl bin ich nicht allein, dieses oft geäußerte Sentiment dringt allerdings unter all den anderen Punkten nicht deutlich genug durch.

36 Like

Allgemeine Diskussionen zum Thema „Reichweite im Winter“ können hier stattfinden

Allgemeine Diskussionen zum Thema „Reichweite SR+“ können hier stattfinden

Noch einmal. Hier soll es um die neuen LFP Akkus gehen.
Das ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder?

8 Like

Okay, dann zum Thema: Bei dieser „Rechnung“ wird aber übersehen, dass ich meinen „alten“ Akku auch auf 100 % laden kann und darf. Wenn ich täglich nicht 100 % benötige, werde ich ihn nur auf 80 % laden. Aber wenn ich z.B. mal 380 km weit muss, dann lade ich den Akku auf 100 %. Und dann habe ich mit altem Akku auch eine höhere Reichweite als ein SR+ mit neuem Akku.

2 Like

Das ist aus meiner Sicht unstrittig! Der LFP SR+ bleibt ein SR+, wennauch mit einer etwas robusteren dafür langsameren Batterie, welche häufigere 100% Ladungen über ein Autoleben weniger übel nimmt.

Ich persönlich werde das Auto selten mehr als 300km an einem Tag bewegen.

1 Like

ABRP hat jetzt dem LFP Akku drinnen:

4 Like

Klar darfst du jeden Akku bis 100% Laden. Du darfst auch einen Otto-Motor 100% im Drehzahlbegrenzer fahren. Ob das sinnvoll ist, ist die Frage :joy:

Ausgelegt ist ein Li-Ion Akku, wenn man Ihn auch in 8 Jahren noch nutzen möchte, nicht für regelmäßige 100% Ladezyklen.

Ich habe gestern auf einer chinesischen Seite gelesen, dass Tesla bei den LFP Modellen den Ladebegrenzer von Haus aus auf 100% voreinstellt. So kenne ich das auch von den LFP Modulen aus Solar Zwischenspeichern. Die halten Dekaden und werden davei regelmäßig voll genutzt.

Jetzt ist das ganze eine philosophische Sache:

  1. Möglichkeit:
    Man zahlt 100% des LR oder P um regelmäßig 80% (schnell zu laden).

oder

  1. Möglichkeit:
    Man zahlt 100% des China SR+ um 100% zu Laden (moderatere Geschwindigkeit*).
    *das wird sich Zeigen :wink:

oder

  1. Möglichkeit
    Man macht sich zu viele Gedanken um die Möglichkeiten, verzweifelt und nimmt nicht Teil an der eMobilität.
8 Like

Was passiert denn mit einem LFP Akku, wenn ich ihn nur alle 3 Monate auf 100% lade? Und in der Zwischenzeit im Bereich 20%-80% betreibe?
Leidet dann der Akku?
Oder ist dann nur die Ladeanzeige ungenauer?

@stekueh Nein, allerdings wird die Reichweite dann ggf. nicht 100% korrekt berechnet. Unsere Wagen sind doch schon alle produziert und werden Wochen (wenn nicht Monate) verschifft, bis die das erste Mal genutzt werden (das wäre ja sonst schon schädlich).

Ich kann den Tip geben: Wenn das Auo längere Zeit stehen bleibt. Akku auf 50% und kühl abstellen (nicht in der Sonne parken)

Bezüglich des 100%-Ladens des LFP wird hier immer wieder das Wort „regelmäßig“ verwendet, ohne Angabe wie oft genau. Regelmäßig ist richtig, bedeutet aber nicht immer. Und 1 mal täglich ist etwas anderes als 1 mal wöchentlich oder 1 mal monatlich.

Laut Tesla soll einmal wöchentlich auf 100% geladen werden. Daraus kann man schlußfolgern, dass auch beim LFP das häufigere 100% Laden schädlich ist und unvermeidbaren Gelegenheiten, zB auf Langstrecken, vorbehalten sein sollte.

Beim LR Akku wird immer wieder von einer 80% Grenze im Normalfall geschrieben. Tesla selbst setzt zumindest im MS die Grenze bei 90%. Der Bereich 90-100% wird als „Trip“ entsprechend gekennzeichnet.

Wie gesagt: LFP Zellen werden schon seit Jahren als Zwischenspeicherlösung voll (~95%) genutzt (auf 0% soll kein Akku regelmäßig entleert werden).

Für meinen Usecase aber egal. Ich lade 1x die Woche auf der Arbeit, das reicht. Mehr als 1000km fahre ich nicht im Monat.

Das LFP-Modell wird übrigens inkl. Wärmepumpe bei ABRP geführt :wink: Man wird ja mal träumen dürfen :smiley:

3 Like

Bisher wurde von einmal wöchentlich gesprochen. Ja, Ladungen auf 100% Prozent sind schädlicher als solche auf 80 %. Der LFP Akku unterliegt keinen anderen Naturgesetzen. Er ist nur, nach meinem Verständnis, so dass über die Lebenserwartung eines Autos die 100 % Ladung in wöchentlicher Frequenz keinen wesentlich zusätzlichen Verschleiß bedeutet.

2 Like

Also langsam dreht sich hier alles nur noch im Kreis, sorry :sweat_smile:

Nochmal:

  • Natürlich findet Akku-Degradation statt, immer
  • Bei LFP dauert es circa 3x so viele Zyklen, bis das gleiche Maß an Degradation erreicht ist (ganz vereinfacht ausgedrückt)
    —> Daraus folgt, dass ein Laden auf 100 % aufgrund der „3x besseren Robustheit“ für die Gesamtlebensdauer des Akkus weitaus weniger relevant ist
    —> Anders gesagt: Der LFP verliert derartig langsam an Kapazität, dass man sich über das Laden „des Akkuwohles wegen“ keine Gedanken mehr machen muss :wink:

So.
DAVON UNABHÄNGIG wird die Ladestandsanzeige beim LFP ungenauer, wenn man ihn nicht hin und wieder einmal auf 100% lädt, um das System zu kalibrieren. Die Reichweitenanzeige wird also ungenauer, wenn man das nicht regelmäßig tut.

Bitte diese beiden Aspekte getrennt betrachten! Natürlich hängen sie insofern zusammen, dass es etwas ungünstig wäre, wenn man den LFP regelmäßig auf 100 % laden soll und die Batterie das ganz und gar nicht vertragen würde

Das ist aber glücklicherweise nicht so. Im Gegenteil, es ist eben sogar gar kein Problem mehr, da die Batterie so viel länger hält (s.o.).

Jeder kann das für sich handhaben. Dann ist die Anzeige eben etwas ungenauer oder ich lade halt einmal die Woche 100%.
Wichtig ist doch, dass die Gesamtlebensdauer um ein Vielfaches besser geworden ist, was für mich kaufentscheidend war.

FAZIT / TLDR: Ihr könnt so oft auf 100 % laden, wie ihr wollt. Beim LFP tut das der Batterie weitaus weniger weh, weshalb ich mir darüber keine Gedanken mehr machen werde (wenn ich einen NMC hätte würde ich das schon).
Die Empfehlung von Tesla betrifft lediglich die Ladestandsanzeige, um diese eben genau zu halten. Dafür reicht einmal die Woche vollladen, mehr nützt diesbezüglich nichts. Öfter 100 % Laden ist aufgrund der oben beschriebenen Tatsache trotzdem kein Problem.

7 Like

Ich denke, dass Du mit Deiner Schlußfolgerung zu weit gehst. Wenn 100% Laden beim LFP dermaßen unproblematisch wäre, dann wäre Tesla sicher ganz vorne dabei zu behaupten, man hätte einen Akku, der immer auf 100% geladen werden könne. Aber das ist natürlich genauso Spekulation wie Deine Schlußfolgerung.

Ich habe mir mal den Bestand in einigen EU Ländern angesehen. Fast überall wird der SR+ mit 2.000 EUR Rabatt und dem Chrom-Foto angeboten und die Auswahl ist so üppig wie bei uns. Auch in Finnland und Schweden. Aber: Nicht in Norwegen. Dort gibt es Null SR+ im Bestand. Vielleicht ist der LFP Akku doch bei Kälte etwas empfindlicher. Ich habe aber keine Ahnung, ob die Winter in Finnland milder als in Norwegen sind.

Vielleicht gibt es aber auch einfach gerade keine im Bestand.
Finde man kann es mit seinen Thesen und Spekulationen auch übertreiben.

2 Like